Dienste

 

 

International Von der Leyen ermahnt Trump-Regierung: «Keine Alleingänge»

Klartext zum Auftakt der Münchner Sicherheitskonferenz: Die deutsche Verteidigungsministerin liest der US-Regierung die Leviten. Wer mehr von Europa wolle, müsse einen anderen Ton anschlagen.
  • Wolfgang Ischinger (l-r), Ursula von der Leyen und Bill Gates auf der Münchner Sicherheitskonferenz. Foto: Sven Hoppe © dpa - Deutsche Presse-Agentur GmbH
    Wolfgang Ischinger (l-r), Ursula von der Leyen und Bill Gates auf der Münchner Sicherheitskonferenz. Foto: Sven Hoppe © dpa - Deutsche Presse-Agentur GmbH
  • US-Verteidigungsminister James Mattis nach der Landung auf dem Flughafen in München. Foto: Sven Hoppe © dpa - Deutsche Presse-Agentur GmbH
    US-Verteidigungsminister James Mattis nach der Landung auf dem Flughafen in München. Foto: Sven Hoppe © dpa - Deutsche Presse-Agentur GmbH
  • Polizisten stehen vor dem Hotel "Bayerischen Hof". Foto: Sven Hoppe © dpa - Deutsche Presse-Agentur GmbH
    Polizisten stehen vor dem Hotel "Bayerischen Hof". Foto: Sven Hoppe © dpa - Deutsche Presse-Agentur GmbH
1 / 3

Verteidigungsministerin Ursula von der Leyen hat die neue US-Regierung von Donald Trump überraschend deutlich vor Alleingängen in der Außenpolitik gewarnt. Zu Beginn der Münchner Sicherheitskonferenz mahnte von der Leyen ein gemeinsames Vorgehen der Nato bei Krisen und Konflikten in der Welt an.

Die Trump-Regierung dürfe nicht über «die Köpfe der Partner hinweg» etwa mit Moskau eigene Absprachen treffen, sagte die CDU-Politikerin. Von der Leyen wandte sich auch gegen den US-Einreisestopp für einige islamisch geprägte Länder und die von Trump ins Gespräch gebrachte Folter als Verhörmethode gegen Terroristen. Das widerspreche den gemeinsamen Werten des Militärbündnisses.

Auch beim Bonner Treffen der Außenminister der 20 mächtigsten Industriestaaten (G20) stand Trumps «Amerika zuerst»-Kurs im Vordergrund. Bundesaußenminister Sigmar Gabriel (SPD) sagte, die Lösung globaler Problemen wie Terrorismus und Klimawandel werde «nur gelingen mit Kooperation und ganz sicher nicht mit weiterer Abschottung». Dies habe auch US-Außenminister Rex Tillerson bei seinem ersten Besuch in Europa so gesehen. Gabriel wandte sich gegen die Forderung der USA, die Nato-Partner müssten mehr Geld in Verteidigung stecken.

Kanzlerin Angela Merkel (CDU) erinnerte Washington daran, dass auch die Stärke der USA durch die Nato gewachsen sei. Zudem betonte sie nach einem Gespräch mit Kanadas Premierminister Justin Trudeau in Berlin: «Militärische Aktionen alleine werden keine Krisen lösen.» Merkel verwies auf die Bedeutung von Krisenprävention und Entwicklungshilfe.

Merkel wurde am Freitagabend in München erwartet. An diesem Samstag trifft die Kanzlerin erstmals mit einem Mitglied der Trump-Regierung zusammen, nämlich mit dem neuen US-Vizepräsidenten Mike Pence.

Von der Leyen sagte in München, Lastenteilung unter Bündnispartnern sei mehr als eine Frage des Geldes. Die Last gemeinsam zu tragen, das sei zuallererst das Prinzip, füreinander einzustehen, ohne Wenn und Aber. «Das schließt Alleingänge aus - sowohl den Alleingang des Vorwegpreschens, aber auch den Alleingang des Sich-Wegduckens.»

US-Verteidigungsminister James Mattis hatte den Nato-Partnern am Mittwoch gedroht, das US-Engagement zurückzufahren, sollten sie nicht mehr für ihre Verteidigung ausgeben. Er unterstrich damit eine zentrale Forderung Trumps. In München reagierte Mattis nicht auf die Mahnungen von der Leyens. Er betonte nur, Sicherheit in Zeiten des internationalen Terrorismus gebe es nur im Team.

Die Ministerin erklärte, die Europäer müssten bei der Verteidigung enger zusammenarbeiten. «Ich bin gewiss, dass dies in Washington Anerkennung und Aufmerksamkeit findet. Umgekehrt wissen unsere amerikanischen Freunde gut, dass ihr Ton zu Europa und zur Nato einen direkten Einfluss auf den Zusammenhalt unseres Kontinents hat. Eine stabile Europäische Union ist deshalb genauso im amerikanischen Interesse wie eine geschlossene Nato.»

Von der Leyen betonte, auch der Kampf gegen den islamistischen Terror müsse gemeinsam geführt werden und dürfe nicht in eine «Front gegen den Islam und Muslime an sich» verkehrt werden. «Sonst laufen wir Gefahr, die Gräben weiter zu vertiefen, aus denen Gewalt und Terror wachsen.» Die USA hatten mit einem Einreisestopp für islamisch geprägte Länder weltweite Proteste ausgelöst.

Die US-Regierung setzt unter Trump auf Abschottung. Sie will sich mit einer Mauer gegen Migranten aus Mexiko abgrenzen, stellt Freihandelsverträge infrage und denkt laut über eine neue Import-Abgabe nach, die auch europäischen Unternehmen erheblich schaden würde. 

Bis Sonntag werden bis zu 30 Staats- und Regierungschefs sowie etwa 80 Außen- und Verteidigungsminister im Hotel Bayerischer Hof erwartet. Die Mächtigen der Welt haben neben der bisher eher widersprüchlichen US-Außenpolitik viele weitere Themen: Die Spannungen mit Russland, den Syrien-Krieg, den Ukraine-Konflikt und nicht zuletzt die Zukunft der EU.

© dpa-infocom GmbH
 
Der frühere US-Arbeitsminister Tom Perez auf dem Winter-Treffen des Democratic National Committee (DNC), der nationalen Organisation der Demokratischen Partei. Foto: Branden Camp © dpa - Deutsche Presse-Agentur GmbH

Ex-Minister Perez soll US-Demokraten neuen Schwung geben

Nach ihrer verheerenden Schlappe im November wollen die US-Demokraten wieder Flagge zeigen. Sie setzen dabei auf einen Bürgerrechtsanwalt und Ex-Arbeitsminister, der als progressiv gilt, aber das ...
 
 
 Zur Übersicht AuslandZur Startseite 
 

 
5622574
Von der Leyen ermahnt Trump-Regierung: «Keine Alleingänge»
Klartext zum Auftakt der Münchner Sicherheitskonferenz: Die deutsche Verteidigungsministerin liest der US-Regierung die Leviten. Wer mehr von Europa wolle, müsse einen anderen Ton anschlagen.
http://www.arcor.de/content/aktuell/news_politik_ausland/5622574,1,International--Von-der-Leyen-ermahnt-Trump-Regierung%3A-%C2%ABKeine-Alleing%C3%A4nge%C2%BB,content.html
http://www.arcor.de/iimages/gimages/M+92BsUOhkyK+1OQ0jlnYIbaPpLZLW4Fg1HCTtyRHHB1TB6_EkBv5khCfZcyoTU91Q9JxBBjyREq+VSzAX9lnA==.jpg

Arcor Video-News des Tages

 
 

Topthema - Empfehlung der Redaktion

 
Mit den Rosenmontagszügen erreicht der Karneval seinen Höhepunkt. Anders als viele denken wird Kamelle nie vom stehenden Wagen geworfen, sondern nur während der Fahrt. Foto: Oliver Berg/dpa © dpa - Deutsche Presse-Agentur GmbH
 

Die elf größten Anfängerfehler im Karneval

In Köln darf man nicht «Helau» rufen, das weiß fast jeder. Dass man unter bestimmten Umständen aber auch nicht «Kamelle» rufen darf, das ist ...  mehr
 
 
 

Aufschwung bei der SPD: Guckt die CDU in die Röhre?

 © dpa - Deutsche Presse-Agentur GmbH
Ist es der Schulz-Effekt? Die SPD liegt erstmals seit zehn Jahren vor der Union. Viele Bürger wollen bei der zuvor stark geschrumpften Volkspartei wieder mitmachen. Wie wird das bei den Wahlen aussehen? Guckt die CDU in die Röhre?
 Das Rennen ist schon längst entschieden, dass Martin Schulz Kanzler wird ist so sicher, wie das Amen in der Kirche.
 Nein, das sind ja jetzt nur erste Prognosen, ich glaube die CDU bzw. "Mutti Merkel" ist nicht zu schlagen.
 Ist doch eigentlich völlig egal, einen Unterschied wird man im Endeffekt eh nicht spüren können, egal wie die Wahl ausgeht.
Abstimmen Ergebnis
 
Schnuckelig: Nashornbaby erkundet die Welt
 

Schnuckelig: Nashornbaby erkundet die Welt

Gerade mal 3 Monate alt ist der Nashornachwuchs im Zoo von San Diego in Kalifornien, USA. EIn Horn besitzt der kleine Taj noch nicht, aber er ist ...  mehr
 
 
 
 

Topthema - Empfehlung der Redaktion

 
  • Heißes Einzeldate: Sebastian lud Kattia zum Salsa-Tanzen ein - und verärgerte damit die anderen Liebesanwärterinnen...<br/><br/><a href="http://www.rtl.de/cms/sendungen/show/der-bachelor.html" target="_blank">Alle Infos zu "Der Bachelor" im Special bei RTL.de</a>
 © RTL
  • Kattia beichtete Sebastian, dass sie schon mal verheiratet war - und ihr Mann kurz nach der Trennung starb. Außerdem verriet sie, dass sie in der Villa einen schweren Stand habe und die Außenseiterin der Runde sei.
<br/><br/><a href="http://www.rtl.de/cms/sendungen/show/der-bachelor.html" target="_blank">Alle Infos zu "Der Bachelor" im Special bei RTL.de</a>
 © RTL
  • Silvana und Sabrina sollten per Hubschrauber zum Date mit Sebastian geflogen werden. Doch Sabrina leidet unter Höhenangst. "Das ist mir kein Mann wert", befand sie und stieg wieder aus. Silvana flog alleine zum Treffen - doch Sabrina durfte nachkommen. Letztendlich schickte der Bachelor Silvana sogar früher zurück in die Villa, um mit Sabrina allein zu Abend zu essen.
<br/><br/><a href="http://www.rtl.de/cms/sendungen/show/der-bachelor.html" target="_blank">Alle Infos zu "Der Bachelor" im Special bei RTL.de</a>
 © RTL
  • In der Villa wurde unterdessen ordentlich gefeiert. Anstatt Bier- spielten die Damen Sektpong.<br/><br/><a href="http://www.rtl.de/cms/sendungen/show/der-bachelor.html" target="_blank">Alle Infos zu "Der Bachelor" im Special bei RTL.de</a>
 © RTL
  • Am nächsten Tag überraschte Sebastian die Damen mit Frühstück in der Villa. Eigentlich hoffte er darauf, die ein oder andere Single-Lady ungeschminkt zu erwischen, aber die meisten brezelten sich dann doch noch fix auf.<br/><br/><a href="http://www.rtl.de/cms/sendungen/show/der-bachelor.html" target="_blank">Alle Infos zu "Der Bachelor" im Special bei RTL.de</a>
 © RTL
  • Am Frühstückstisch sorgte Kattia mal wieder für Ärger, als sie petzte "Die waren alle besoffen hier."<br/><br/><a href="http://www.rtl.de/cms/sendungen/show/der-bachelor.html" target="_blank">Alle Infos zu "Der Bachelor" im Special bei RTL.de</a>
 © RTL
  • Beim Gruppendate schockte Viola mit intimen Details.<br/><br/><a href="http://www.rtl.de/cms/sendungen/show/der-bachelor.html" target="_blank">Alle Infos zu "Der Bachelor" im Special bei RTL.de</a>
 © RTL
  • Alesa las Sebastian aus der Hand.<br/><br/><a href="http://www.rtl.de/cms/sendungen/show/der-bachelor.html" target="_blank">Alle Infos zu "Der Bachelor" im Special bei RTL.de</a>
 © RTL
  • Alesa zählte zu den Lieblingen der Zuschauer - aber leider nicht zu Sebastians Favoritinnen. Sie musste wieder nach Hause fliegen.<br/><br/><a href="http://www.rtl.de/cms/sendungen/show/der-bachelor.html" target="_blank">Alle Infos zu "Der Bachelor" im Special bei RTL.de</a>
 © RTL / Marie Schmidt
  • Silvana hat zwar ein "geiles Gespräch" mit Sebastian geführt, aber offenbar konnte die Älteste der Runde ihn dabei nicht von sich überzeugen...<br/><br/><a href="http://www.rtl.de/cms/sendungen/show/der-bachelor.html" target="_blank">Alle Infos zu "Der Bachelor" im Special bei RTL.de</a>
 © RTL / Marie Schmidt
  • Auch für Tina S. gab es keine Rose.<br/><br/><a href="http://www.rtl.de/cms/sendungen/show/der-bachelor.html" target="_blank">Alle Infos zu "Der Bachelor" im Special bei RTL.de</a>
 © RTL / Marie Schmidt
 

"Bachelor": Sektpong, Sextalk und Zickenkrieg

Stürmische Zeiten in Miami: Kattia und Viola gingen in der gestrigen Episode von "Der Bachelor" in die Vollen - der Rest der Mädels reagierte ...  mehr
 
 
 
Tag für Tag finden Sie an dieser Stelle einen Rückblick auf Ereignisse, Anekdoten, Geburts- oder Sterbetage, die mit diesem Datum verbunden sind. Foto: dpa © dpa - Deutsche Presse-Agentur GmbH
 

Kalenderblatt 2017: 26. Februar

Das aktuelle Kalenderblatt für den 26. Februar 2017:  mehr