Dienste

 

 

Technik Neue Whatsapp-Codeabfrage schützt vor Konto-Piraten

Cyber-Kriminelle sind derzeit sehr umtriebig. Vor ihnen müssen sich auch Whatsapp-Nutzer schützen. Das können sie jetzt mit einer neuen Funktion tun, mit der sich die Verifizierung erschweren lässt.
Mit der neuen Whatsapp-Funktion erfolgt die Verifizierung in zwei Schritten. Foto: Martin Gerten © dpa - Deutsche Presse-Agentur GmbH
Mit der neuen Whatsapp-Funktion erfolgt die Verifizierung in zwei Schritten. Foto: Martin Gerten © dpa - Deutsche Presse-Agentur GmbH

Whatsapp-Nutzer können ihr Konto ab sofort mit einem zusätzlichen Code absichern und so vor unbefugten Zugriffen schützen. Wer die neue Funktion unter «Einstellungen/Verifizierung in zwei Schritten/Aktivieren» einstellt, muss einen sechsstelligen Zugangscode auswählen.

Anschließend reicht die Telefonnummer allein nicht mehr, um sich bei dem Dienst zu verifizieren. Wird zum Beispiel die SIM-Karte in ein anderes Smartphone gesteckt, muss zusätzlich der Code eingegeben werden, um Zugriff auf Konto und Dienst zu bekommen.

Beim Festlegen des Codes empfiehlt der Whatsapp-Anbieter, unbedingt eine gültige E-Mail-Adresse anzugeben, an die notfalls ein Link zum Deaktivieren der Code-Abfrage geschickt werden kann. So ist sichergestellt, dass man nicht vom eigenen Konto ausgeschlossen ist, falls man den Code vergisst. Damit das aber erst gar nicht passiert, wird der Zugangscode als Erinnerungsstütze regelmäßig abgefragt.

Es gibt den Angaben zufolge keine Möglichkeit, diese Abfragen abzustellen, ohne die Verifizierung in zwei Schritten zu deaktivieren. Bislang konnte die neue Sicherheitsfunktion nur in der Beta-Version der Messenger-App ausprobiert werden.

© dpa-infocom GmbH
 
5611885
Neue Whatsapp-Codeabfrage schützt vor Konto-Piraten
Cyber-Kriminelle sind derzeit sehr umtriebig. Vor ihnen müssen sich auch Whatsapp-Nutzer schützen. Das können sie jetzt mit einer neuen Funktion tun, mit der sich die Verifizierung erschweren lässt.
http://www.arcor.de/content/digital/news/5611885,1,Technik--Neue-Whatsapp-Codeabfrage-sch%C3%BCtzt-vor-Konto-Piraten,content.html
http://www.arcor.de/iimages/gimages/Y3uYNXLWsU194w63lNh_Vl5Vl2HAJQtwSihLPTKqyq4_LklWduWXH0DPyGBPUeQQtAci5PPIXpT4wxGsEoLewg==.jpg

Neue Games-Videos

 
 

Topthema - Empfehlung der Redaktion

 
  • Das «optische Daten-Lese-System» wurde 1979 zum Patent angemeldet. Foto: Rolf Vennenbernd © dpa - Deutsche Presse-Agentur GmbH
  • Die Idee zur Solarzelle stammt aus Frankreich. Foto: Sven Hoppe © dpa - Deutsche Presse-Agentur GmbH
  • Auf der CeBIT 2000 in Hannover wird das damals neu eingeführte Bluetooth-Headset des Handy-Herstellers Ericsson vorgestellt. Foto: Rainer Jensen © dpa - Deutsche Presse-Agentur GmbH
  • Mit dem iPod wurde der Walkman Geschichte. Foto: Felix Heyder © dpa - Deutsche Presse-Agentur GmbH
  • Ein 3D-Drucker zaubert eine rote Hand hervor. Foto: Christian Platz © dpa - Deutsche Presse-Agentur GmbH
 

Patente Erfindungen: Geniales, Verrücktes, Eitles

Wie die Comicfigur Daniel Düsentrieb die Welt mit Erfindungen beglücken - das geht im echten Leben nur mit Patent. Mancher Prominente hält selbst ...  mehr
 
 
 

Topthema - Empfehlung der Redaktion

 
Der US-Regisseur Jonathon Demme ist tot. Foto: Chris Pizzello © dpa - Deutsche Presse-Agentur GmbH
 

«Schweigen der Lämmer»-Regisseur Jonathan Demme gestorben

Er begann mit einem billigen Frauenknastfilm und stieg auf zu Hollywoods erster Garde: Nun ist Jonathan Demme gestorben. Seine mehr als 40 Jahre ...  mehr
 
 
Klimawandel: Simulation zeigt Städte unter Wasser
 

Klimawandel: Simulation zeigt Städte unter Wasser

Diese Simulation zeigt, wie es am Ende dieses Jahrhunderts in US-amerikanischen Städten aussehen könnte. Nach Berechnungen aktueller Daten wird es ...  mehr