Dienste

 

 

Meinung: Der UEFA geht es nur um den Kommerz Der BVB hätte gestern niemals spielen dürfen!

Die Bomben-Attacke auf den Mannschaftsbus von Borussia Dortmund hat Fußball-Deutschland am Dienstagabend in Schockzustand versetzt – die Verantwortlichen der UEFA offensichtlich nicht. Gerade mal 25 Stunden nach dem Anschlag, bei dem BVB-Abwehrchef Marc Bartra (26) verletzt wurde, setzte der europäische Fußballverband die Viertelfinal-Partie gegen den AS Monaco neu an. Viel mehr Ignoranz vor dem Seelenleben der Fußballprofis geht nicht!
  • Thomas Tuchel vor dem Spiel: Die Anspannung stand dem BVB-Trainer ins gesicht geschrieben. Foto: Federico Gambarini © dpa - Deutsche Presse-Agentur GmbH
    Thomas Tuchel vor dem Spiel: Die Anspannung stand dem BVB-Trainer ins gesicht geschrieben. Foto: Federico Gambarini © dpa - Deutsche Presse-Agentur GmbH
  • Politik und Funktionäre waren für die Neuansetzung am Tag nach dem Anschlag; den einen ging es um "ein Statement gegen den Terror", den anderen um das möglichst störungsfreie Funktionieren ihrer milliardenschweren Fußballshows. Foto: Friso Gentsch © dpa - Deutsche Presse-Agentur GmbH
    Politik und Funktionäre waren für die Neuansetzung am Tag nach dem Anschlag; den einen ging es um "ein Statement gegen den Terror", den anderen um das möglichst störungsfreie Funktionieren ihrer milliardenschweren Fußballshows. Foto: Friso Gentsch © dpa - Deutsche Presse-Agentur GmbH
1 / 2

Das muss man sich in Ruhe vor Augen führen. Fast die gesamte Mannschaft von Borussia Dortmund inklusive Trainer- und Betreuerstab wäre am Dienstag um kurz nach 19.15 Uhr beinahe bei einem Sprengstoff-Anschlag getötet worden – und die UEFA setzte um 20.30 Uhr die kurzfristig abgesagte Viertelfinal-Begegnung in der Champions League gegen den AS Monaco (2:3) nur einen Tag später wieder neu an.

Monaco- und BVB-Fans zeigen, worum es im Fußball wirklich geht

Die Reaktion der mitgereisten Fans der Monegassen, die „Dortmund, Dortmund“ skandierten, nachdem der Vorfall im Signal Iduna Park bekannt wurde, und die Hilfe der Dortmunder für ihre Gäste aus dem Fürstentum mit kurzfristig organisierten Übernachtungsmöglichkeiten waren große Gesten! Das ist das, was den zur Kommerzmaschine verkommenen Fußball jenseits der Dollarzeichen und aller sportlichen Rivalitäten ausmacht: Verständigung und gegenseitiger Respekt.

Das kann man von den Oberen der UEFA nicht behaupten. Ihre Weisung, die Partie nur 24 Stunden nach den Geschehnissen am Dortmunder Mannschaftshotel neu anzusetzen, ist und bleibt ein Ärgernis. Ein zynischer Akt. Die Aussage von BVB-Präsident Dr. Reinhard Rauball („Unsere Spieler sind alle Profis“) macht die Sache nicht besser.

Eine Neuansetzung am Samstag war möglich

Nein. Der mentale Aspekt – nach einem solchen Vorfall KANN man nicht zur Tagesordnung übergehen und unbedarft Fußball spielen – und auch der Respekt vor dem Seelenleben der Spieler und Trainer waren für die UEFA nicht entscheidend.

Nein, viel wichtiger waren der Kommerz und die Einhaltung der hochheiligen Terminpläne. Dabei hatte der AS Monaco direkt nach der Spielabsage am Dienstag eine Neuansetzung am Samstag angeregt. Ich bin sicher, dass Monacos nächster Liga-Gegner aus Dijon und auch die Frankfurter Eintracht, die am Samstag in Dortmund antritt, nichts gegen eine kurzfristige Verlegung ihrer Spiele gehabt hätten.

Und was ist eigentlich mit der Sicherheit? Was, wenn die Täter gestern erneut – und möglicherweise erfolgreich – noch einmal zugeschlagen hätten? Denken wir lieber nicht dran!

Sokratis: „Wir sind Menschen, keine Tiere!“

Den Dortmunder Spielern war am Mittwochabend vor allem in der völlig konfusen ersten Halbzeit gegen die Monegassen (0:2) der Schock deutlich anzumerken. Dass die Mannschaft im zweiten Spielabschnitt einen tollen Fight lieferte und ein halbwegs besseres Resultat rausholte, zeugt von Charakterstärke. Dennoch stehen unter dem Strich ein 2:3 und das drohende Aus in der Champions League!

„Die Termine werden vorgegeben und wir haben zu funktionieren. Wir hatten das Gefühl, dass wir behandelt werden, als wäre eine Bierdose an unseren Bus geflogen“, war BVB-Coach Thomas Tuchel (43) nach dem Spiel der Ärger ins Gesicht geschrieben. Auch, weil er und das Team „zu keinem Zeitpunkt in die Entscheidung eingebunden“ waren. Das sagt alles. Sein Abwehrchef Sokratis (28) wurde noch deutlicher: „Die UEFA muss verstehen, dass wir keine Tiere sind. Wir haben Familien mit Kindern zu Hause und wir sind keine Tiere. Ich bin froh, dass alle Spieler und Vereinsmitarbeiter am Leben sind. Ich fühle mich wie ein Tier und nicht wie ein Mensch. Wer das nicht durchgemacht hat, weiß nicht, wie schlimm das für uns war.“

In so einer Situation die Anordnung zu geben, Fußball zu spielen und „ein Zeichen gegen den Terror setzen“, ist in Sachen Respektlosigkeit und Zynismus wahrlich Champions-League-reif. Nächste Woche geht der UEFA-Zirkus weiter.

© Carsten Germann
 

Ihr Kommentar?


 

Alle Kommentare zum Thema


Donnergott 14.04.2017, 12:57

Was will man da noch sagen. Wenn die UEFA auf den Verein zugegangen wäre und gefragt hätte ob ein Spiel am nächsten Tag unter dem Motto "wider dem Terror" möglich scheine, wäre die Stimmung bei den Betroffenen sicher eine andere gewesen.

Fan 13.04.2017, 22:17

Ich kann es auch nicht verstehen, dass war kein kleines Delikt sondern ein Sprengstoffanschlag auf das Leben und die Gesundheit der Spieler des BVB und diese sollen 24 Stunden danach das verdrängt haben. Wo leben wir denn gehts denn nur noch ums Geld ? Ein Menschenleben ist in dieser Zeit nichts [...]
Mehr anzeigen

Bastian 13.04.2017, 21:55

< Der BVB hätte gestern niemals spielen dürfen! > Sorry, es wurde doch schon preisgegeben, dass der Terminkalender im Fussball dicke voll ist. Wenn das Spiel auf den nächsten Tag verschon wird... trotz hin und her soll man es so akzeptieren wie es kommt.

Fußball-Blog

Schalkes Daniel Caligiuri liegt nach dem Spiel enttäuscht auf dem Rasen. Foto: Guido Kirchner © dpa - Deutsche Presse-Agentur GmbH
21. April 2017 15:15
 

Die Bundesliga-Klubs haben die Verteidigung vergessen!

Bayern und BVB raus in der Champions League, „Aus“ für die Eurofighter 2.0 vom FC Schalke 04 in der Europa League – Erstmals seit ... Weiterlesen
 
 
Eine von etlichen fragwürdigen Entscheidungen: Schiedsrichter Viktor Kassai schickte Arturo Vidal (l) vom Platz. Foto: Andreas Gebert © dpa - Deutsche Presse-Agentur GmbH
19. April 2017 15:15
 

Nicht der Schiri ist an der Bayernpleite schuld!

Selten ist ein Champions-League-Viertelfinale durch so viele Abseitstreffer beeinflusst worden, wie das 2:4 nach Verlängerung des FC Bayern ... Weiterlesen
 
 
Thomas Tuchel vor dem Spiel: Die Anspannung stand dem BVB-Trainer ins gesicht geschrieben. Foto: Federico Gambarini © dpa - Deutsche Presse-Agentur GmbH
13. April 2017 15:15
 

Der BVB hätte gestern niemals spielen dürfen!

Die Bomben-Attacke auf den Mannschaftsbus von Borussia Dortmund hat Fußball-Deutschland am Dienstagabend in Schockzustand versetzt – die ... Weiterlesen
 
 
RB Leipzig feiert eine Serie von Siegen: Trainer Ralph Hasenhüttl (l) freut sich mit der Mannschaft. Foto: Hendrik Schmidt © dpa - Deutsche Presse-Agentur GmbH
06. April 2017 17:15
 

Champions League mit RBL und „Hoffe“ ist hochverdient!

Der Sturmlauf der so genannten „Plastikklubs“ RB Leipzig und 1899 Hoffenheim in Richtung Champions League geht auch in der englischen ... Weiterlesen
 
 
Maskottchen Erwin beim Spiel FC Schalke 04 - Hertha BSC © picture alliance / dpa / Revierfoto
02. April 2017 17:15
 

„Maskottchen-Gate“: Willkommen in der Humorlos-Liga!

Das 1:1 im Revier-Derby zwischen dem FC Schalke 04 und Borussia Dortmund wird aufgrund von zwei Szenen in Erinnerung bleiben: Dem nicht ... Weiterlesen
 
 
Arjen Robben ist der Star der niederländischen Nationalmannschaft. Foto: Koen Van Weel © dpa - Deutsche Presse-Agentur GmbH
27. März 2017 17:15
 

Hollands „Fußball-Erfinder“ sind nur noch eine Karikatur!

0:2 in Bulgarien, mit nur sieben Punkten aus fünf Spielen bereits sechs Zähler hinter dem Tabellenführer in der WM-Qualifikationsgruppe A ... Weiterlesen
 
 
Lukas Podolski zeigte nach dem Abschiedsspiel seine Liebe zur Stadt Köln. Foto: Ina Fassbender © dpa - Deutsche Presse-Agentur GmbH
23. März 2017 00:15 von Carsten Germann
 

Lukas Podolski: Niemals geht man so ganz!

130 Länderspiele für Deutschland, 49 Tore – am Mittwochabend ging in Dortmund beim Klassiker gegen England (1:0) eine Ära zu Ende. ... Weiterlesen
 
 
Leicesters Jamie Vardy jubelt. © dpa - Deutsche Presse-Agentur GmbH
17. März 2017 13:15 von Carsten Germann
 

Königliche Versager – Nur Leicester rettet die mächtige Premier League!

Leicester City, Sensationsmeister von 2016, hält die Fahne der angeblich stärksten Liga der Welt im Champions-League-Viertelfinale hoch ... Weiterlesen
 
 
Im direkten Duell mit den Bayern platzten auch RB Leipzigs Meisterträume. © dpa - Deutsche Presse-Agentur GmbH
13. März 2017 17:15 von Carsten Germann
 

Gepflegte Langeweile: Diese Bayern-Verfolger waren keine!

24 Spiele sind um, der FC Bayern München thront (wie erwartet) mit zehn Punkten plus X vor der Konkurrenz aus Leipzig und Dortmund. Ohne ... Weiterlesen
 
 
Trainer Roger Schmidt muss in Leverkusen gehen. Foto: Bernd Thissen © dpa - Deutsche Presse-Agentur GmbH
05. März 2017 19:15 von Carsten Germann
 

Leverkusen: Schluss mit dem „Schmidteinander“!

Drei Pflichtspiel-Pleiten in Serie, schlechteste Saisonbilanz seit dem Fast-Abstieg von 2003 – Bayer 04 Leverkusen zog am Sonntagmittag ... Weiterlesen
 
 
 © dpa picture alliance / Robin Rudel
03. März 2017 11:15 von Carsten Germann
 

Peinlich-Weltmeister: Großkreutz taugt nicht zum Vorbild!

Es war definitiv nicht die Woche der Weltmeister von 2014! Dem Saison-Aus für BVB-Star Mario Götze (24) nach Krankheit folgte am Freitag ... Weiterlesen
 
 
Mario Götze - seine Zukunft als Fußballer steht auf dem Spiel © dpa picture alliance / Guido Kirchner
01. März 2017 19:15 von Carsten Germann
 

Bitte keine Häme: Für Mario Götze geht es um die Karriere!

Borussia Dortmund hat Mario Götze (24) auf unbestimmte Zeit krankheitsbedingt vom Spielbetrieb freigestellt. Der WM-Held von 2014 wird BVB ... Weiterlesen
 
 
Robert Lewandowski hat in allerletzter Sekunde noch den Ausgleich gegen Hertha erzielt.  © dpa - Deutsche Presse-Agentur GmbH
20. Februar 2017 17:15 von Carsten Germann
 

Bayern-Bonus? Quatsch, Mentalität!

1:1 bei Hertha BSC in der sechsten Minute der Nachspielzeit, obwohl nur fünf Minuten angezeigt waren – so punkten nur die Bayern! Die ... Weiterlesen
 
 
Aufgrund der Vorkommnisse rund um das Spiel gegen RB Leipzig bleibt die Südtribüne gegen Wolfsburg leer. © dpa - Deutsche Presse-Agentur GmbH
13. Februar 2017 20:15 von Carsten Germann
 

Die Sperrung der Südtribüne ist reiner Aktionismus!

Borussia Dortmund wird das Heimspiel gegen den VfL Wolfsburg am kommenden Samstag vor der „leeren Wand“ austragen müssen. Die „Gelbe ... Weiterlesen
 
 
Borussia Dortmund ist nach einem Elfmeterkrimi ins Pokal-Viertelfinale eingezogen. Foto: Bernd Thissen © dpa - Deutsche Presse-Agentur GmbH
09. Februar 2017 15:15 von Carsten Germann
 

Öde! Nur BVB- und Bayern-Fans sitzen in der ersten Reihe

Dienstag Bayern, Mittwoch BVB – diese Programmplanung scheint bei den Machern von ARD und ZDF in Stein gemeißelt zu sein. Wie am ... Weiterlesen
 
 
 
 
5786984
Der BVB hätte gestern niemals spielen dürfen!
Die Bomben-Attacke auf den Mannschaftsbus von Borussia Dortmund hat Fußball-Deutschland am Dienstagabend in Schockzustand versetzt – die Verantwortlichen der UEFA offensichtlich nicht. Gerade mal 25 Stunden nach dem Anschlag, bei dem BVB-Abwehrchef Marc Bartra (26) verletzt wurde, setzte der europäische Fußballverband die Viertelfinal-Partie gegen den AS Monaco neu an. Viel mehr Ignoranz vor dem Seelenleben der Fußballprofis geht nicht!
http://www.arcor.de/content/sport/fussball/blog/5786984,1,Meinung%3A-Der-UEFA-geht-es-nur-um-den-Kommerz--Der-BVB-h%C3%A4tte-gestern-niemals-spielen-d%C3%BCrfen%21,content.html
http://www.arcor.de/iimages/gimages/b0X2O8n09_JZhfy4V9ljCJnwXS2jAPdIsOx+h0ZVL6SEem9f5zfSWCiDnzbCzHlAJDL33ozBmf5OvSnQUWPVEQ==.jpg
 © Carsten Germann / Dominik GiglerCarsten Germann berichtet seit 2002 als freier Journalist für verschiedene Tageszeitungen, Magazine und Internetportale aus erster Hand über den englischen Fußball sowie als Online-Redakteur über die Fußball-Bundesliga. In der "Verlängerung" kommentiert er scharfzüngig und pointiert das Fußball-Tagesgeschehen.
 
 

Topthema - Empfehlung der Redaktion

 
Viele Verbraucher zahlen gerne mit der EC-Karte. Allerdings unterschreiben sie oft, ohne zuvor auf dem Kassenzettel das Kleingedruckte zu lesen. Foto: Oliver Berg/dpa © dpa - Deutsche Presse-Agentur GmbH
 

Wie heikel ist das Kleingedruckte beim Zahlen an der Kasse?

Schnell etwas unterschreiben, ohne es zu lesen? Was sonst ziemlich riskant wäre, tun Millionen Kunden regelmäßig bei Kartenzahlungen an der ...  mehr
 
 
Verfolgungsjagd: Polizei rammt Motorradfahrer zu Boden
 

Verfolgungsjagd: Polizei rammt Motorradfahrer zu Boden

Diese Verfolgungsjagd in Estland ist filmreif. Dashcam-Aufnahmen zeigen, wie Polizisten einen Motorradfahrer und seine Begleiterin rammen und das Bike ...  mehr
 
 

Topthema - Empfehlung der Redaktion

 
Thomas Gottschalk sollte mit "Little Big Stars" sein großes Comeback als Showmaster feiern. © dpa - Deutsche Presse-Agentur GmbH
 

"Little Big Stars": Gottschalk kritisiert Sat.1

Mit "Little Big Stars", einer Talentshow für die Kleinen, wollte Thomas Gottschalk am Sonntagabend sein Comeback als Showmaster feiern. Die Quoten ...  mehr