Diese Seite benötigt Javascript! Bitte aktivieren Sie Javascript für eine korrekte Darstellung.

Albumprojekt «3x4»: Vier Bands covern sich gegenseitig

13.03.2019 - Schöne Idee: Vier verdienstvolle Bands aus der 80er-Jahre-Vergangenheit des US-Gitarrenrocks covern drei Songs der jeweils anderen. So erzählt das «3x4» betitelte Album die Geschichte von The Bangles, The Three O'Clock, The Dream Syndicate und Rain Parade.

  • The Bangles, The Three O'Clock, The Dream Syndicate und Rain Parade haben sich zusammengetan. Foto: Label © dpa - Deutsche Presse-Agentur

    The Bangles, The Three O'Clock, The Dream Syndicate und Rain Parade haben sich zusammengetan. Foto: Label © dpa - Deutsche Presse-Agentur GmbH

Viele zu wenige erinnern sich heute noch an den «Paisley Underground». Dabei brachte dieses Subgenre in den 80ern einige der besten Bands des US-Gitarrenrocks hervor: Green On Red, The Long Ryders, Redd Kross, The Bangles, The Three O'Clock, The Dream Syndicate, Rain Parade.

Die vier Letztgenannten hatten 1984 bereits gemeinsam das Album «Rainy Day» veröffentlicht, das Cover von Velvet Underground, Buffalo Springfield, Bob Dylan, The Beach Boys, Big Star, Jimi Hendrix und The Who enthielt. 2013 traten sie zusammen im Fonda Theatre von L.A. auf, um Geld für karitative Zwecke zu sammeln.

Das Konzert der vier Bands - inzwischen längst legendäre Paisley-Underground-Veteranen - klappte so gut, dass sich Steve Wynn (The Dream Syndicate), Vicki Peterson (The Bangles) und Danny Benait (The Three O'Clock) über ein Kollaborations-Album unterhielten, mit dem sie ihre musikalischen Wurzeln feiern wollten. Diese Platte ist nun endlich da: «3x4» (Yep Roc/H'Art) heißt sie, weil die vier Bands hier jeweils drei Songs der anderen covern.

Und das Konzept funktioniert wunderbar: mit zwölf tollen Songs des nordamerikanischen Alternative-Pops der 80er, der bei Psychedelia, Folk, Punk oder Garagenrock andockte und sich auf The Byrds, Velvet Underground, Neil Young & Crazy Horse, Big Star, Creedence Clearwater Revival und Love bezog.

The Dream Syndicate, die seit einigen Jahren wiedervereinigt sind, 2017 das feurig-fiebrige Gitarrenrock-Album «How Did I Find Myself Here» herausbrachten und Anfang Mai mit «These Times» erfreulicherweise nachlegen werden, sind die bestens eingespielten Zugpferde des Drei-mal-vier-Projekts. Auch die Bangles inklusive Sängerin Susanna Hoffs steuern einen Promi-Bonus bei - ihre Hits wie «Walk Like An Egyptian», «Manic Monday» oder «Eternal Flame» sind unvergessen.

Weniger berühmt wurden The Three O'Clock und Rain Parade - diese beiden Bands beweisen nun auf «3x4», dass ihr Schattendasein alles andere als berechtigt ist. Alle vier Formationen stellen die Originale nicht mutwillig auf den Kopf, steuern aber ihre jeweiligen Eigenheiten bei. Von einem billigen Karaoke-Effekt kann daher nie die Rede sein.

So leuchtet diese sympathische Kompilation in eine vielfach vergessene Rock-Stilnische. «3x4» präsentiert vier Bands, die - falls sie nicht mehr im Fokus stehen - eine Würdigung mehr als verdient haben. Ausführliche Liner-Notes mit Erinnerungen und Erläuterungen der maßgeblichen Musiker machen das Glück für Gitarrenrock-Fans komplett.

Trackliste von «3x4»:

The Bangles: «That’s What You Always Say» (The Dream Syndicate), «Talking In My Sleep» (Rain Parade), «Jet Fighter» (The Three O’Clock).

The Dream Syndicate: «You Are My Friend» (Rain Parade), «Hero Takes A Fall» (The Bangles), «She Turns To Flowers» (Salvation Army/The Three O'Clock).

Rain Parade: «As Real As Real» (The Three O’Clock), «When You Smile» (The Dream Syndicate), «Real World» (The Bangles).

The Three O’Clock: «Getting Out Of Hand» (The Bangles), «Tell Me When It’s Over” (The Dream Syndicate), «What She’s Done To Your Mind» (The Rain Parade).

 

Schließen

Aus Sicherheitsgründen werden Sie nach 30 Minuten Inaktivität vom System abgemeldet.

Um das zu verhindern, werden Sie bitte vor Ende dieses Zeitraums wieder aktiv.

Nach erfolgtem Logout können Sie sich erneut anmelden.
Aus Sicherheitsgründen wurden Sie nach 30 Minuten Inaktivität vom System abgemeldet. Bitte loggen Sie sich erneut ein.

Homepage aktualisieren