Dienste

 

 

Fußball RB-Leipzig-Profis kehren mit Erkenntnissen heim

RB Leipzig hat am Ende seines verkürzten Trainingslagers gegen einen unterklassigen portugiesischen Club klar gewonnen. Ein standesgemäßer Sieg, der gut tat. Denn personelle Probleme haben RB auch im sonnigen Lagos an der Algarve begleitet.
Die Spieler von RB Leipzig bestritten im Trainingslager in Portugal zwei Testspiele. Foto: Jan Woitas © dpa - Deutsche Presse-Agentur GmbH
Die Spieler von RB Leipzig bestritten im Trainingslager in Portugal zwei Testspiele. Foto: Jan Woitas © dpa - Deutsche Presse-Agentur GmbH

Den Flieger zurück in die Heimat bestiegen die Profis von RB Leipzig schon wieder mit einem besseren Gefühl. Mit einem 6:0 (4:0) gegen den portugiesischen Drittligisten SC Farense verabschiedete sich der Tabellenzweite der Fußball-Bundesliga aus seinem Winter-Trainingslager in Lagos.

«Zum Abschluss des Trainingslagers war das ein guter Test», betonte Trainer Ralph Hasenhüttl. Vier Tage nach dem ernüchternden 1:5 gegen den niederländischen Rekordmeister Ajax Amsterdam zeigte sich die weiterhin personell geschwächte Mannschaft deutlich entschlossener. Und Hasenhüttl deutlich zufriedener: «Jeder hatte die Chance zu spielen und konnte sich zeigen.» Nach der Partie gegen Amsterdam hatte er noch von Totalausfällen gesprochen.

Klar, der SC Farense ist nicht Ajax. Umso wichtiger war es dennoch, einen deutlichen Sieg und einige weitere Erkenntnisse mit nach Hause zu nehmen. Denn nicht alles lief bisher optimal für die Leipziger in der Vorbereitung auf den zweiten Saisonabschnitt. Vor allem die personellen Probleme hielten auch an den sieben Tagen in Portugal an. Mittelfeldmotor Naby Keita trainierte nur individuell und reiste ebenso wie Marcel Halstenberg vorzeitig ab.

Torjäger Timo Werner konnte gegen Ajax wegen einer Knöchelprellung nicht ran, war aber gegen Farense wieder fit und brachte die RB-Mannschaft auf dem Hotel eigenen Rasen auch in Führung. Davie Selke (12.), Emil Forsberg (18.), Oliver Burke (36./Foulelfmeter), Zsolt Kalmár (58.) und Terrence Boyd (71.) erhöhten. «Wir haben viel ausprobiert, vieles davon hat gut funktioniert», sagte Forsberg.

Sein Bekenntnis zum Vertrag und Ralf Rangnicks Versprechen an die Fans, dass der von diversen Clubs umworbene 25 Jahre alte Schwede mindestens diese Saison bei RB bleibt, gehörten zu den positiven Nachrichten aus Lagos wie auch die vorzeitige Vertragsverlängerung von Allrounder Stefan Ilsanker bis 2020. Zudem halten sich hartnäckig Spekulationen, dass der Wechsel des 18 Jahren alten französischen Defensiv-Talents Dayot Upamecano von RB Salzburg zu RB Leipzig bevorstehen soll.

Er würde dem Kader gut tun. Vor allem die Engpässe in der Abwehr lassen die Leipziger nicht los. Immerhin zeichnet sich die Rückkehr des routinierten Marvin Compper ab, der 31-Jährige kam in beiden Testpartien zum Einsatz. Aber auch die Sperre von Forsberg in den ersten drei Spielen am 21. Januar gegen Eintracht Frankfurt, am 28. Januar gegen 1899 Hoffenheim (beide zuhause) und am 4. Februar bei Borussia Dortmund stellt Hasenhüttl vor Herausforderungen.

Obwohl die mannschaftliche Geschlossenheit eines der Makenzeichen in den bisherigen 16 Saisonspielen mit nur zwei Niederlage war, macht sich das Fehlen von Top-Kräften gegen Top-Gegner bemerkbar. Das zeigte die Partie gegen Amsterdam ungeachtet möglicher schwerer Beine ob intensiven Trainings oder der frühen Vorbereitungsphase. «Wir wissen, dass wir jeden Spieler in hundertprozentiger Form brauchen, wenn es drauf ankommt», sagte Abwehrchef Willi Orban.

Der Test am Sonntag, dem 15. Januar in der heimischen Red-Bull-Arena gegen die Glasgow Rangers dürfte nach der klaren Niederlage gegen Ajax (RB-Sportdirektor Ralf Rangnick: «Das Spiel gegen so einen Gegner kam für uns zu früh.») und dem klaren Sieg gegen Farense einen weiteren Hinweis geben, ob und wie RB auch in diesem Jahr sämtliche Herausforderungen meistert und als Tabellenzweiter den FC Bayern weiter ärgern kann.

© dpa-infocom GmbH
 
Lotte-Trainer Ismail Atalan würde gerne mit dem BVB dem nächsten Favoriten ein Bein stellen. Foto: Guido Kirchner © dpa - Deutsche Presse-Agentur GmbH

Außenseiter hoffen auf weitere Überraschungen im DFB-Pokal

Noch zwei Schritte bis zum Finale: Wenn ab Dienstag die Viertelfinals im DFB-Pokal ausgetragen werden, ist Berlin bereits in Sicht. Hoffnungen machen sich auch die beiden Außenseiter Lotte und ...
 
 
 Zur Übersicht FußballZur Startseite 
 

 
5527563
RB-Leipzig-Profis kehren mit Erkenntnissen heim
RB Leipzig hat am Ende seines verkürzten Trainingslagers gegen einen unterklassigen portugiesischen Club klar gewonnen. Ein standesgemäßer Sieg, der gut tat. Denn personelle Probleme haben RB auch im sonnigen Lagos an der Algarve begleitet.
http://www.arcor.de/content/sport/fussball/5527563,1,Fu%C3%9Fball--RB-Leipzig-Profis-kehren-mit-Erkenntnissen-heim,content.html
http://www.arcor.de/iimages/gimages/_9K9EARzsb7JxBkFu0ALKd_e1ptXhqDliE5z2HYOKQaCG5_UorBUk6P99WYBNr_c3YwX7B7YVp6DmMT1QV3kqg==.jpg

Arcor Sport-Video des Tages

 
 

Fußball-WM mit 48 Teams - Ihre Meinung

Weltmeister Deutschland Foto: Julian Stratenschulte © dpa - Deutsche Presse-Agentur GmbH
Halb Fußball-Deutschland ist aus dem Häuschen: Die FIFA hat ein größeres Teilnehmerfeld für die WM beschlossen. Doch was ist eigentlich so schlimm daran?
 Ich will bei einer WM nur die großen Teams sehen, der Rest ist doch uninteressant!
 Ich hab da kein Problem, der Reiz bei der WM sind ja gerade die "Exoten" und die Teams, die man sonst nie zu sehen bekommt!
 Das Problem sind die Mega-Turniere mit der ganzen Infrastruktur, das kann sich kaum ein Land leisten.
 Ich finde das toll, eine echte WELTMeisterschaft, bei der alle Länder die gleichen Chancen haben!
Abstimmen Ergebnis
 

"Verlängerung": Carsten Germanns Fußball-Blog

 
Robert Lewandowski hat in allerletzter Sekunde noch den Ausgleich gegen Hertha erzielt.  © dpa - Deutsche Presse-Agentur GmbH
 

Bayern-Bonus? Quatsch, Mentalität!

1:1 bei Hertha BSC in der sechsten Minute der Nachspielzeit, obwohl nur fünf Minuten angezeigt waren – so punkten nur die Bayern! Die Liga ...  mehr
 
 
 

Topthema - Empfehlung der Redaktion

 
Mit den Rosenmontagszügen erreicht der Karneval seinen Höhepunkt. Anders als viele denken wird Kamelle nie vom stehenden Wagen geworfen, sondern nur während der Fahrt. Foto: Oliver Berg/dpa © dpa - Deutsche Presse-Agentur GmbH
 

Die elf größten Anfängerfehler im Karneval

In Köln darf man nicht «Helau» rufen, das weiß fast jeder. Dass man unter bestimmten Umständen aber auch nicht «Kamelle» rufen darf, das ist ...  mehr
 
 

Topthema - Empfehlung der Redaktion

 
  • Improvisation statt Drehbuch: "Tatort: Babbeldasch" polarisiert die Zuschauer! © SWR / Martin Furch
  •  © SWR / Martin Furch
  •  © SWR / Martin Furch
 

Schreck lass nach: War das der mieseste "Tatort" aller Zeiten?

"Babbeldasch" serviert den Zuschauern Improvisation statt Drehbuch: Lena Odenthal muss dabei im Fall einer ermordeten Theaterleiterin ermitteln - und ...  mehr
 
 
 
 © Zoomin.tv
 

Das Licht der Welt: Giraffenbaby im Freien

Im Zoo Auckland stolperte ein mannshohes Baby zum ersten Mal ins Freie. Das noch namenlose Giraffenkälbchen war dabei umringt von Mama, Bruder und ...  mehr