Dienste

 

 

Verkehr Neuwagenkauf im Netz: Worauf Verbraucher achten sollten

Warum von Händler zu Händler rennen, wenn das Angebot an Neuwagen im Netz viel größer ist? Zudem sind die Rabatte bei Online-Händlern oft viel höher. Wer diese nutzen möchte, sollte jedoch die Geschäftsbedingungen prüfen.
Profitieren von Prozenten: Vermittlungsportale im Internet gewähren oft höhere Rabatte für Neuwagen als lokale Händler. Doch Käufer sollten die AGB genau lesen. Foto: Andrea Warnecke © dpa - Deutsche Presse-Agentur GmbH
Profitieren von Prozenten: Vermittlungsportale im Internet gewähren oft höhere Rabatte für Neuwagen als lokale Händler. Doch Käufer sollten die AGB genau lesen. Foto: Andrea Warnecke © dpa - Deutsche Presse-Agentur GmbH

Auf Kaufportalen im Internet gibt es Neuwagen einem ADAC-Test zufolge meist günstiger als bei Händlern. Doch der Internetkauf birgt auch Tücken.

Die Tester kritisierten neben teilweise schlecht zu bedienenden Konfiguratoren vor allem mangelnde Informationen über Kundenrechte. 

ADAC-Test: Neuwagen im Netz günstiger als beim Händler

Neuwagen werden einem Test des ADAC zufolge im Internet oft günstiger angeboten als bei den niedergelassenen Händlern. Bei zehn untersuchten Online-Portalen betrug der Nachlass im Vergleich zum offiziellen Listenpreis der Hersteller im Schnitt rund 18 Prozent, wie der größte deutsche Automobilclub berichtete.

Ähnliche Ergebnisse weist auch die monatliche Rabattstudie des Autoexperten Ferdinand Dudenhöffer aus. Im ADAC-Test boten 50 Autohäuser auf die gleichen fünf Modelle den Testkäufern einen durchschnittlichen Rabatt von gut 12 Prozent an.

20 Autohändler waren zu einem weiteren Nachlass bereit, nachdem sie von den Testern mit den günstigeren Online-Preisen konfrontiert worden waren. Im Schnitt gingen sie noch einmal knapp 1000 Euro herunter, blieben aber laut ADAC immer oberhalb der Preise im Netz.

Nach Darstellung des ADAC müssen Käufer der online konfigurierten Autos nicht um ihre Garantieansprüche fürchten, sondern können diese europaweit bei jedem Vertragshändler geltend machen. Allerdings sehen die Tester bei einzelnen Portalen durchaus Mängel, was die Gestaltung der Geschäftsbedingungen wie auch des Bestellvorgangs angeht. Eine Bewertung mit der Note «gut» erhielten nur die Portale «autohaus24» und «CarsAgentur24».

Worauf man beim Kauf achten sollte
- / -

  • Widerrufsrecht
    Zwei Wochen können Online-Kunden ihren Einkauf widerrufen. Das gilt auch für Neuwagen. Auf dieses Recht sollte im Vertrag hingewiesen werden. Doch auch wenn die Klausel fehlt, kann man binnen der Frist jederzeit widerrufen.
  • Herstellergarantie
    Diese gilt auch beim Kauf im Netz und kann europaweit bei Vertragshändlern geltend gemacht werden.
  • Vermittlungsleistung
    Die wird nur fällig, wenn auch ein Kaufvertrag zustande kommt. Ansonsten muss man sie nicht zahlen. Anderslautende Forderungen von Portalen sind dem Autoclub zufolge meist unzulässig.
  • Geschäftsbedingungen
    Wie bei den meisten Dienstleistungen im Internet gilt auch beim Online-Autokauf: Die AGB genau lesen und auf unklare Passagen oder versteckte Kosten prüfen. Im ADAC-Test fehlten die AGB bei manchen Portalen völlig oder waren unvollständig.

© dpa-infocom GmbH
 
Der VW Golf ist das meistverkaufte Auto Europas © VW

Tiguan macht Boden gut

Die Liste der meistverkauften Autos in Europa wird weiterhin vom VW Golf angeführt. Ein anderer VW macht große Fortschritte.
 
 
 Zur Übersicht NewsZur Startseite 
 

 
5833629
Neuwagenkauf im Netz: Worauf Verbraucher achten sollten
Warum von Händler zu Händler rennen, wenn das Angebot an Neuwagen im Netz viel größer ist? Zudem sind die Rabatte bei Online-Händlern oft viel höher. Wer diese nutzen möchte, sollte jedoch die Geschäftsbedingungen prüfen.
http://www.arcor.de/content/auto/aktuell/5833629,1,Verkehr--Neuwagenkauf-im-Netz%3A-Worauf-Verbraucher-achten-sollten,content.html
http://www.arcor.de/iimages/gimages/RHuUGArnld+h7_UM04jjmBfzQRAxkH7mkIMoRHEhBG1o+chnsEW2mIEXRdyBYBdc9OrMPlHflT6G1m_CbC4vKQ==.jpg

Auto-Video des Tages

 
 

Topthema - Empfehlung der Redaktion

 
Mit dem Mini-Sauger kann man Staub und Flusen aus dem Desktop-Gehäuse entfernen. Foto: Matthias Hübner/dpa-tmn © dpa - Deutsche Presse-Agentur GmbH
 

Von Monitor bis Innenraum: So wird der PC wieder sauber

Viele Deutsche nutzen täglich einen PC. Mit der Zeit kann das eine ziemlich schmutzige Angelegenheit werden - denn Staub, Dreck und womöglich auch ...  mehr
 
 
 

Autoquiz, Quartett & Fahrschultests

 
 © concon

Welches Auto wird hier geschaltet?

Wer im Auto noch per Hand schaltet, gehört einer austerbenden Fangruppe an. Moderne Autos werden zunehmend per Automatik geschaltet, vor allem wenn ... mehr
 
Quiz: Welcher Auspuff gehört zu welchem Auto? © Audi, BMW, VW, Skoda, Jaguar, Ford

Foto-Quiz: Erkennen Sie diese Autos am Auspuff?

Einfach oder doppelt, rund oder eckig, unauffällig oder extravagant: Der Auspuff verrät vieles über das Design und den Stil eines Automobils. ... mehr
 
Das Flensburger Punktesystem für Verkehrssünder wird reformiert. Ab dem 1. Mai 2014 treten die Neuerungen in Kraft. © dpa picture alliance / Jan-Philipp Strobel

Wie gut kennen Sie sich aus im Bußgeldkatalog?

Im Mai 2014 wurde der Bußgeldkatalog generalüberholt und soll für Gerechtigkeit und Übersichtlichkeit im Umgang mit Ordnungswidrigkeiten im ... mehr
 
 © CONCON Content Consulting GmbH

Welche Rückleuchte gehört zu welchem neuen Modell?

Als ausgewiesener Autoexperte können Sie sicher jedes neue Modell erkennen - auch wenn Sie nur die Rückleuchte sehen?  mehr
 
Wer hat Vorfahrt? © dpa - Deutsche Presse-Agentur GmbH / Uwe Anspach

Wer hat hier Vorfahrt?

Würden Sie auch heute noch die Führerscheinprüfung bestehen? Mit unserem Test finden Sie es heraus! mehr
 
 

Nachrichten aus Formel 1 & Motorsport

 
Niki Lauda kritisierte die Einführung des neuen Formel-1-Cockpitschutzes. Foto: Uli Deck © dpa - Deutsche Presse-Agentur GmbH
 

Lauda kritisiert geplanten Formel-1-Cockpitschutz

Mercedes-Teamaufsichtsrat Niki Lauda hat die geplante Einführung des Formel-1-Cockpitschutzes «Halo» kritisiert. «Es ist grundfalsch, diesen ...  mehr
 
 

Topthema - Empfehlung der Redaktion

 
Die Katzenhochzeit: Alles nur Fake? Gerüchte besagen, die Ehe von Daniela Katzenberger und ihrem Lucas Cordalis sei noch gar nicht rechtskräftig. Hat die standesamtliche Trauung etwa nie stattgefunden? © dpa - Deutsche Presse-Agentur GmbH / Magdalena Possert/RTL2
 

Traumhochzeit der Katze: Alles nur Fake?

War alles nur ein Fake? Lucas Cordalis und Daniela Katzenberger gaben sich am 4. Juni 2016 live im TV das Ja-Wort. Nun soll allerdings ein Dokument ...  mehr