Dienste

 

 

Verkehr Ein Wrap fürs Auto: Autofolien bieten Lackierung auf Zeit

Wer sich ein neues Auto kauft, hat oft die Qual der Wahl bei der Farbe. Oder die Lieblingsfarbe steht gar nicht zur Auswahl. Die Lösung kann eine Autofolie sein. Sie bietet nicht nur eine neue Optik, sondern schützt daneben auch noch den Lack.
  • Neue Freiheit bei der Farbwahl: Mit Folie sind dem Autobesitzer bei der Farbe kaum mehr Grenzen gesetzt. Dieser Ton heißt «Satin Flip Volcanic Flare». Foto: Connor Surdi Photo/3M/dpa-tmn © dpa - Deutsche Presse-Agentur GmbH
    Neue Freiheit bei der Farbwahl: Mit Folie sind dem Autobesitzer bei der Farbe kaum mehr Grenzen gesetzt. Dieser Ton heißt «Satin Flip Volcanic Flare». Foto: Connor Surdi Photo/3M/dpa-tmn © dpa - Deutsche Presse-Agentur GmbH
  • Matter Elfer: Dieser Porsche 911 trägt eine matte Folierung in «Holzkohle-Metallic». Foto: Intax/dpa-tmn © dpa - Deutsche Presse-Agentur GmbH
    Matter Elfer: Dieser Porsche 911 trägt eine matte Folierung in «Holzkohle-Metallic». Foto: Intax/dpa-tmn © dpa - Deutsche Presse-Agentur GmbH
  • Farbspiele auf Zeit: Effekte wie auf diesem Auto lassen sich mit Folien in der Regel preisgünstiger realisieren als mit einer Lackierung - für die Ewigkeit ist es aber nicht. Foto: Connor Surdi Photo/3M/dpa-tmn © dpa - Deutsche Presse-Agentur GmbH
    Farbspiele auf Zeit: Effekte wie auf diesem Auto lassen sich mit Folien in der Regel preisgünstiger realisieren als mit einer Lackierung - für die Ewigkeit ist es aber nicht. Foto: Connor Surdi Photo/3M/dpa-tmn © dpa - Deutsche Presse-Agentur GmbH
  • Hallo Taxi: Vor allem im Taxigewerbe ist Folieren weit verbreitet, denn so lassen sich die Autos nach Entfernen der Folie besser mit dem originalen Lack weiterverkaufen. Foto: Intax/dpa-tmn © dpa - Deutsche Presse-Agentur GmbH
    Hallo Taxi: Vor allem im Taxigewerbe ist Folieren weit verbreitet, denn so lassen sich die Autos nach Entfernen der Folie besser mit dem originalen Lack weiterverkaufen. Foto: Intax/dpa-tmn © dpa - Deutsche Presse-Agentur GmbH
  • Maßarbeit: Vorgefertigte Folien für bestimmte Autotypen gibt es laut Experten nicht. Von der Rolle wird Meterware direkt am Objekt verarbeitet. Foto: GEWA/dpa-tmn © dpa - Deutsche Presse-Agentur GmbH
    Maßarbeit: Vorgefertigte Folien für bestimmte Autotypen gibt es laut Experten nicht. Von der Rolle wird Meterware direkt am Objekt verarbeitet. Foto: GEWA/dpa-tmn © dpa - Deutsche Presse-Agentur GmbH
  • Autofolie von der Rolle passen die Experten individuell an die jeweilige Karosserieform an. Das dauert circa drei bis fünf Tage. Foto: 3M/dpa-tmn © dpa - Deutsche Presse-Agentur GmbH
    Autofolie von der Rolle passen die Experten individuell an die jeweilige Karosserieform an. Das dauert circa drei bis fünf Tage. Foto: 3M/dpa-tmn © dpa - Deutsche Presse-Agentur GmbH
  • Ein wichtiges Hilfsmittel der Folierer ist ein Heißluftgerät, mit dem sie die Folie ans Blechkleid anpassen. Foto: 3M/dpa-tmn © dpa - Deutsche Presse-Agentur GmbH
    Ein wichtiges Hilfsmittel der Folierer ist ein Heißluftgerät, mit dem sie die Folie ans Blechkleid anpassen. Foto: 3M/dpa-tmn © dpa - Deutsche Presse-Agentur GmbH
  • Detailarbeit: Mit einem kleinen Rakel bringt ein Folierer das aufgebrachte Material penibel in Form. Foto: GEWA/dpa-tmn © dpa - Deutsche Presse-Agentur GmbH
    Detailarbeit: Mit einem kleinen Rakel bringt ein Folierer das aufgebrachte Material penibel in Form. Foto: GEWA/dpa-tmn © dpa - Deutsche Presse-Agentur GmbH
  • Was aussieht wie Bonbonpapier und tatsächlich in der Regel auch nur 0,1 mm dick ist, hält doch mehrere Jahre am Auto. Foto: GEWA/dpa-tmn © dpa - Deutsche Presse-Agentur GmbH
    Was aussieht wie Bonbonpapier und tatsächlich in der Regel auch nur 0,1 mm dick ist, hält doch mehrere Jahre am Auto. Foto: GEWA/dpa-tmn © dpa - Deutsche Presse-Agentur GmbH
1 / 9

Wer sich mit seinem Auto optisch von der Masse abheben will, kann beispielsweise in eine Mattlackierung investieren. Immer öfter wird diese Optik durch Autofolien erzeugt.

Denn eine komplette Mattlackierung ist nicht nur teuer: Der Effekt lässt mit der Zeit durch mechanische Beanspruchungen wie Waschanlagen auch nach und Reparaturen sind sehr aufwendig. «Auch wenn es sich nur um kleine Lackschäden handelt, muss oft ein viel größerer Bereich neu lackiert werden, weil der Matteffekt ansonsten nicht einheitlich aussehen würde», sagt Michael Zierau vom Zentralverband Karosserie- und Fahrzeugtechnik (ZKF). Wesentlich einfacher: einen Lackschaden bei Folientechnik instandzusetzen. «Hier wird die Folie entfernt, der Lackschaden darunter punktuell repariert und anschließend eine neue Folie aufgebracht.»

Die Idee der Autofolie stammt aus dem Taxigewerbe. Dort ist die zweite Haut die ideale Alternative zur Umlackierung oder Lackierung in Sonderfarbe. Denn Taxis verrichten ihren Dienst meist für eine begrenzte Zeit von zwei bis fünf Jahren, was auch der Lebensdauer einer Autofolie entspricht. «Längst nicht alle Autohersteller bieten zudem die typische Taxifarbe als Farbton an, da bleibt also nur die Variante einer Neulackierung oder eben der Autofolie», sagt Marco Kimme von der German Wrapping Association (GEWA).

Das Folieren, auch Wrapping genannt, wird mittlerweile von knapp 500 Betrieben angeboten. Vor allem die Zahl der privaten Endkunden steigt der GEWA zufolge stark an. «Das ist zum einen der Tuningbereich, denn mit Folien lassen sich auch außergewöhnliche Optiken wie Carbondesign herstellen, die mit einer Lackierung unmöglich sind.» Daneben aber griffen Kunden auf Folien zurück, weil der Hersteller die Wunschfarbe nicht im Angebot habe. Oder weil eine Farbe nur eine begrenzte Zeit ans Auto soll. Gerade dann sei Folie besser und günstiger. «Ein Auto komplett zu folieren, kostet etwa 2000 Euro, während die vergleichbare Lackierung bei circa 3500 Euro aufwärts liegt.».

Wird eine qualitativ hochwertige Autofolie sauber verarbeitet, sei der Unterschied zu einem normalen Lack kaum erkennbar. «Das sieht man dann erst, wenn die Tür aufgemacht wird und zum Beispiel im Bereich des Türschlosses der Originallack sichtbar wird.»

Aber nicht jeder Lack eignet sich für Autofolie. «Voraussetzung ist ein möglichst neuwertiger Lack mit einer sauberen, intakten Klarlackschicht», sagt Kimme. Ansonsten kann es Probleme geben, wenn die Folie wieder abgelöst wird und der Folienkleber die obere Lackschicht mit ablöst. «Ein Oldtimer zum Beispiel ist für Folien nicht geeignet.» Auch sollte der Lack unbeschadet sein, denn eine Autofolie kann keine Karosseriefehler kaschieren.

Feinde der Autofolie sind UV-Strahlen und Waschanlagen mit harten Nylonbürsten. Sie sorgen dafür, dass die nur 0,1 mm starke Folie Kratzer bekommt und an Farbe verliert. Empfohlen wird, Folien grundsätzlich wie normalen Lack zu pflegen und durchaus auch zu wachsen und zu polieren. Außer bei matten Folien. «Auf Heißwachs sollte man in der Waschanlage am besten ganz verzichten, denn der kann insbesondere bei matten und strukturierten Folienoberflächen zu schwer entfernbaren Flecken führen», erklärt Gerd Friß vom Folienhersteller 3M. Grundsätzlich behalte auch eine Folie ihre Farbe länger, wenn sie gut gepflegt werde. Dennoch sollte sie nach spätestens fünf Jahren abgelöst werden.

«Passiert dies nicht oder handelt es sich um eine minderwertige Folie, kann es auch vorkommen, dass der Kleber haften bleibt oder die Folie sich nicht mehr am Stück ablösen lässt», sagt Zierau. Dann werde es sehr aufwendig. Und unter Umständen müssten Kleberreste mit Lösungsmitteln entfernt werden. «Folieren ist nie eine dauerhafte Lösung aber eine sehr gute Möglichkeit, einem Auto für einen begrenzten Zeitraum eine neue Optik zu verpassen.»

© dpa-infocom GmbH
 
Mit dem Camper kann man im Urlaub an schönen Orten spontan übernachten. Doch ist hier die Gefahr von Überfallen größer als auf einem Campingplatz © VW

Auto-Urlaubern drohen neue Gefahren

Wer mit Auto oder Wohnmobil ins Ausland fährt, gilt für Trickbetrüger als lohnendes Ziel. Um sich gegen die neuesten Maschen der Gauner zu wappnen, muss man einige Tipps beherzigen.
 
 
 Zur Übersicht NewsZur Startseite 
 

 
6076437
Wrap fürs Auto: Autofolien bieten Lackierung auf Zeit
Wer sich ein neues Auto kauft, hat oft die Qual der Wahl bei der Farbe. Oder die Lieblingsfarbe steht gar nicht zur Auswahl. Die Lösung kann eine Autofolie sein. Sie bietet nicht nur eine neue Optik, sondern schützt daneben auch noch den Lack.
http://www.arcor.de/content/auto/aktuell/6076437,1,Verkehr--Ein-Wrap-f%C3%BCrs-Auto%3A-Autofolien-bieten-Lackierung-auf-Zeit,content.html
http://www.arcor.de/iimages/gimages/HzMUYi4OtIaEF0k5K5X46JC1WU23AjSmZ+bf6OAEl7aB97NuC1jhCxr5YOK7pxaN45cx2R7MGcsoDfAJ4d_s+g==.jpg

Auto-Video des Tages

 
 

Topthema - Empfehlung der Redaktion

 
Auspacken, einstecken, lossurfen - wenn es doch so einfach wäre. Doch wer einen sicheren Router möchte, muss ein wenig Zeit fürs Konfigurieren und Aktualisieren investieren. Foto: Christin Klose/dpa-tmn © dpa - Deutsche Presse-Agentur GmbH
 

So bleiben Angreifer draußen: Router und WLAN absichern

Ihren Router nehmen viele als Einbahnstraße ins Netz wahr. Doch die Realität sieht anders aus: Software-Fehler oder falsch konfigurierte ...  mehr
 
 
 

Autoquiz, Quartett & Fahrschultests

 
 © concon

Welches Auto wird hier geschaltet?

Wer im Auto noch per Hand schaltet, gehört einer austerbenden Fangruppe an. Moderne Autos werden zunehmend per Automatik geschaltet, vor allem wenn ... mehr
 
Quiz: Welcher Auspuff gehört zu welchem Auto? © Audi, BMW, VW, Skoda, Jaguar, Ford

Foto-Quiz: Erkennen Sie diese Autos am Auspuff?

Einfach oder doppelt, rund oder eckig, unauffällig oder extravagant: Der Auspuff verrät vieles über das Design und den Stil eines Automobils. ... mehr
 
Das Flensburger Punktesystem für Verkehrssünder wird reformiert. Ab dem 1. Mai 2014 treten die Neuerungen in Kraft. © dpa picture alliance / Jan-Philipp Strobel

Wie gut kennen Sie sich aus im Bußgeldkatalog?

Im Mai 2014 wurde der Bußgeldkatalog generalüberholt und soll für Gerechtigkeit und Übersichtlichkeit im Umgang mit Ordnungswidrigkeiten im ... mehr
 
 © CONCON Content Consulting GmbH

Welche Rückleuchte gehört zu welchem neuen Modell?

Als ausgewiesener Autoexperte können Sie sicher jedes neue Modell erkennen - auch wenn Sie nur die Rückleuchte sehen?  mehr
 
Wer hat Vorfahrt? © dpa - Deutsche Presse-Agentur GmbH / Uwe Anspach

Wer hat hier Vorfahrt?

Würden Sie auch heute noch die Führerscheinprüfung bestehen? Mit unserem Test finden Sie es heraus! mehr
 
 

Nachrichten aus Formel 1 & Motorsport

 
Robert Kubica wird erste Tests mit einem aktuellen Renault der Formel 1 absolvieren. Foto: Malcolm Griffiths/Renaultsport.com © dpa - Deutsche Presse-Agentur GmbH
 

Kubicas Formel1-Comeback rückt näher

Rennfahrer Robert Kubica darf auf dem Weg zu einem möglichen Formel-1-Comeback nun auch den aktuellen Renault-Boliden testen.  mehr
 
 

Topthema - Empfehlung der Redaktion

 
Linkin Park im April bei der Echo-Verleihung in Berlin. Foto: Britta Pedersen © dpa - Deutsche Presse-Agentur GmbH
 

Linkin Park verabschieden sich von Chester Bennington

Mit einem sehr berührenden Abschiedsbrief auf Facebook haben Linkin Park an ihren verstorbenen Sänger erinnert.« Wir lieben dich und vermissen dich ...  mehr