Dienste

 

 

Das Wetter in Deutschland am 27. November 2014

 
© Zoomin.TV B.V.
 
ARCOR-Wetterstation

Erstes Adventswochenende bleibt ohne Schnee

Die ersten Weihnachtsmärkte öffnen, doch Winterwetter lässt vielerorts noch auf sich warten. Schnee sei bis Anfang der nächsten Woche nicht in Sicht, sagte ein Meteorologe des Deutschen Wetterdienstes.
Raureif bedeckt eine vertrocknete Blütendolde.  © dpa - Deutsche Presse-Agentur GmbH / Patrick Pleul
Raureif bedeckt eine vertrocknete Blütendolde. © dpa - Deutsche Presse-Agentur GmbH /

Für den Rest der neuen Woche sei noch keine Prognose möglich. In den nächsten Tagen erwarten die Meteorologen ruhiges Spätherbstwetter. Insgesamt wird es aber kälter, besonders die Nächte werden zunehmend frostig. Dann drohen auch glatte Straßen. Am ersten Adventswochenende liegen die Temperaturen zwischen minus vier und um die plus 8 Grad.

Der Freitag beginnt teils neblig. Die größte Chancen auf Sonnenschein gibt es im Westen, an den Nordrändern der Mittelgebirge und in Richtung Alpen. Die Temperaturen liegen im Norden und Osten zwischen 1 und 6 Grad, sonst zwischen 5 und 10 Grad. Am Niederrhein und Alpenrand kann das Thermometer örtlich auf bis zu 12 Grad klettern. An der See und auf Berggipfeln sind Sturmböen möglich.

© dpa-infocom GmbH
 
Mehr Wetter-News
 
Es wird kälter: Eine Hagebutte mit Frostspuren.  © dpa - Deutsche Presse-Agentur GmbH / Rene Ruprecht
26. November 2014 12:43
 

Es wird kälter: Nächste Woche Schneeflocken im Süden

Es wird ein wenig kälter in Deutschland, aber voraussichtlich nur vorübergehend. «Ein richtiger Wintereinbruch ist immer noch nicht in ... mehr
 
Eine Frau geht in der Fuldaaue bei Nebel spazieren.  © dpa - Deutsche Presse-Agentur GmbH / Uwe Zucchi
26. November 2014 07:22
 

Wolken, Regen und Hochnebel

Heute fällt im Westen und Südwesten bei meist starker Bewölkung vereinzelt etwas Regen. Ansonsten hält sich vor allem in den ... mehr
 
Wolken ziehen über den Tiefen See in Potsdam. Im Hintergrund die Silhouette von Potsdam mit der Nikolaikirche.  © dpa - Deutsche Presse-Agentur GmbH / Ralf Hirschberger
25. November 2014 11:28
 

Ruhiges Spätherbstwetter

Heute hält sich gebietsweise zäher Nebel, der teils in hochnebelartige Bewölkung übergeht. Die größten Chancen auf längeren ... mehr
 
 
Drucken
Nach Oben
 
 
 
Der Hirntod: Unumkehrbarer Ausfall aller Hirnfunktionen
Bei Hirntoten sind die Gesamtfunktionen des Großhirns, Kleinhirns und Stammhirns unwiederbringlich erloschen. Ursachen sind beispielsweise ...  mehr
 
 
 
 
 
 

Thema Zivilcourage

 © dpa - Deutsche Presse-Agentur GmbH / dpa
Tragisch: Ärzte stellten bei Tugce A. den Hirntod fest. Die Offenbacher Studentin versuchte einen Streit zu schlichten und wurde selbst ins Koma geprügelt. Heikles Thema Zivilcourage: Was tun, wenn jemand Fremdes in Gefahr ist?
 Sofort eingreifen! Ich würde ohne zu zögern dazwischen gehen!
 Ich würde aus sicherer Distanz die Polizei rufen oder weitere Hilfe dazuholen.
 Ganz ehrlich: Ich hätte zuviel Angst. Wenn ich mich einmische, bringe ich ja auch mein eigenes Leben in Gefahr.
Abstimmen Ergebnis
 

Topthema - Empfehlung der Redaktion

 
 © RTL /  Stefan Gregorowius
 

"Wer wird Millionär?": Neues Special angekündigt!

Dieses Mal treten Chefs und Angestellte gemeinsam an.  mehr
 
 
 
 

Kolumne: Johannes von Dohnanyi ist "Fassungslos"

 
 © picture alliance / dpa
 

Ebola-Katastrophe: Chance für ein besseres Gesundheitswesen?

Der Verdachtsfall in Hamburg hat uns erinnert: Das Ebola-Virus kann jederzeit auch in Deutschland auftauchen.   mehr
 
 
 

Topthema - Empfehlung der Redaktion

 
Ob Firefox, Chrome oder Internet Explorer: Browser-Toolbars nerven.... © picture-alliance/ ZB
 

So entfernen Sie nervige Browser-Toolbars

Wer versehentlich eine Toolbar in seinem Browser installiert, braucht nicht zu verzweifeln: Die nervigen Erweiterungen für Firefox, Google und Chrome ...  mehr