Dienste

 

 

 © CONCON Content Consulting
 

Eishockey Aus im Viertelfinale: Adler Mannheim unterliegen Berlin

Mannheim (dpa/lsw) - Für die Adler Mannheim ist die Saison nach einem Verlängerungskrimi beendet. Der siebenmalige deutsche Eishockey-Meister verlor das entscheidende siebte Viertelfinal-Spiel gegen die Eisbären Berlin 1:2 (0:0, 0:0, 1:1) in der Overtime und ist damit in den Playoffs überraschend früh gescheitert. Neben Meister München galten die Mannheimer als großer Titelfavorit.
Mannheims Mathieu Carle spielt den Puck. Foto: Uwe Anspach © dpa - Deutsche Presse-Agentur GmbH
Mannheims Mathieu Carle spielt den Puck. Foto: Uwe Anspach © dpa - Deutsche Presse-Agentur GmbH

Am Dienstagabend waren die Berliner wie schon in der gesamten Serie ebenbürtig. Charles Linglet entschied mit seinem Treffer in der 70. Minute die Partie für den Rekordmeister der Deutschen Eishockey Liga, der nach enttäuschenden Jahren erstmals seit 2013 wieder ins Halbfinale einzog. Die Mannschaft von Trainer Uwe Krupp muss nun gegen Meister EHC Red Bull München ran.

Am Sonntag hatte Berlin erst mit dem Siegtreffer in der dritten Verlängerung eine siebte Begegnung erzwungen. Zwei Tage später sahen 13 600 Zuschauer in der ausverkauften Mannheimer Halle ein temporeiches Spiel. Erst zu Beginn des Schlussabschnitts schloss Nationalstürmer Marcus Kink eine Angriffsaktion der Adler erfolgreich ab (42. Minute). Eisbären-Stürmer Barry Tallackson glich sechs Minuten später aus. Die Adler scheiterten immer wieder an Berlins Torhüter Petri Vehanen, Linglet sorgte dann für den ersten Auswärtssieg in der Serie.

© dpa-infocom GmbH
 
 Zur Übersicht Baden-WürttembergZur Startseite 
 

 
 
5718638
Aus im Viertelfinale: Adler Mannheim unterliegen Berlin
Mannheim (dpa/lsw) - Für die Adler Mannheim ist die Saison nach einem Verlängerungskrimi beendet. Der siebenmalige deutsche Eishockey-Meister verlor das entscheidende siebte Viertelfinal-Spiel gegen die Eisbären Berlin 1:2 (0:0, 0:0, 1:1) in der Overtime und ist damit in den Playoffs überraschend früh gescheitert. Neben Meister München galten die Mannheimer als großer Titelfavorit.
http://www.arcor.de/content/aktuell/regional_news/baden_wuerttemberg/5718638,1,Eishockey--Aus-im-Viertelfinale%3A-Adler-Mannheim-unterliegen-Berlin,content.html
http://www.arcor.de/iimages/gimages/GD9Lwx3Q_8K+9D6_ooBXfLbciiqEWc86sIFQx6oyB8z+atFfnqKJEZ1z9cY3+ukaI4yzld88PrQk0kp4aIjvvQ==.jpg

Arcor Video-News des Tages

 
 

Topthema - Empfehlung der Redaktion

 
Mit der Abschaffung der Störerhaftung müssen WLAN-Betreiber nicht mehr befürchten, für die Vergehen von Nutzern ihres Internetzugangs haftbar gemacht zu werden. Foto: Julian Stratenschulte © dpa - Deutsche Presse-Agentur GmbH
 

Koalition einigt sich auf WLAN-Gesetz

Die Gesetzgebung zum Betreiben eines öffentlichen WLAN-Hotspots drohte zu einer Endlosschleife zu werden. Kurz vor Ende der Legislaturperiode einigte ...  mehr
 
 
 

Kostendruck auf Studenten nimmt zu

Das Bafög ist nicht nur für Studenten relevant. Wer eine schulische Berufsausbildung absolviert, kann die Förderung ebenfalls in Anspruch nehmen. Foto: Andrea Warnecke/dpa-tmn/dpa © dpa - Deutsche Presse-Agentur GmbH
Wachsende Mietkosten, zu niedrige staatliche Unterstützung durch das Bafög: Der Kostendruck auf Studenten nimmt zu. Eine Lösung wäre das Studenten-Gehalt, wie es in Dänemark gezahlt wird - Monatlich sind da bis zu 737 Euro drin. Sollten besonders talentierte oder arme Studenten auch hierzulande auf diese Weise gefördert werden?
 Absolut! Kann ja nicht sein, dass junge Leute einen Berg von Schulden machen müssen um sich aufs Berufsleben vorzubereiten.
 So ein Quatsch. Keiner ist gezwungen zu studieren. Gibt ja auch genügend Faulenzer, die aus reiner Arbeitsscheu an der Uni eingeschrieben sind...
 Das würde ganz schön viele Schmarotzer an die Uni locken. Bei arbeitsintensiven Pflichtstudiengängen wie Medizin oder Jura wäre es aber sinnvoll.
Abstimmen Ergebnis
 
In letzter Sekunde: Polizisten verhindern Unglück
 

In letzter Sekunde: Polizisten verhindern Unglück

Eine US-Polizeistreife im kalifornischen Grass Valley schützt einen jungen Mann vor einer großen Dummheit. Hätten die Beamten hier nicht so beherzt ...  mehr
 
 
 
 

Topthema - Empfehlung der Redaktion

 
Alexandra Kassen, Gründerin des Senftöpfchen-Theaters. Foto: Senftöpfchen/Archiv © dpa - Deutsche Presse-Agentur GmbH
 

«Senftöpfchen»-Gründerin Alexandra Kassen ist tot

Köln (dpa/lnw) - Die Gründerin und langjährige Leiterin des Kölner «Senftöpfchen»-Theaters, Alexandra Kassen, ist tot. Die 94-Jährige sei am ...  mehr
 
 
 
Tag für Tag finden Sie an dieser Stelle einen Rückblick auf Ereignisse, Anekdoten, Geburts- oder Sterbetage, die mit diesem Datum verbunden sind. Foto: dpa © dpa - Deutsche Presse-Agentur GmbH
 

Kalenderblatt 2017: 28. Juni

Das aktuelle Kalenderblatt für den 28. Juni 2017:  mehr