Dienste

 

 

Thema des Tages

Thomas Strobl: «Wir wollen nicht, dass es das neue Geschäftsmodell der Schlepper wird, Teenager zu schleusen, die dann ihre Eltern nachholen». Foto: Soeren Stache © dpa - Deutsche Presse-Agentur GmbH
07. Februar 2016 14:26
 

CDU kritisiert SPD und beharrt auf Asyl-Beschlüssen

Nach dem monatelangen Streit über das Asylpaket II gibt es in der Koalition neuen Ärger um die gerade erst beschlossenen ... mehr

07. Februar 2016 14:24
 

Flüchtlinge: Weniger als die Hälfte hat Aussicht auf Schutz

Weniger als die Hälfte der Flüchtlinge, die über die Balkanroute im Januar nach Westeuropa gelangten, hat Aussicht auf Schutz in der EU. ... mehr
 
Wirtschaftsminister und Vizekanzler Sigmar Gabriel am 2.Februar bei einer Pressekonferenz in Berlin. Foto: Bernd von Jutrczenka © dpa - Deutsche Presse-Agentur GmbH
07. Februar 2016 12:47
 

Und wieder hakt es beim Asylpaket

Es mag einfach keine Ruhe einkehren in der Koalition. Ein paar Tage nach dem Kabinettsbeschluss zum Asylpaket II wundert sich der ... mehr
 
07. Februar 2016 08:56
 

Griechenland baut 5 Hotspots

Flüchtlinge in Griechenland sollen künftig in fünf auf Inseln gebauten Aufnahmezentren registriert werden. Der erste dieser sogenannten ... mehr
 
Für die Bundeskanzlerin kommt ein nationaler Alleingang zur Bewältigung der Flüchtlingskrise nicht in Frage. Foto: Andy Rain © dpa - Deutsche Presse-Agentur GmbH
07. Februar 2016 08:55
 

Merkel warnt vor Grenzschließungen in Europa

Der Erhalt offener Grenzen innerhalb Europas macht nach Worten von Kanzlerin Angela Merkel (CDU) angesichts der Flüchtlingskrise einen ... mehr
 
Flüchtlinge an der deutsch-österreichischen Grenze in Bayern auf dem Weg nach Deutschland. Foto: Armin Weigel/Archiv © dpa - Deutsche Presse-Agentur GmbH
07. Februar 2016 08:51
 

CDU beharrt auf vereinbarten Asyl-Beschlüssen

Trotz neuer Irritationen in der SPD über das gerade erst auf den Weg gebrachte Asylpaket II bestehen Unionspolitiker bestehen darauf, den ... mehr
 
Tausende Flüchtlinge warten an der türkisch-syrischen Grenze. Bis zu 70 000 Syrer fliehen aktuell vor heftigen Gefechten bei Aleppo. Doch die Grenze zur Türkei bleibt verschlossen. Foto: Sedat Sunaas/Archiv/Symbolbild © dpa - Deutsche Presse-Agentur GmbH
06. Februar 2016 18:29
 

Zehntausende Syrer vor verschlossener Grenze zur Türkei

Zehntausende Flüchtlinge, die vor den heftigen Gefechten in Aleppo fliehen, warten weiter an den geschlossenen Grenzen zur Türkei. Die ... mehr
 
Der Flüchtlingszustrom von der Türkei nach Griechenland dauert unvermindert an. Allein in den ersten drei Februartagen seien 6911 Migranten nach Griechenland gekommen. Es waren Zehntausende seit Jahresbeginn. Foto: Orestis Panagiotou/Symbolbild © dpa - Deutsche Presse-Agentur GmbH
06. Februar 2016 17:44
 

EU-Partner drohen Griechenland in der Flüchtlingskrise

In der Flüchtlingskrise eskaliert der Streit zwischen Griechenland und den Ländern an der Balkanroute. mehr
 
Syrische Flüchtlinge warten im Flüchtlingscamp der UN im jordanischen Azraq. Das Camp wird vom UN-Flüchtlingshilfswerk geführt und liegt rund 100 Kilometer östlich der Hauptstadt Amman. In der Nähe der geschlossenen Grenze sowie in der Stadt Asas harren gut 30 000 Flüchtlinge aus. Foto: Rainer Jensen/Archiv © dpa - Deutsche Presse-Agentur GmbH
06. Februar 2016 17:44
 

Türkische Grenze trotz wartender Flüchtlinge weiter dicht

Die Türkei hat den Zehntausenden an ihrer Grenze ausharrenden syrischen Flüchtlingen Hilfe versprochen. Die Menschen aus den Kampfgebieten ... mehr
 
«Die Türkei hat Erfahrungen mit der Unterbringung und Beherbergung von syrischen Flüchtlingen», die Türkei habe den EU-Staaten nach Angaben von Außenminister Steinmeier eine bessere Sicherung der Grenze zu Griechenland in Aussicht gestellt. Foto: Remko De Waal © dpa - Deutsche Presse-Agentur GmbH
06. Februar 2016 14:26
 

Steinmeier: Türkei kündigt weitere Bemühungen an

In der Flüchtlingskrise hat die Türkei den EU-Staaten nach Angaben von Außenminister Frank-Walter Steinmeier (SPD) eine bessere Sicherung ... mehr
 
 

Arcor Video-News des Tages

 
 

Zika-Virus: Müssen wir uns Sorgen machen?

 © dpa - Deutsche Presse-Agentur GmbH
Erst war es nur Südamerika, mittlerweile breitet das Zika-Virus sich weiter aus, die WHO ist alarmiert: Müssen auch wir Europäer uns Sorgen machen?
 Blödsinn, mal wieder viel Wind um nichts ...
 In den USA gibt es schon Fälle, es wäre naiv zu glauben, das der Virus nicht nach Europa gelangt!
 ich mache mir derzeit keine Sorgen, aber es ist richtig, dass die WHO sofort internationale Maßnahmen ergriffen hat
Abstimmen Ergebnis
 
 

Topthema - Empfehlung der Redaktion

 
Wer raucht, hat ein erhöhtes Krebsrisiko © dpa - Deutsche Presse-Agentur GmbH
 

Kein unausweichliches Schicksal: Krebsrisiko senken

Vor Krebs fürchten sich die Deutschen wie vor keiner anderen Krankheit. Doch Experten betonen anlässlich des Weltkrebstages: Das Erkrankungsrisiko ...  mehr
 
 
Verrückt einfach: So kann jeder seine Katze dressieren
 

Verrückt einfach: So kann jeder seine Katze dressieren

Wer hätte das gedacht: Katzen lassen sich ähnlich wie Hunde trainieren. Mit einem einfachen Klicker und ein bisschen Mühe kann man seinem Haustiger ...  mehr
 
 

Topthema - Empfehlung der Redaktion

 
  • Zukunft ungewiss: Ob und in welcher Form Opel die Studie GT Concept zur Serienreife bringen wird, ist noch unbekannt. Foto: Opel © dpa - Deutsche Presse-Agentur GmbH
  • Alternative Premiere: Der Ioniq ist Hyundais erstes Hybrid-Auto, das nur für alternative Antriebe entwickelt wurde. Foto: Hyundai © dpa - Deutsche Presse-Agentur GmbH
  • Neue Legendenbildung: Nach dem Facelift übernimmt der Boxster den Namen vom legendären Porsche-Sportwagen 718 aus den 50er und 60er Jahren. Foto: Porsche © dpa - Deutsche Presse-Agentur GmbH
  • Kompakter Kia: In Genf zeigen die Koreaner den Crossover Niro mit Hybridantrieb. Foto: Kia © dpa - Deutsche Presse-Agentur GmbH
  • Flache Flunder: Die Leistungsdaten des Chiron sind noch unbekannt, Bugatti spricht aber vom leistungsstärksten und schnellsten Serien-Supersportwagen der Welt. Foto: Bugatti © dpa - Deutsche Presse-Agentur GmbH
  • Französische Renaissance: Die neue Alpine von Renault soll laut Hersteller noch in diesem Jahr in den Markt starten. Foto: Renault © dpa - Deutsche Presse-Agentur GmbH
  • Koreanischer Kombi: Kias Mittelklassemodell Optima debütiert in Genf als Kombi, den Kia Sportswagon nennt. Foto: Kia © dpa - Deutsche Presse-Agentur GmbH
 

Genfer Salon: Zwischen Sportsgeist und Sparsamkeit

Nur ein paar Wochen noch, dann beginnt mit dem Genfer Salon (Publikumstage 3. bis 13. März) auch in Europa das neue Autojahr. Über 100 neue Modelle ...  mehr