Dienste

 

 

Technik Manche Facebook-Apps können autonom «Gefällt mir» drücken

Internet-Nutzer können sich mittlerweile mit ihrem Facebook-Konto auf anderen Seiten einloggen. Dieses Verfahren birgt Gefahren. Das stellen die User dann fest, wenn jemand für sie auf den «Gefällt mir»-Button drückt.
Viele Apps sind bei Facebook eingebunden und drücken in manchen Fällen auf «Gefällt mir». Das betrifft Nutzer, die sich auf Internet-Seiten mit ihrem Facebook-Konto einloggen. Foto: Marc Tirl/dpa © dpa - Deutsche Presse-Agentur GmbH
Viele Apps sind bei Facebook eingebunden und drücken in manchen Fällen auf «Gefällt mir». Das betrifft Nutzer, die sich auf Internet-Seiten mit ihrem Facebook-Konto einloggen. Foto: Marc Tirl/dpa © dpa - Deutsche Presse-Agentur GmbH

Bei Facebook eingebundene Apps haben zum Teil weitreichenden Einfluss auf das Profil der Nutzer. Darauf weist die Verbraucherzentrale Nordrhein-Westfahlen auf ihrem Jugendportal checked4you.de hin.

So können sie beispielsweise Inhalte im Namen der Seite veröffentlichen oder eigenständig auf «Gefällt mir» bei anderen Seiten drücken. Oft schleichen sich diese Apps über Seiten von Dritten ein, auf denen man sich mit dem Facebook-Konto einloggen kann. In der Regel wird den Nutzern dabei angezeigt, welche Berechtigungen die App haben will.

Fordern diese Apps etwa ein, Werbeanzeigen zu verwalten, Inhalte zu veröffentlichen oder Nachrichten zu lesen, sollte man genau hinschauen - gerade, wenn man zu dem persönlichen Profil noch eine öffentliche Facebook-Seite betreibt.

Über das App-Center in den Facebook-Einstellungen kann man die Apps verwalten. Werden dort unbekannte, obsolete oder zweifelhafte Anwendungen angezeigt, sollten sie sofort entfernt werden.

© dpa-infocom GmbH
 
6073461
Manche Facebook-Apps können autonom «Gefällt mir» drücken
Internet-Nutzer können sich mittlerweile mit ihrem Facebook-Konto auf anderen Seiten einloggen. Dieses Verfahren birgt Gefahren. Das stellen die User dann fest, wenn jemand für sie auf den «Gefällt mir»-Button drückt.
http://www.arcor.de/content/digital/news/6073461,1,Technik--Manche-Facebook-Apps-k%C3%B6nnen-autonom-%C2%ABGef%C3%A4llt-mir%C2%BB-dr%C3%BCcken,content.html
http://www.arcor.de/iimages/gimages/vuOU_Gx3oOb8iWZG+Ch47FslteMLHWtsKPhpd9rAT0Ll_wBu+52aFA0AYN1ZP5YvtxzOlNxNXM0D_KRSXvU04Q==.jpg

Neue Games-Videos

 
 

Topthema - Empfehlung der Redaktion

 
Eine Bildmanipulation, in der ein Boot im Hintergrund eingefügt wurde. Foto: Sophie Nightingale/Cognitive Research © dpa - Deutsche Presse-Agentur GmbH
 

So leicht geht man manipulierten Fotos auf den Leim

Falten weg, Wolke rein, Passant raus: Fotos zu manipulieren ist für Profis ein Klacks. Wie leicht erkennen Menschen den Betrug?  mehr
 
 
 

Topthema - Empfehlung der Redaktion

 
  • Shadow Moon lernt: Die Götter müssen verrückt sein! © STUDIOCANAL
  •  © Studiocanal
  •  © STUDIOCANAL
  •  © STUDIOCANAL
  •  © STUDIOCANAL
  •  © STUDIOCANAL
  •  © STUDIOCANAL
  •  © STUDIOCANAL
 

Zum DVD-Start von "American Gods": Tolle Fanpakete gewinnen!

Fantasy, Mythologie, Drama: Mit dieser Mischung begeistert die neue Super-Serie "American Gods" die Amazon Video-Kunden. Am 27. Juli erscheint die ...  mehr
 
 
Erwischt: Polizist platziert Drogen bei Tatverdächtigem
 

Erwischt: Polizist platziert Drogen bei Tatverdächtigem

Ein Polizist aus Baltimore hätte die Bedienungsanleitung seiner Body-Cam besser lesen müssen. Diese Kameras nehmen schon 30 Sekunden vor der ...  mehr