Dienste

 

 

Inland

Die Leiterin der bayrischen Staatskanzlei, Christine Haderthauer, steht wegen ihrer Beteiligung an einer Modellbau-Firma in der Kritik.  © dpa - Deutsche Presse-Agentur GmbH / Andreas Gebert
29. Juli 2014 18:07
 

Haderthauer bleibt trotz kommender Ermittlungen im Amt

Bayerns Staatskanzleichefin Haderthauer stehen Betrugsermittlungen bevor. Sie kämpft um ihr Amt und beteuert ihre Unschuld. Dabei gibt ihr ... mehr

Gorleben soll bis auf weiteres weitgehend geschlossen werden.  © dpa - Deutsche Presse-Agentur GmbH / Philipp Schulze/Archiv
29. Juli 2014 17:16
 

Gorleben wird weitgehend geschlossen

Das umstrittene Erkundungsbergwerk Gorleben soll bis auf weiteres weitgehend geschlossen werden. Die Bundesregierung und Niedersachsen ... mehr
 
Das Schild der Familienkasse Berlin-Brandenburg.  © dpa - Deutsche Presse-Agentur GmbH / Ole Spata/Archiv
29. Juli 2014 16:44
 

Regierung verschärft Regeln für Kindergeld an Ausländer

Die Bundesregierung hat die Kindergeldregeln für im Ausland lebende Kinder verschärft. Betroffen sind davon Familien mit einem Pass aus ... mehr
 
Annette Schavan scheint noch immer an ihrem Doktortitel zu hängen.  © dpa - Deutsche Presse-Agentur GmbH / Martin Schutt/Archiv
29. Juli 2014 16:35
 

Schavan nennt entzogenen Doktortitel weiter im Lebenslauf

Annette Schavan, Ex-Bundesforschungsministerin und neuerdings deutsche Vatikan-Botschafterin, scheint noch immer an ihrem Doktortitel zu ... mehr
 
Die Hauptangeklagte im NSU-Prozess, Beate Zschäpe, betritt das Oberlandesgericht in München.  © dpa - Deutsche Presse-Agentur GmbH / Peter Kneffel/Archiv
29. Juli 2014 16:22
 

NSU-Prozess geht trotz Zschäpes Befangenheitsantrag weiter

Die Hauptangeklagte Beate Zschäpe hat im NSU-Prozess einen Befangenheitsantrag gestellt, der sich gegen sämtliche Richter des ... mehr
 
Ermittler suchen vor der Synagoge in Wuppertal nach Spuren.  © dpa - Deutsche Presse-Agentur GmbH / Holger Battefeld/dpa
29. Juli 2014 11:57
 

Brandsätze auf Wuppertaler Synagoge

Drei Männer haben in der Nacht zum Dienstag mehrere Molotowcocktails auf die Synagoge in Wuppertal geschleudert. Sie hätten die ... mehr
 
Bundestag in Berlin: Abgeordnete haben seit vergangenem Oktober nach Recherchen von abgeordnetenwatch.de mindestens 6,6 Millionen Euro nebenbei verdient.  © dpa - Deutsche Presse-Agentur GmbH / Maurizio Gambarini
29. Juli 2014 11:14
 

Grüne für volle Offenlegung der Abgeordneten-Nebeneinkünfte

Nach der Veröffentlichung der teils hohen Nebeneinkünfte von Bundestagsabgeordneten haben die Grünen erneut eine komplette Offenlegung ... mehr
 
Rät dem ehemaligen NSA-Mitarbeiter Edward Snowden zu einer Rückkehr in die USA: Justizminister Heiko Maas.  © dpa - Deutsche Presse-Agentur GmbH / Hannibal/Archiv
29. Juli 2014 07:50
 

Justizminister Maas rät Snowden zu Rückkehr in die USA

Bundesjustizminister Heiko Maas (SPD) rät dem ehemaligen NSA-Mitarbeiter Edward Snowden zu einer Rückkehr in die USA. mehr
 
Erkundungsbergwerk in Gorleben. Foto: Rainer Jensen © dpa - Deutsche Presse-Agentur GmbH
29. Juli 2014 06:42
 

Pläne für Zukunft von Salzstock Gorleben werden vorgestellt

Im niedersächsischen Gorleben werden die Pläne für den Salzstock vorgestellt, der jahrzehntelang als mögliches Atomendlager untersucht ... mehr
 
Justizminister Maas will ein weiteres Gesetzespaket zur Kostenbegrenzung für Mieter schnüren.  © dpa - Deutsche Presse-Agentur GmbH / Armin Weigel/Archiv
28. Juli 2014 18:09
 

Maas plant weiteren Kostendämpfer für Mieter

Die Bundesregierung will Mieter besser vor Kostensprüngen schützen - dafür nimmt Justizminister Maas jetzt die nächsten Instrumente in ... mehr
 
 

Die wichtigsten Nachrichten aus Deutschland

Große Koalition, Wahlen, Parteien, Politskandale: Die aktuellen Nachrichten und Hintergründe aus der deutschen Politik.
 
Kein Zufluchtsort: Blutlachen auf dem Boden einer von den Vereinten Nationen betriebenen Schule im Gazastreifen.  © dpa - Deutsche Presse-Agentur GmbH / Mohammed SaberZahl der Flüchtlinge im Gazastreifen übersteigt 200 000
Die Zahl der durch den Krieg vertriebenen Menschen in UN-Unterkünften im Gazastreifen ist auf über 200 000 gestiegen.  mehr
 
 
 
 
 
 

Sind Sanktionen der richtige Weg?

 © dpa - Deutsche Presse-Agentur GmbH / Michael Reynolds
Mit neuen, schärferen Wirtschafts-Sanktionen will die EU Russland in der Ukraine-Krise zum Einlenken bewegen: Ist das der richtige Weg?
 Naja, ein Wirtschaftskrieg ist immerhin besser als eine militärische Auseinandersetzung!
 Nein, davon profitieren nur die USA, und der Bruch zwischen Ost und West wird immer größer.
 Sanktionen nützen nix, wir müssen unsere Interessen auch militärisch durchsetzen!
Abstimmen Ergebnis
 

Topthema - Empfehlung der Redaktion

 
Gegrilltes Steak mit grünem Spargel © dpa picture alliance / Bernd Jürgens
 

Test: Können Sie Steak?

Steak - der ewig junge Klassiker: Die Wahl des richtigen Fleischs und die perfekte Zubereitung sind schon fast eine Geheimwissenschaft. Testen Sie ...  mehr
 
 
 
 

Kolumne: Johannes von Dohnanyi ist "Fassungslos"

 
Trauer nach dem Abschuss des Passagierflugzeugs aus Amsterdam © dpa picture alliance
 

Europäisches Kasperletheater: Lachnummer Russlandpolitik

Trotz der Ukraine-Krise Waffenlieferungen an Moskau? So verkommt die Russlandpolitik der EU-Staaten zur Lachnummer.  mehr
 
 
 

Topthema - Empfehlung der Redaktion

 
Zelt mit zwei Schlafräumen im River Camp von Resort at Paws Up. © The Resort at Paws Up
 

Campst du noch oder glampst du schon?

Schluss mit Isomatten-Stress und Chemo-Klo-Mief: Der Trend geht zum Camping mit viel Komfort und hohem Wohlfühlfaktor!   mehr