Dienste

 

 

 © CONCON Content Consulting
 

Parteien Schulz will Arbeitsmarkt für Langzeitarbeitslose stärken

Niederstotzingen (dpa/lsw) - Der SPD-Kanzlerkandidat Martin Schulz will im Fall einer Regierungsbildung Langzeitarbeitslose schneller in Arbeit bringen. «Arbeit ist die Grundlage für ein selbstbestimmtes, würdiges Leben», sagte Schulz am Dienstag nach der Besichtigung eines Modellprojekts für Langzeitarbeitslose im Kreis Heidenheim. «Und deswegen ist der zweite Arbeitsmarkt, ist der soziale Arbeitsmarkt, wenn wir ihn bilden - und wir müssen das tun - ein Stück Verwirklichung dieses Anspruches auf Menschenwürde.»
SPD-Kanzlerkandidat und Parteivorsitzender Martin Schulz. Foto: Paul Zinken/Archiv © dpa - Deutsche Presse-Agentur GmbH
SPD-Kanzlerkandidat und Parteivorsitzender Martin Schulz. Foto: Paul Zinken/Archiv © dpa - Deutsche Presse-Agentur GmbH

Insgesamt gab es im Durchschnitt des vergangenen Jahres 993 073 Langzeiterwerbslose in Deutschland. Diese finden in Deutschland nur selten einen neuen, regulären Job, wie Daten der Bundesagentur für Arbeit zeigen. «Deshalb ganz klar: Der soziale Arbeitsmarkt wird ein Projekt der nächsten Wahlperiode, wenn wir dafür die entsprechende Mehrheit bekommen», sagte der Kanzlerkandidat. Der zweite Arbeitsmarkt bezeichnet Arbeitsverhältnisse, die nur durch öffentliche Fördermittel erhalten oder geschaffen werden können.

© dpa-infocom GmbH
 
 Zur Übersicht Baden-WürttembergZur Startseite 
 

 
 
6095469
Schulz will Arbeitsmarkt für Langzeitarbeitslose stärken
Niederstotzingen (dpa/lsw) - Der SPD-Kanzlerkandidat Martin Schulz will im Fall einer Regierungsbildung Langzeitarbeitslose schneller in Arbeit bringen. «Arbeit ist die Grundlage für ein selbstbestimmtes, würdiges Leben», sagte Schulz am Dienstag nach der Besichtigung eines Modellprojekts für Langzeitarbeitslose im Kreis Heidenheim. «Und deswegen ist der zweite Arbeitsmarkt, ist der soziale Arbeitsmarkt, wenn wir ihn bilden - und wir müssen das tun - ein Stück Verwirklichung dieses Anspruches auf Menschenwürde.»
http://www.arcor.de/content/aktuell/regional_news/baden_wuerttemberg/6095469,1,Parteien--Schulz-will-Arbeitsmarkt-f%C3%BCr-Langzeitarbeitslose-st%C3%A4rken,content.html
http://www.arcor.de/iimages/gimages/mrfIfwtWHWAYVF1bVJkxCcxD1cTz06mzF52UiQzYxqCQG0lfDSRywFfB+fiZ4+luwXWlGvisM2j3icm4QJuPNg==.jpg

Arcor Video-News des Tages

 
 

Topthema - Empfehlung der Redaktion

 
Auspacken, einstecken, lossurfen - wenn es doch so einfach wäre. Doch wer einen sicheren Router möchte, muss ein wenig Zeit fürs Konfigurieren und Aktualisieren investieren. Foto: Christin Klose/dpa-tmn © dpa - Deutsche Presse-Agentur GmbH
 

So bleiben Angreifer draußen: Router und WLAN absichern

Ihren Router nehmen viele als Einbahnstraße ins Netz wahr. Doch die Realität sieht anders aus: Software-Fehler oder falsch konfigurierte ...  mehr
 
 
 

Ohne Plastiktüte, ohne mich?

Plastiktüten sind im Einzelhandel immer noch weit verbreitet. Foto: Frank Rumpenhorst © dpa - Deutsche Presse-Agentur GmbH
Viele Supermärkte haben Plastiktüten bereits verbannt oder geben diese nur noch gegen Gebühr heraus. Discounter Aldi zieht nun nach: Es sollen nur noch Mehrwegtragetaschen aus stabilerem Kunststoff angeboten werden. Bis die Umstellung vollbracht ist, werden die Einwegtüten teurer für 20 Cent verkauft. Gut so?
 Finde ich super, das ist genau der richtige Weg! Die Umwelt wird es uns danken!
 Schwachsinn, diese Aufregung um Einwegtüten. Ist doch scheinheilig, seinen Joghurt im Plastikbecher im Jutebeutel nach Hause zu tragen.
 Die Idee ist gut, aber ich bin mir sicher, dass auch die Mehrwegtragetaschen bei den meisten Kunden schnell im Müll landen werden...
 Diese Bevormundung nervt nur noch. Gebt den Leuten doch einfach die Tüten, die sie wollen und stoppt diesen Gebührenirrsinn!
Abstimmen Ergebnis
 
Model Miss Piggy: Muppet-Lady bei Fotoshoot mit Stars
 

Model Miss Piggy: Muppet-Lady bei Fotoshoot mit Stars

Normalerweise ist sie für die Unterhaltung ihrer kleinen Fans zuständig. In seltenen Fällen verlässt MIss Piggy jedoch ihr gewohntes ...  mehr
 
 
 
 

Topthema - Empfehlung der Redaktion

 
Linkin Park im April bei der Echo-Verleihung in Berlin. Foto: Britta Pedersen © dpa - Deutsche Presse-Agentur GmbH
 

Linkin Park verabschieden sich von Chester Bennington

Mit einem sehr berührenden Abschiedsbrief auf Facebook haben Linkin Park an ihren verstorbenen Sänger erinnert.« Wir lieben dich und vermissen dich ...  mehr
 
 
 
Tag für Tag finden Sie an dieser Stelle einen Rückblick auf Ereignisse, Anekdoten, Geburts- oder Sterbetage, die mit diesem Datum verbunden sind. Foto: dpa © dpa - Deutsche Presse-Agentur GmbH
 

Kalenderblatt 2017: 26. Juli

Das aktuelle Kalenderblatt für den 26. Juli 2017:  mehr