Dienste

 

 

Thema des Tages

In der Flüchtlingsunterkunft leben derzeit rund 700 Menschen.  © dpa - Deutsche Presse-Agentur GmbH / Federico Gambarini
30. September 2014 07:12
 

NRW zieht nach Skandal in Flüchtlingsheimen Konsequenzen

Nach den Übergriffen privater Wachleute gegen Flüchtlinge will die nordrhein-westfälische Landesregierung Konsequenzen ziehen. mehr

Ein Flüchtling sitzt in Essen vor dem einzigen Tisch des Vielbettzimmers. In der Notunterkunft leben rund 500 Flüchtlinge.  © dpa - Deutsche Presse-Agentur GmbH / Roland Weihrauch
29. September 2014 18:02
 

Flüchtlinge klagen über Missstände: Aggression statt Respekt

Die massiven Gewaltvorwürfe gegen Sicherheitspersonal in Flüchtlingsheimen wiegen schwer. Während die Polizei ermittelt, berichten die ... mehr
 
Sicherheitskräfte auf dem Gelände des Flüchtlingsheims in Burbach.  © dpa - Deutsche Presse-Agentur GmbH / Ina Fassbender
29. September 2014 17:10
 

Misshandlungen in Flüchtlingsheim: Immer mehr Verdächtige

Die Misshandlungsvorwürfe gegen private Sicherheitskräfte in nordrhein-westfälischen Flüchtlingsheimen weiten sich aus. In Burbach im ... mehr
 
Ein Mitarbeiter einer Sicherheitsfirma schließt ein Tor zum Flüchtlingsheim in Burbach. Foto:Ina Fassbender © dpa - Deutsche Presse-Agentur GmbH
29. September 2014 17:07
 

Hintergrund: Die Nürnberger Sicherheitsfirma SKI

Die Nürnberger Sicherheitsfirma SKI, die für den Wachdienst in den Flüchtlingsunterkünften in Burbach und Essen zuständig war, ist ... mehr
 
Kantine einer Flüchtlingsunterkunft in Essen.  © dpa - Deutsche Presse-Agentur GmbH / Roland Weihrauch
29. September 2014 17:07
 

Fragen und Antworten: Was ist los in den Flüchtlingsheimen

Was einen Asylbewerber nach seiner Ankunft in Deutschland erwartet, hängt stark davon ab, in welches Bundesland ihn das Bundesamt für ... mehr
 
Das Flüchtlingsheim auf dem Gelände der ehemaligen Siegerland-Kaserne.  © dpa - Deutsche Presse-Agentur GmbH / Federico Gambarini
29. September 2014 13:17
 

UNHCR und Amnesty: Bewachung der Flüchtlingsheime überprüfen

Nach Berichten über Misshandlungen in mehreren Asylbewerberheimen fordert der Vertreter des UN-Flüchtlingskommissars in Deutschland, Hans ... mehr
 
Die Staatsanwaltschaft zeigte ein Handy-Foto, das einen am Boden liegenden Mann und zwei Sicherheitsmänner zeigt.  © dpa - Deutsche Presse-Agentur GmbH / Polizei NRW
29. September 2014 12:30
 

Report: Fotos wie aus Abu Ghraib

In einer Unterkunft für Flüchtlinge haben Sicherheitsleute Asylsuchende misshandelt und gedemütigt. Das beweisen schockierende ... mehr
 
NRW-CDU-Landeschef Armin Laschet: «Die Regierung hat die Aufsichtspflicht nicht wahrgenommen wie das erforderlich wäre.»  © dpa - Deutsche Presse-Agentur GmbH / Federico Gambarini/Archiv
29. September 2014 11:25
 

Laschet: NRW-Regierung hat Aufsichtspflicht verletzt

Für die Misshandlungsfälle in nordrhein-westfälischen Flüchtlingsheimen macht CDU-Landeschef Armin Laschet auch die rot-grüne ... mehr
 
NRW-Innenminister Jäger kündigte hartes Vorgehen «gegen Sicherheitsunternehmen, die Geld für den Schutz unserer Unterkünfte kassieren und Kriminelle anheuern» an.  © dpa - Deutsche Presse-Agentur GmbH / Federico Gambarini
29. September 2014 10:51
 

Polizeigewerkschaft fordert nach Misshandlung mehr Geld für Kommunen

Nach der Misshandlung eines Flüchtlings in einer Notunterkunft hat die Deutsche Polizeigewerkschaft von Bund und Ländern mehr ... mehr
 
Die in den 1960er Jahren entwickelte Transall ist stark fehleranfällig.  © dpa - Deutsche Presse-Agentur GmbH / Daniel Reinhardt
29. September 2014 07:08
 

Hintergrund: Ist die Truppe noch einsatzbereit?

Gewehre, die ungenau schießen, Hubschrauber mit Rissen in der Bordwand, abstürzende Drohnen: Die Liste der Pannen bei der Bundeswehr ist ... mehr
 
 
 
In der Flüchtlingsunterkunft leben derzeit rund 700 Menschen.  © dpa - Deutsche Presse-Agentur GmbH / Federico GambariniNRW zieht nach Skandal in Flüchtlingsheimen Konsequenzen
Nach den Übergriffen privater Wachleute gegen Flüchtlinge will die nordrhein-westfälische Landesregierung Konsequenzen ziehen.  mehr
 
 
 
 
 
 

Gewalt gegen Asylanten - wer ist Schuld?

 © dpa - Deutsche Presse-Agentur GmbH / Ina Fassbender
Wachleute schlagen und erniedrigen Flüchtlinge in Asylunterkünften - wer trägt die Verantwortung für den Skandal?
 Die Chefs der privaten Sicherheitsdienste, die mit mies bezahlten und unqualifizierten Leuten arbeiten.
 Die Politik ist schuld, wenn sie heikle staatliche Aufgaben an halbseidene Privatfirmen ausgliedert!
 Letztlich sind auch die Schuld, die gegen Asylsuchende und Flüchtlinge hetzen.
Abstimmen Ergebnis
 

Topthema - Empfehlung der Redaktion

 
 © Twitter, Instagram
 

Stars und ihre Tattoos: Was gehört zu wem?

Obs nun eine spontane Idee oder länger geplant war - zu einem richtigen Musiker gehört heutzutage mindestens ein Tattoo. Können Sie erraten, ...  mehr
 
 
 
 

Kolumne: Johannes von Dohnanyi ist "Fassungslos"

 
Die Terrorgruppe Abu Sayyaf verlangt u. a. die Einstellung der deutschen Waffenlieferungen an kurdische Milizen © dpa picture alliance
 

Deutsche IS-Geiseln: Kein Einknicken!

Philippinische Terroristen wollen zwei Deutsche enthaupten. Dürfen wir der Erpressung nachgeben?  mehr
 
 
 

Topthema - Empfehlung der Redaktion

 
Kaffee läst sich in vielen verschieden Arten zubreiten. © ingimage.com
 

Kaffee genießen: 10 Varianten im Vergleich

Deutschland ist eine Nation der Kaffeetrinker. Etwa 150 Liter des koffeinhaltigen Muntermachers trinken wir hierzulande im Durchschnitt pro Jahr als ...  mehr