Dienste

 

 

Geschichte Bericht: Nazi-Verbrecher Brunner starb 2001 in Damaskus

Er war einer der meistgesuchten NS-Kriegsverbrecher, verantwortlich für die Deportation von 128 500 Juden. Doch über Jahrzehnte konnte Alois Brunner sich der Justiz entziehen. Ein französisches Magazin berichtet nun, es habe das Rätsel um sein Ende gelüftet.
Mit diesem Bild des NS-Verbrechers Alois Brunner aus dem Jahr 1940 fahndeten die Staatsanwaltschaften Köln und Frankfurt nach dem «Ingenieur der Endlösung». Foto: Polizei © dpa - Deutsche Presse-Agentur GmbH
Mit diesem Bild des NS-Verbrechers Alois Brunner aus dem Jahr 1940 fahndeten die Staatsanwaltschaften Köln und Frankfurt nach dem «Ingenieur der Endlösung». Foto: Polizei © dpa - Deutsche Presse-Agentur GmbH

Der NS-Kriegsverbrecher Alois Brunner soll nach Recherchen eines französischen Magazins 2001 unter elenden Bedingungen in Syrien gestorben sein. Er habe die letzten Jahre seines Lebens in einer Kellerzelle des Geheimdienstes in Damaskus verbracht, berichtete das Magazin «XXI».

Es berief sich auf Interviews mit drei früheren syrische Geheimdienstmitarbeitern, von denen einer sich mit seinem echten Namen zitieren ließ.

«Sie haben ihn sehr schlecht behandelt», sagte einer der Männer über Brunners letzte Jahre. «Er war sehr müde, sehr krank. Er litt und hat viel geschrien, alle haben ihn gehört.» Brunner habe «abstoßendes Zeug» zu essen bekommen. Nach dem Bericht soll der frühere SS-Hauptsturmführer bis ins Alter ein überzeugter Nazi gewesen sein.

Der 1912 in Österreich geborene Brunner galt als «Ingenieur der Endlösung» und enger Mitarbeiter des 1962 in Israel hingerichteten Adolf Eichmann. Nach Angaben des Simon-Wiesenthal-Zentrums war Brunner verantwortlich für die Deportation von 128 500 Juden aus Frankreich und anderen Ländern. Das Schicksal des international gesuchten Kriegsverbrechers gab lange Rätsel auf.

Immer wieder gab es widersprüchliche Berichte dazu, ob er noch lebt. 2001 verurteilte die französische Justiz ihn in Abwesenheit wegen Verbrechen gegen die Menschlichkeit zu lebenslanger Haft. 2014 verkündete das Wiesenthal-Zentrum, dass Brunner nach Angaben eines deutschen Geheimdienstlers Jahre zuvor in Damaskus gestorben sei.

Reporter der Illustrierten «Bunte» hatten den ehemaligen SS-Offizier 1985 in Syrien aufgespürt. Später soll Brunner dem «XXI»-Bericht zufolge systematisch vom Geheimdienst abgeschirmt worden sein, den er seit den 1950er Jahren mit aufgebaut habe. Der «Nazi-Jäger» Serge Klarsfeld sagte dem Magazin, er habe in den 1980er Jahren von einem in Syrien aktiven französischen Agenten erfahren, dass Brunner das dortige Regime beraten habe.

Schon von 1989 an habe Brunner in seiner Wohnung in einem wohlhabenden Viertel von Damaskus quasi unter Hausarrest gestanden, erzählte Abou Yaman, damals zu Brunners Schutz eingeteilt, der heute in Jordanien lebt. Später sei er dann ins Kellergeschoss der Zentrale der Einheit für Spionageabwehr gebracht worden, sagte ein anderer Ex-Geheimdienstler. «Nach 1995, 1996 oder 1997. Aber vor 1999, das ist sicher.» Es habe Angst vor einem Bombenangriff gegeben oder dass Brunner fotografiert wird. Nach seinem Tod im Alter von 89 Jahren sei der frühere SS-Mann diskret in Damaskus beigesetzt worden.

«Wenn dieser Bericht stimmt, dann bin ich extrem glücklich, dass er wie ein Hund gestorben ist, dass er gelitten hat», sagte der Direktor des Jerusalemer Wiesenthal-Zentrums, Efraim Zuroff, der Deutschen Presse-Agentur. «Es ist ein schwacher Trost, aber trotzdem ein Trost.» Soweit er wisse, habe es Interviews mit syrischen Geheimdienstmitarbeitern gegeben. Er warte allerdings noch darauf, diese Interviews zu sehen.

© dpa-infocom GmbH
 
5527870
Bericht: Nazi-Verbrecher Brunner starb 2001 in Damaskus
Er war einer der meistgesuchten NS-Kriegsverbrecher, verantwortlich für die Deportation von 128 500 Juden. Doch über Jahrzehnte konnte Alois Brunner sich der Justiz entziehen. Ein französisches Magazin berichtet nun, es habe das Rätsel um sein Ende gelüftet.
http://www.arcor.de/content/aktuell/news_politik_ausland/5527870,1,Geschichte--Bericht%3A-Nazi-Verbrecher-Brunner-starb-2001-in-Damaskus,content.html
http://www.arcor.de/iimages/gimages/1tmReK8LqOXPa1mi8awvkk3K6a_J3zMvtJ7z7Rs3jxjSkSCrNN8NHGKK6_RqPgpwTF1gFshGLijpQXzSdCCjbg==.jpg

Arcor Video-News des Tages

 
 

Topthema - Empfehlung der Redaktion

 
Mit Fahnen markierte Hundehaufen. Foto: Jörg Carstensen/Archiv © dpa - Deutsche Presse-Agentur GmbH
 

Bürger sollen Hundehaufen mit Fähnchen markieren

Sie sind ein ewiges Ärgernis - die Hundehaufen. Die Stadt Goslar, die im vergangen Jahr eine Tonne Hundekot entsorgen musste, will die Besitzer jetzt ...  mehr
 
 
 

Bildungsexperten für Abschaffung der Schulnoten

Foto: Sebastian Gollnow/Archiv © dpa - Deutsche Presse-Agentur GmbH
Bildungsexperten meinen: Zensuren sind nicht objektiv - Schulnoten sollten abgeschafft werden und durch Berichte ersetzt werden. Es sei wissenschaftlich bewiesen, dass diese besser geeignet seien. Sind Noten ein überholtes System - oder genau richtig?
 Ohne Schulnoten fehlt ein erheblicher Motivationsfaktor. Ich finde diese Bewertungsform genau richtig!
 Total überholt! In diesem strengen Noten-Korsett haben die Kinder doch keine Möglichkeit sich zu entfalten! Waldorfschulen machen es schon richtig.
 Noten sind oft ungerecht, anfällig für Verzerrungen und schlecht vergleichbar - aber Berichte sind einfach keine geeignete Alternative...
Abstimmen Ergebnis
 
 © Zoomin.tv
 

Hallo Zukunft: Dubai bekommt selbstfliegende Taxis

Schon ab Juli sollen in Dubai selbstfliegende Drohnen-Taxis Passagiere befördern. Das ist besser als der Traum vom Hoverboard.  mehr
 
 
 
 

Topthema - Empfehlung der Redaktion

 
  • Kattia musste im Netz einen kleinen Shitstorm über sich ergehen lassen: Nicht jeder fand ihre Sex-Offensive toll...<br/><br/><a href="http://www.rtl.de/cms/sendungen/show/der-bachelor.html" target="_blank">Alle Infos zu "Der Bachelor" im Special bei RTL.de</a>
 © RTL / Marie Schmidt
  • Es ging heiß her in Miami: Beim Paragliding mit den Mädels sorgte Kattia für viele Lästereien. Der Grund: Ihr freizügiger String-Bikini...<br/><br/><a href="http://www.rtl.de/cms/sendungen/show/der-bachelor.html" target="_blank">Alle Infos zu "Der Bachelor" im Special bei RTL.de</a>
 © RTL
  • Pech gehabt: Eigentlich wollte Sebastian Clea-Lacy zum Einzeldate ausführen - doch Viola grätschte mit der weißen Rose dazwischen. Gemeinsam verteilten sie Eiscreme an Kinder.<br/><br/><a href="http://www.rtl.de/cms/sendungen/show/der-bachelor.html" target="_blank">Alle Infos zu "Der Bachelor" im Special bei RTL.de</a>
 © RTL
  • Beim Gruppendate im Theater mussten die Frauen Sebastian mit einer spontanen Bühnen-Performance beeindrucken.<br/><br/><a href="http://www.rtl.de/cms/sendungen/show/der-bachelor.html" target="_blank">Alle Infos zu "Der Bachelor" im Special bei RTL.de</a> © RTL
  • Musicaldarstellerin Julia war auf der Bühne ganz in ihrem Element. Sie wollte ihre sexy Seite präsentieren. "Nichts macht mich so an wie ein Mann, der Logos entwerfen kann" sang sie für Sebastian...<br/><br/><a href="http://www.rtl.de/cms/sendungen/show/der-bachelor.html" target="_blank">Alle Infos zu "Der Bachelor" im Special bei RTL.de</a>
 © RTL
  • ...der wirkte von ihrer Performance allerdings eher irritiert. Er hätte es schöner gefunden, hätte Julia etwas über sich selbst erzählt. Das dachte sich so manch ein Zuschauer nach dem schrägen Auftritt.<br/><br/><a href="http://www.rtl.de/cms/sendungen/show/der-bachelor.html" target="_blank">Alle Infos zu "Der Bachelor" im Special bei RTL.de</a> © RTL
  • Janika durfte den Bachelor nach ihrem gelungenen Auftritt zum "vertrauten" Einzelgespräch bitten. Dass sie morgens nach dem Aufwachen "nicht gleich ins Bad rennt um sich zu schminken", schien den Rosenkavalier zu beeindrucken.<br/><br/><a href="http://www.rtl.de/cms/sendungen/show/der-bachelor.html" target="_blank">Alle Infos zu "Der Bachelor" im Special bei RTL.de</a> © RTL
  • Schade: Wir hätten zu gern Fabiennes große "Playboy"-Beichte erlebt. Doch der Bachelor schickte sie nach Hause...
<br/><br/><a href="http://www.rtl.de/cms/sendungen/show/der-bachelor.html" target="_blank">Alle Infos zu "Der Bachelor" im Special bei RTL.de</a>
 © RTL / Marie Schmidt
  • Caroline sorgte bei Sebastian für Stirnrunzeln, als sie von ihrem Hund als "Fellkind" sprach. Das fand er gegenüber der jungen Mutter Sabrina offenbar ziemlich taktlos. Die Quittung: Ein Ticket zurück nach Deutschland.<br/><br/><a href="http://www.rtl.de/cms/sendungen/show/der-bachelor.html" target="_blank">Alle Infos zu "Der Bachelor" im Special bei RTL.de</a>
 © RTL / Marie Schmidt
  • War Anna beim Paragliding zu ängstlich? Auch sie bekam keine Rose.<br/><br/><a href="http://www.rtl.de/cms/sendungen/show/der-bachelor.html" target="_blank">Alle Infos zu "Der Bachelor" im Special bei RTL.de</a>
 © RTL / Marie Schmidt
 

Sex-Offensive: Kattia punktet beim "Bachelor"

Ganz schön heiß: Sexy Kattia versuchte "Bachelor" Sebastian mit vollem Körpereinsatz von sich zu überzeugen. Sehr zum Ärger ihrer ...  mehr
 
 
 
Tag für Tag finden Sie an dieser Stelle einen Rückblick auf Ereignisse, Anekdoten, Geburts- oder Sterbetage, die mit diesem Datum verbunden sind. Foto: dpa © dpa - Deutsche Presse-Agentur GmbH
 

Kalenderblatt 2017: 20. Februar

Das aktuelle Kalenderblatt für den 20. Februar 2017:  mehr