Gemeinsam mit Samsung haben wir ein Jugendschutzhandy auf den Markt gebracht, aktuell handelt es sich um das Modell Samsung J700V, das sowohl als Prepaid- als auch als Vertragshandy verfügbar ist. Durch die Sperre der Bluetooth-Schnittstelle lässt sich der Austausch von potenziell ungeeigneten, jugendgefährdenden Inhalten verhindern. Ein weiteres Beispiel für technische Nutzungsbeschränkungen ist das für alle Kunden verbindliche Altersverifizierungssystem (AVS) für Erwachseneninhalte im Vodafone live!-Portal. Darüber hinaus können auch Inhalte, die erst ab 16 Jahren geeignet sind, auf Kundenanfrage gesperrt werden.

Zudem besteht ein Konsens bei Jugendschützern, dass eine zentrale Voraussetzung für einen mündigen und verantwortungsbewussten Umgang von Kindern und Jugendlichen mit neuen Medien die Vermittlung von Medienkompetenz ist. Und zwar sowohl bei Jugendlichen als auch bei deren Eltern.

Hierfür haben wir einen Elternratgeber erstellt und informieren auf unserer Internetseite über unsere Jugendschutz-Maßnahmen. Besorgten Eltern steht darüber hinaus eine Jugendschutz-Hotline zur Verfügung.

Wir bekennen uns gemeinsam mit anderen Unternehmen der Branche zu unserer Verantwortung für den Jugendschutz. Seit 2005 haben wir deshalb mehrere Selbstverpflichtungen unterzeichnet und setzen uns dafür ein, die Informationslage zum Thema "Mobilfunk und Jugendschutz" weiter zu verbessern.