Dienste

 

 

 © CONCON Content Consulting
 

Steuern Söder: SPD-Steuerkonzept ist nur klassische Umverteilung

München/Berlin (dpa/(lby) - Die Steuerpläne der SPD bleiben nach Ansicht von Bayerns Finanzminister Markus Söder (CSU) hinter den möglichen Entlastungsmöglichkeiten zurück. «Gut ist, dass die SPD endlich anerkennt, dass Steuerentlastungen notwendig sind und man gerade in Zeiten von Rekordsteuereinnahmen dem Bürger etwas zurückgeben muss», sagte er am Montag der Deutschen Presse-Agentur in München. Söder fügte jedoch hinzu: «Schlecht ist, dass die SPD wieder Steuererhöhungen ins Spiel bringt, gerade für die Leistungsträger der Gesellschaft. Am Ende wieder typisch SPD: klassische Umverteilung.»
Der bayerische Finanzminister Markus Söder (CSU). Foto: Peter Kneffel/Archiv © dpa - Deutsche Presse-Agentur GmbH
Der bayerische Finanzminister Markus Söder (CSU). Foto: Peter Kneffel/Archiv © dpa - Deutsche Presse-Agentur GmbH

Die SPD hatte am Mittag in Berlin ihr Steuerkonzept für das Wahlprogramm vorgestellt. Demnach will sie unter anderem den Solidaritätszuschlag ab dem Jahr 2020 für untere und mittlere Einkommen abschaffen, Top-Verdiener aber stärker belasten. Der Wegfall des Solizuschlages soll die Steuerzahler um zehn Milliarden Euro entlasten. Im Gegenzug soll der Spitzensteuersatz auf 45 Prozent angehoben werden, der dann ab 76 200 Euro zu versteuerndem Einkommen für einen Single greift. Auch die sogenannte Reichensteuer von drei Prozentpunkten auf den Spitzensteuersatz soll ab 250 000 Euro fix erhoben werden.

© dpa-infocom GmbH
 
 Zur Übersicht Berlin & BrandenburgZur Startseite 
 

 
 
6008844
Söder: SPD-Steuerkonzept ist nur klassische Umverteilung
München/Berlin (dpa/(lby) - Die Steuerpläne der SPD bleiben nach Ansicht von Bayerns Finanzminister Markus Söder (CSU) hinter den möglichen Entlastungsmöglichkeiten zurück. «Gut ist, dass die SPD endlich anerkennt, dass Steuerentlastungen notwendig sind und man gerade in Zeiten von Rekordsteuereinnahmen dem Bürger etwas zurückgeben muss», sagte er am Montag der Deutschen Presse-Agentur in München. Söder fügte jedoch hinzu: «Schlecht ist, dass die SPD wieder Steuererhöhungen ins Spiel bringt, gerade für die Leistungsträger der Gesellschaft. Am Ende wieder typisch SPD: klassische Umverteilung.»
http://www.arcor.de/content/aktuell/regional_news/berlin_brandenburg/6008844,1,Steuern--S%C3%B6der%3A%C2%A0SPD-Steuerkonzept-ist-nur-klassische-Umverteilung,content.html
http://www.arcor.de/iimages/gimages/9_o9vjYuGS4MwtMLlH0fVT+3c6ptuReoRaqK6oMfZC1J2mcP2xZMVOhZea1UMIyZ0E2dueqzovlVKu0XSFLq4A==.jpg

Arcor Video-News des Tages

 
 

Topthema - Empfehlung der Redaktion

 
Heutzutage braucht man nicht in der Praxis zu warten. Manche Ärzte geben ihren Patienten per SMS Bescheid, wann sie in das Sprechzimmer kommen können. Foto: Patrick Pleul/dpa-Zentralbild/dpa © dpa - Deutsche Presse-Agentur GmbH
 

Wartezeit beim Arzt nutzen: Nach SMS-Benachrichtigung fragen

Der Arztbesuch kann unangenehm werden. Oft fängt der Ärger im Warteraum an, wo Patienten viel Zeit verlieren. Dieses Problem lässt sich aber leicht ...  mehr
 
 
 

Deutsche werden immer älter

 © dpa - Deutsche Presse-Agentur GmbH / Stephan Scheuer/Archiv
Das Statistische Bundesamt berichtet: 2017 in Deutschland geborene Jungen könnten bis zu 90 Jahre, Mädchen bis zu 93 Jahre alt werden. Aber will man das überhaupt?
 Klar! Ich will soviel Zeit wie möglich mit meinen Lieben haben und viel von der Welt sehen.
 Nein - wenn man gebrechlich und auf Hilfe angewiesen ist und Schmerzen hat, hat man davon doch gar nichts.
 Kommt ganz drauf an, wie es im Alter um meine finanzielle und gesundheitliche Situation bestellt ist...
Abstimmen Ergebnis
 
Bodyshaming: Plus-Size-Model setzt sich sexy zur Wehr
 

Bodyshaming: Plus-Size-Model setzt sich sexy zur Wehr

Die 21-jährige Schönheit Diana Veras ist mittlerweile ein sehr gefragtes Plus-Size-Model in den USA. Vor allem ihre einzigartier Look macht sie so ...  mehr
 
 
 
 

Topthema - Empfehlung der Redaktion

 
Steffen Henssler tritt demnächst auf ProSieben ohne Kochlöffel an. © dpa
 

Jetzt heißt es: "Schlag den Henssler"

Das ehemalige Raab-Format "Schlag den Star" bekommt ein Makeover - es wird zu "Schlag den Henssler".  mehr
 
 
 
Tag für Tag finden Sie an dieser Stelle einen Rückblick auf Ereignisse, Anekdoten, Geburts- oder Sterbetage, die mit diesem Datum verbunden sind. Foto: dpa © dpa - Deutsche Presse-Agentur GmbH
 

Kalenderblatt 2017: 26. Juni

Das aktuelle Kalenderblatt für den 26. Juni 2017:  mehr