Dienste

 

 

Thema des Tages

Pro-russische Separatisten in Donezk.  © dpa - Deutsche Presse-Agentur GmbH / Valentin Egorshin
28. August 2014 22:15
 

Nato wirft Russland Militärintervention in der Ukraine vor

Gegen alle Warnungen des Westens hat Russland aus Nato-Sicht mehr als 1000 eigene Soldaten mit schweren Waffen in die umkämpfte Ostukraine ... mehr

Kämpfer der ukrainischen Nationalgarde nach einem Gefecht mit Separatisten.  © dpa - Deutsche Presse-Agentur GmbH / Ivan Boberskyy
28. August 2014 18:27
 

EU-Gipfel berät über neue Sanktionen gegen Russland

Die Europäische Union wird bei ihrem Sondergipfel in Brüssel am Samstag über eine Verschärfung der Sanktionen gegen Russland beraten. mehr
 
Videobilder russischer Soldaten, die von ukrainischen Spezialeinheiten am Dienstag in der Region Donezk festgenommen wurden.  © dpa - Deutsche Presse-Agentur GmbH / Ato
28. August 2014 17:32
 

Russische Soldaten vor Donezk: Klare Hinweise, viele Fragen

In einer dramatischen Rede spricht Präsident Poroschenko von russischen Truppen in der Ukraine. Beweise bleibt er schuldig. Dass Russen in ... mehr
 
Das Leiden der ukrainischen Zivilbevölkerung: Ohne Strom bleibt in Donezk nur noch Holz zum Kochen übrig.  © dpa - Deutsche Presse-Agentur GmbH / Roman Pilipey
28. August 2014 16:36
 

Menschenrechtler kritisieren Vorgehen der ukrainischen Armee

Die Gesellschaft für bedrohte Völker hat der ukrainischen Armee vorgeworfen, im Krieg im Osten des Landes zu wenig Rücksicht auf die ... mehr
 
Videobilder russischer Soldaten, die von ukrainischen Spezialeinheiten am Dienstag in der Region Donezk festgenommen wurden.  © dpa - Deutsche Presse-Agentur GmbH / Ato
28. August 2014 15:15
 

Nato: Mehr als 1000 russische Soldaten in der Ukraine

Russland setzt laut Nato derzeit mehr als 1000 eigene Soldaten in der Ukraine ein. «Wir schätzen, dass deutlich mehr als 1000 russische ... mehr
 
Das Leiden der ukrainischen Zivilbevölkerung: Ohne Strom bleibt in Donezk nur noch Holz zum Kochen übrig.  © dpa - Deutsche Presse-Agentur GmbH / Roman Pilipey
28. August 2014 15:13
 

Separatisten widersprechen Berichten von russischem Einmarsch

Die Separatisten in der Ostukraine haben Berichten der Regierung in Kiew über eine russische Intervention widersprochen. «In Kiew ... mehr
 
Der Plenarsaal im Reichstagsgebäude, aufgenommen in Berlin während der Sitzung des Bundestages.  © dpa - Deutsche Presse-Agentur GmbH / Ole Spata/Symbol
28. August 2014 11:02
 

Bundestag stimmt am Montag über Waffenlieferungen ab

Der Bundestag stimmt nun doch in seiner Sondersitzung am Montag über die geplanten Waffenlieferungen in den Irak ab. mehr
 
Das Bundeswehr-Materiallager Waren in Mecklenburg-Vorpommern.  © dpa - Deutsche Presse-Agentur GmbH / Bernd Wüstneck/Archiv
28. August 2014 10:36
 

Debatte über Waffenlieferungen geht weiter

Noch vor dem Entscheid über Waffenlieferungen hat Deutschland Bundeswehrsoldaten zur Koordinierung von Hilfeleistungen in den Nordirak ... mehr
 
Bundesverteidigungsministerin Ursula von der Leyen in Alt Duvenstedt auf dem Nato-Flugplatz Hohn.  © dpa - Deutsche Presse-Agentur GmbH / Axel Heimken/Archiv
28. August 2014 09:56
 

Analyse: Kontinuität der Tabubrüche

Welche grundsätzliche Bedeutung hat die Entscheidung zu Waffenlieferungen in den Irak für die deutsche Außenpolitik? Darüber gehen die ... mehr
 
Ein Panzergrenadier reicht dem Kommandanten eines Schützenpanzer vom Typ «Marder» eine Startvorrichtung für eine Panzerabwehrwaffe vom Typ «Milan».  © dpa - Deutsche Presse-Agentur GmbH / Jens-Ulrich Koch/Symbol
28. August 2014 09:53
 

Oppermann: Gibt keinen «Rückholschein» für deutsche Waffen

SPD-Fraktionschef Thomas Oppermann hält es für illusorisch, die Verwendung deutscher Waffen im Nordirak kontrollieren zu können. mehr
 
 
 
Pro-russische Separatisten in Donezk.  © dpa - Deutsche Presse-Agentur GmbH / Valentin EgorshinNato wirft Russland Militärintervention in der Ukraine vor
Gegen alle Warnungen des Westens hat Russland aus Nato-Sicht mehr als 1000 eigene Soldaten mit schweren Waffen in die umkämpfte Ostukraine geschickt.  mehr
 
 
 
 
 
 

Voting: Wie sehen Sie das?

 © www.ingimage.com
Ab dem kommenden Monat gibt's nur noch Staubsauger mit EU-Energie-Label. Was halten Sie von der Maßnahme?
 Mal wieder eine blöde Schikane aus Brüssel. Erst die Glühbirnen, jetzt das - was kommt als nächstes?
 Ich find's in Ordnung - so lange die Preise für den Verbraucher dadurch nicht steigen.
 Unbedingt zu befürworten. Was durch veraltete Technik an Energie flöten geht, ist kaum vorstellbar.
Abstimmen Ergebnis
 

Topthema - Empfehlung der Redaktion

 
Gute Einsteiger-Smartphones müssen preisgünstig sein und ausreichend Performance bieten - wie das Motorola Moto G. © Motorola
 

Smartphones für Einsteiger: Die wichtigsten Features

Die Smartphone-Hersteller werfen immer mehr Geräte für Einsteiger auf den Markt. Wir sagen Ihnen, worauf Sie beim Kauf achten sollten.   mehr
 
 
 
 

Kolumne: Johannes von Dohnanyi ist "Fassungslos"

 
 © dpa picture alliance / Universität Jena
 

Die NSU-Untersuchung und das Totalversagen der Politik

Der Bericht des Thüringer NSU-Untersuchungsausschusses ist ein erschreckendes, aber auch mutiges Dokument. Jetzt gilt es, Konsequenzen zu ziehen.  mehr
 
 
 

Topthema - Empfehlung der Redaktion

 
 © dieKLEINERT.de / Andreas Prüstel
 

Heute schon gelacht? Neue Cartoons bei Arcor.de

Steffen Gumpert und Co.: Lachen Sie doch mal mit unseren Cartoonisten ab!  mehr