Dienste

 

 

Zorniger verspricht: "Wir werden die Jungs loslassen"

Der Neuanfang bei Fußball-Bundesligist VfB Stuttgart ist eindeutig nicht Hochdeutsch und trägt klar schwäbische Züge. Der fünfmalige deutsche Meister mit Trainer Alexander Zorniger will nach zwei Katastrophenjahren im Tabellenkeller zurück zu "höggschden" Zielen. Der 47-Jährige präsentierte sich am Montag, den 29.06.2015 zum Trainingsstart als geradliniger Coach mit Visionen - und mit viel Lokalkolorit. Es sei Anspruch des Vereins, "dass mir uns da koine Gedanke mache", sagte Zorniger über ein mögliches weiteres Jahr Abstiegskampf. Stattdessen will der Mann, der aus Mutlangen auf der Ostalb stammt, mit seinem "Projekt Schwabenpower" (Stuttgarter Zeitung) nach einem Konsolidierungsjahr oben angreifen. "Es wird zur Sache gehen. Es ist immer das Wichtigste, sein Maximum zu erreichen. Daran orientiere ich mich", sagte Zorniger, der als Nachfolger von "Retter" Hubb Stevens bis 2018 unterschrieb. Der Auftrag für Zorniger und Assistent André Trulsen ist klar: Sie sollen dem Team endlich ein echtes Profil geben, ein klares Spielkonzept herausbilden und auf die Jugend setzen. Im Mittelpunkt steht Zornigers Spielidee vom Hochgeschwindigkeitsfußball mit blitzschnellem Umschalten. "Mentalität, Emotionalität, Aktivität", nannte Sportvorstand Robin Dutt als Komponenten dieses offensiven, von Teamgedanken und Leidenschaft geprägten Ansatzes. "Er ist da ganz nahe an dem, was wir uns vorstellen", meinte Dutt. Auf die Mannschaft trifft das aber (noch) nicht zu. Nach den Verpflichtungen von Przemyslaw Tyton (Tor/PSV Eindhoven), Philip Heise (Abwehr/1. FC Heidenheim) und Lukas Rupp (Mittelfeld/SC Paderborn) gab der VfB deshalb am Montag zwei weitere Neuzugänge bekannt: Torwart Mitchell Langerack (26/Borussia Dortmund) kommt bis 2018, der tschechische U21-Nationalspieler Jan Kliment (21/Mittelfeld/Vysocina Jihlava) bis 2019. Keeper Thorsten Kirschbaum wird den VfB dagegen wie zuvor Sven Ulreich (Bayern München) verlassen und zum 1. FC Nürnberg wechseln. Und Dutt kündigte an: "Es wird sicher noch das ein oder andere passieren, aber ohne Hektik." Zorniger will "nicht mit 28 oder 29 Spielern" in die Saison gehen. Die Profis, prophezeite er für seine erste Einheit am Abend, "werden mich kennenlernen. Aber das ist keine Drohung, das ist eine Hoffnung." Es klang aber anders. Der Coach ist ein Freund klarer Regeln und hat bei seinem letzten Klub RB Leipzig in der 2. Liga Kopfhörer oder Smartphones im Team-Umfeld verboten. Bei Zorniger sei der Name Programm, sagen Menschen, die ihn gut kennen. In Leipzig stürzte er über sein zuletzt belastetes Verhältnis zum ehemaligen Mentor Ralf Rangnick. Dutt schätzt Zorniger als "akribisch, geradlinig und fleißig". Mit diesen Eigenschaften hat sich der Trainer ohne Profierfahrung von der Verbands- zur Bundesliga hochgearbeitet - eine beeindruckende Erfolgsstory. Diese will er am Neckar weiterschreiben. Mit Kapitän Christian Gentner, der im Amt bleibt, wie Zorniger betonte. Mit "klarer Zentrumsorientierung" in einem 4-3-1-2- oder 4-4-2-System. Und mit Vollgas vom ersten Tag an. "Erster Spieltag - dann geht's ab", sagte Zorniger, "nicht erst in den letzten drei Spielen wie letztes Jahr".

 
 
 
 
 
 
 
 
Felix Klaus wechselt zu Hannover 96. Foto: Bernd Thissen © dpa - Deutsche Presse-Agentur GmbH

Hannover 96 holt U21-Nationalspieler Klaus

Hannover 96 hat die Verpflichtung von U21-Nationalspieler Felix Klaus perfekt gemacht. Der Angreifer wechselt vom Absteiger SC Freiburg nach Hannover ... mehr
 
Torwart Sven Ulreich verlässt den VfB in Richtung München. Foto: Ronald Wittek © dpa - Deutsche Presse-Agentur GmbH

Ulreich erklärt: Gab kein großes Vertrauen beim VfB

Torhüter Sven Ulreich hat seinen Wechsel vom VfB Stuttgart zum FC Bayern München nachträglich mit fehlendem Rückhalt bei den Schwaben erklärt. mehr
 
Thomas Tuchel will sich erstmal einen Überblick von seinem Team verschaffen. Foto: Rolf Vennenbernd © dpa - Deutsche Presse-Agentur GmbH

BVB-Profis werden am ersten Trainingstag durchgecheckt

Die Fußball-Profis von Borussia Dortmund sind am ersten Trainingstag gründlich durchgecheckt worden. Wie der Verein mitteilte, absolvierten die ... mehr
 
Mit dem neuen Trainer Alexander Zorniger startet der VfB Stuttgart ins Training. Foto: Daniel Naupold © dpa - Deutsche Presse-Agentur GmbH

Zorniger verspricht Tempo beim VfB Stuttgart

Beim VfB Stuttgart erwartet der neue Trainer Alexander Zorniger Fehler seiner Fußballprofis. Allerdings am liebsten in der gegnerischen Hälfte - ... mehr
 
Lars Stindl, Nico Elvedi und Tobias Sippel (v.l.) sind neu im Borussia-Park dabei. Foto: Maja Hitij © dpa - Deutsche Presse-Agentur GmbH

Gladbachs Trainingsauftakt vor 1000 Fans

Mit drei Neuzugängen, aber noch ohne zehn Nationalspieler hat Fußball-Bundesligist Borussia Mönchengladbach die Vorbereitung auf die neue ... mehr
 
Christian Heidel sieht den FSV Mainz auf dem richtigen Weg. Foto: Andreas Gebert © dpa - Deutsche Presse-Agentur GmbH

Mainz macht weiteren Schritt: Mehr Weiter- als Ausbildung

Manager Christian Heidel sieht den FSV Mainz 05 in der Fußball-Bundesliga auf einem neuen Weg. «Wir sind nicht mehr nur der Ausbildungsclub, wir ... mehr
 
Sebastian Polter spielte in der vergangenen Saison auf Leihbasis für den 1. FC Union Berlin. Foto: Lukas Schulze © dpa - Deutsche Presse-Agentur GmbH

Polter verlässt FSV Mainz - Wechsel nach England

Sebastian Polter wird den FSV Mainz 05 definitiv verlassen und künftig wohl für den englischen Zweitligisten Queen Park Rangers auf Torejagd gehen. ... mehr
 
Max Kruse jubelt auch gern am Pokertisch. Foto: Friso Gentsch © dpa - Deutsche Presse-Agentur GmbH

Nationalstürmer Kruse 26. bei Poker-WM

Fußball-Nationalspieler Max Kruse hat bei der Poker-WM in Las Vegas 23 500 Dollar gewonnen. Der 27 Jahre alte Neuzugang des VfL Wolfsburg wurde ... mehr
 
Der FC Augsburg startete mit einem Laktattest. Foto: Stefan Puchner © dpa - Deutsche Presse-Agentur GmbH

Augsburger Bescheidenheit zum Trainingsstart

Die beste Saison der Historie und die erstmalige Qualifikation für die Europa League lassen den FC Augsburg nicht übermütig werden: Mit ... mehr
 
Ingolstadts Trainer Ralph Hasenhüttl klatscht Neuzugang Elias Kachunga ab. Foto: Armin Weigel © dpa - Deutsche Presse-Agentur GmbH

Euphorischer FCI will Liga bereichern

Auf eines legte Ralph Hasenhüttl ganz großen Wert bei der Sommerparty zum Trainingsauftakt seines FC Ingolstadt. «Was für ein besonderer Verein ... mehr