Dienste

 

 

Das Wetter in Deutschland am 31. Januar 2015

Hier die Vorhersage für Samstag.
 
© Zoomin.TV B.V.
 

Stark bewölkt mit Schnee- und Graupelschauern

Am Sonntag bleibt es wechselnd bis stark bewölkt mit wiederholten Schnee- und Graupelschauern, in den Staulagen einiger Mittelgebirge kann es auch längere Zeit schneien.
Immer wieder kann es in den nächsten Tagen zu Schneeregen kommen.  © dpa - Deutsche Presse-Agentur GmbH / Kay Nietfeld
Immer wieder kann es in den nächsten Tagen zu Schneeregen kommen. © dpa - Deutsche Presse-Agentur GmbH /

In den tiefsten Lagen fällt im Tagesverlauf teils Schneeregen oder Regen. Vereinzelt sind im Westen und Nordwesten auch kurze Gewitter möglich, wie der Deutsche Wetterdienst (DWD) in Offenbach mitteilt. Die Höchstwerte erreichen 0 bis 4 Grad, im Bergland herrscht bei -3 bis 0 Grad Dauerfrost. Der Westwind weht mäßig, in Böen frisch, im höheren Bergland kann es stürmische Böen geben.

In der Nacht zum Montag gibt es noch einzelne Schneeschauer, im Süden und in der Mitte kann es auch mal länger schneien. Nach Norden zu lockern die Wolken dagegen lokal auch stärker auf. Die Tiefstwerte liegen zwischen 2 an der Nordsee und bis -8 Grad an den Alpen und im höheren Bergland. Der Wind weht meist schwach bis mäßig aus Südwest.

© dpa-infocom GmbH
 
Mehr Wetter-News
 
Eine Welt in weiß: Frischer Schnee bedeckt die Landschaft bei Hippertsweiler in Baden-Württemberg.  © dpa - Deutsche Presse-Agentur GmbH / Felix Kästle
31. Januar 2015 15:00
 

Örtlich Schneefall, verbreitet Glätte

Heute überwiegen die Wolken. In einem Streifen von der Nordsee bis zum Erzgebirge zieht ein Schneefallgebiet nur langsam weiter ostwärts. ... mehr
 
Meteorologen erwarten bis Ende der kommenden Woche zum Teil heftige Schneefälle und Temperaturen bis zu minus 10 Grad. Foto: Holger Hollemann © dpa - Deutsche Presse-Agentur GmbH
30. Januar 2015 15:34
 

Meteorologen sagen kräftige Schneefälle voraus

Schnee bis ins Flachland und eisiger Frost - nach den vergleichsweise milden Temperaturen der vergangenen Wochen wird es wieder winterlich ... mehr
 
Eine Krähe sitzt bei grauem Himmel auf einem kahlen Baum.  © dpa - Deutsche Presse-Agentur GmbH / David Ebener
26. Januar 2015 14:35
 

Wolken, Regen und in Höhenlagen Schnee

Heute Nachmittag und abends ist es meist stark bewölkt und von Nordwesten und Westen weiten sich Niederschläge auf weite Teile des Landes ... mehr
 
 
Drucken
Nach Oben
 
 
 
Altbundespräsident Richard von Weizsäcker und seine Frau Marianne bei ihrer Goldenen Hochzeit im Oktober 2003. Das Paar war mehr als 61 Jahre verheiratet.  © dpa - Deutsche Presse-Agentur GmbH / Frank Mächler/ArchivAlt-Bundespräsident von Weizsäcker mit 94 Jahren gestorben
Einer der bedeutendsten deutschen Politiker der Nachkriegszeit ist tot: Der frühere Bundespräsident Richard von Weizsäcker ist im Alter von 94 ...  mehr
 
 
 
 
 
 

 

 © MONDIA MEDIA

 

 

Neue AGB bei Facebook

 © dpa - Deutsche Presse-Agentur GmbH / Jens Büttner
Heute treten die neuen Facebook AGB in Kraft - und diese stoßen vielen ganz schön sauer auf. Jetzt hat das Netzwerk noch mehr Zugriff auf persönliche Daten. Ein Grund, seinen Account zu löschen?!
 Auf jeden Fall! Sofort löschen oder gar nicht erst da anmelden - eine Frechheit, wie die mit den Usern umgehen!
 Löschen bringt doch nichts - Facebook hat eh alle Daten und Fotos auf Ewigkeit gespeichert...
 Nö, das ist mir eigentlich egal. Ich werde Facebook weiterhin wie gewohnt nutzen.
Abstimmen Ergebnis
 

Topthema - Empfehlung der Redaktion

 
Auch der schnellste Browser kann noch schneller werden, vor allem, wenn Datenmüll auf die Tempobremse drückt... © picture alliance / AP Photo / AP Photo / Mark Lennihan, File
 

Chrome: So wird der Google Browser noch schneller

Chrome gilt als schnellster Browser überhaupt – und dennoch lässt sich die Geschwindigkeit des populären Google-Surfprogramms weiter optimieren. ...  mehr
 
 

Kolumne: Johannes von Dohnanyi ist "Fassungslos"

 
 © picture alliance / ROPI
 

Griechische Albträume: Wenn Tsipras die russische Karte zieht

Brandstifter oder Erlöser? Die zweifelhafte Rolle des Alexis Tsipras.   mehr
 
 
 

Topthema - Empfehlung der Redaktion

 
 © Aldi
 

Aldi-Hammer: XL-Notebook mit Top-Prozessor

Notebook mit leistungsfähigem Core-i5-Prozessor aus Intels neuer „Broadwell“-Generation: Bei Aldi Nord gibt’s ab Donnerstag, dem 29. Januar, ...  mehr