Dienste

 

 

 © CONCON Content Consulting
 

Energie Wirtschaftsminister Al-Wazir: Hessen holt bei Windenergie auf

Wiesbaden (dpa/lhe) - Hessen kommt beim Ausbau der Windenergie voran. Im nordhessischen Gemünden werde am Samstag das 1000. Windrad im Land eingeweiht, sagte Wirtschaftsminister Tarek Al-Wazir (Grüne) am Dienstag in Wiesbaden. «Wir haben in den letzten drei Jahren eine nicht für möglich gehaltene Aufholjagd hingelegt.» 112 Windräder sind im Vorjahr in Hessen in Betrieb gegangen.
Hessens Wirtschaftsminister Tarek Al-Wazir (Grüne). Foto: Rainer Jensen/Archiv © dpa - Deutsche Presse-Agentur GmbH
Hessens Wirtschaftsminister Tarek Al-Wazir (Grüne). Foto: Rainer Jensen/Archiv © dpa - Deutsche Presse-Agentur GmbH

Al-Wazir betonte die Bedeutung neuer Anlagen im das Land für die Energiewende. Hessen sei unter den Flächenländern bundesweit das Stromimportland Nummer eins. Der Transport von Strom über weite Strecken sei aber nach wie vor kompliziert. Zudem sei es ihm wichtig, Wertschöpfung im Land zu behalten, erklärte der Minister.

Hessen hat sich zum Ziel gesetzt, bis zum Jahr 2050 die Strom- und Wärmeerzeugung zu 100 Prozent aus erneuerbare Energien zu gewinnen. Deren Anteil beim Strom soll bis Ende 2018 auf rund 25 Prozent ausgebaut werden. Als Hauptträger gilt die Windenergie. Dafür sollen etwa zwei Prozent der Landesfläche vorrangig zur Verfügung stehen.

Der CDU-Energieexperte Dirk Landau betonte, dass 98 Prozent von Hessens Fläche frei von Windkraft blieben und die Union für eine Energiewende mit Augenmaß stehe. Die Sprecherin der Grünen-Fraktion für Energiepolitik, Angela Dorn, sprach von einem starken Zeichen für eine Zukunft mit sauberem Strom.

Der SPD-Energieexperte Timon Gremmels bezweifelt derweil das Erreichen der Ziele der schwarz-grünen Landesregierung. Der Ausbau der Windenergie habe außerdem nicht unbedingt etwas mit der Leistung des Ministers zu tun, sondern mit reinen Nachholeffekten. Ähnlich äußerte sich Linken-Fraktionschefin Janine Wissler. Auf den Widerstand von Bürgerinitiativen gegen einen Ausbau der Windkraft wies FDP-Fraktionschef Rene Rock hin.

© dpa-infocom GmbH
 
 Zur Übersicht HessenZur Startseite 
 

 
 
6009461
Wirtschaftsminister Al-Wazir: Hessen holt bei Windenergie auf
Wiesbaden (dpa/lhe) - Hessen kommt beim Ausbau der Windenergie voran. Im nordhessischen Gemünden werde am Samstag das 1000. Windrad im Land eingeweiht, sagte Wirtschaftsminister Tarek Al-Wazir (Grüne) am Dienstag in Wiesbaden. «Wir haben in den letzten drei Jahren eine nicht für möglich gehaltene Aufholjagd hingelegt.» 112 Windräder sind im Vorjahr in Hessen in Betrieb gegangen.
http://www.arcor.de/content/aktuell/regional_news/hessen/6009461,1,Energie--Wirtschaftsminister-Al-Wazir%3A-Hessen-holt-bei-Windenergie-auf,content.html
http://www.arcor.de/iimages/gimages/gT1oP5BiZwveHLo7gQ0JumbT9TV40_HJLF0FLfCmXIyqwVYEYBhNVr8Q6CRDi5YYo+ubG3eZ_VLBhFaS0Q6i3A==.jpg

Arcor Video-News des Tages

 
 

Topthema - Empfehlung der Redaktion

 
Sich ab und an mal ein neues Teil zu gönnen - das ist ganz normal. Aber wenn sich das Kaufen von neuen Kleidungsstücken oder anderen Konsumgütern verselbstständigt, brauchen Betroffene Hilfe. Foto: Christin Klose/dpa-tmn © dpa - Deutsche Presse-Agentur GmbH
 

Kaufen bis zur Pleite - Wenn Konsum zur Sucht wird

Im Elektronikmarkt die neueste Technik testen, in der Boutique durch die Regale stöbern oder mit ein paar Klicks im Internet bestellen: Vielen ...  mehr
 
 
 

Berliner Party-Polizisten

Berliner Polizisten, die zum Schutz des G20-Gipfels in Hamburg waren, müssen vorzeitig die Heimreise antreten. Foto: Jens Kalaene/Symbolbild © dpa - Deutsche Presse-Agentur GmbH
Skandal um die Berliner Polizei: Eine exzessive Geburtstagsparty beim G20-Einsatz in Hamburg sorgt für viel Wirbel; die Hamburger Polizei hatte die 220 Beamten sogar zurückgeschickt. Ist die Empörung berechtigt?
 Natürlich! Wie sollen die so ihren Job anständig ausführen?! Wer hat denn da noch Respekt vor der Polizei?
 Quatsch, das sind doch auch nur junge Menschen, da kann das schon mal passieren. Ist doch eigentlich ganz sympathisch.
 Erstmal abwarten, ob es denn wirklich so eine wilde Party war, wie überall spekuliert wird.
Abstimmen Ergebnis
 
Party im Pool: Pinguine erobern neue Welt
 

Party im Pool: Pinguine erobern neue Welt

Im Zoo von San Diego watschelt eine große Pinguin-Gruppe langsam in Richtung Strand. Die possierlichen Tiere erkunden ihr neues Habitat erst ganz ...  mehr
 
 
 
 

Topthema - Empfehlung der Redaktion

 
Sabia Bohlahrouz ist bald wieder im deutschen TV zu sehen. © picture alliance / dpa / Daniel Bockwoldt
 

"6 Mütter": Neues TV-Projekt für Sabia Boulahrouz

Das emotionale Format "6 Mütter" entwickelte sich 2016 für VOX zum Überraschungs-Hit. 2017 geht die Personality-Doku in die zweite Staffel - unter ...  mehr
 
 
 
Tag für Tag finden Sie an dieser Stelle einen Rückblick auf Ereignisse, Anekdoten, Geburts- oder Sterbetage, die mit diesem Datum verbunden sind. Foto: dpa © dpa - Deutsche Presse-Agentur GmbH
 

Kalenderblatt 2017: 28. Juni

Das aktuelle Kalenderblatt für den 28. Juni 2017:  mehr