Diese Seite benötigt Javascript! Bitte aktivieren Sie Javascript für eine korrekte Darstellung.

Ed Sheeran: Verwandt mit einem brutalen Auftrags-Killer?

08.11.2019 - Popstar Ed Sheeran soll mit dem Mafia-Mörder Frank Sheeran verwandt sein. Der verstorbene Killer war angeblich ein entfernter Onkel. Dessen Lebensgeschichte erscheint bald im Kino und Ende November auf Netflix, verfilmt von Martin Scorsese.

  • Verwandt mit einem Mafia-Boss? Superstar Ed Sheeran © Featureflash Photo Agency /

    Verwandt mit einem Mafia-Boss? Superstar Ed Sheeran © Featureflash Photo Agency / Shutterstock.com

Popstar Ed Sheeran (28, "Shape of You") teilt seinen Stammbaum möglicherweise mit einem brutalen Auftragskiller: Laut der britischen "Sun" sei der Sänger mit dem berüchtigten Mafioso-Mörder Frank Sheeran verwandt. Dies habe Sheeran dem Schauspieler Stephen Graham (46, "Line Of Duty") erzählt: "Ich schwör's beim Leben meiner Oma...", zitiert das Blatt Graham. "Er hat gesagt, es sei ein entfernter Onkel von ihm."

Der Hinweis kommt wohl nicht zufällig zu diesem Zeitpunkt: Am 14. November startet Martin Scorseses Film "The Irishman" hierzulande im Kino, am 27. November dann bereits weltweit auf Netflix. Darin spielt Robert De Niro (76) den Killer Frank Sheeran, der der amerikanischen Cosa Nostra angehörte und für die Mafia 25 Morde begangen haben soll. Das Film-Projekt ist seit mehr als zehn Jahren bekannt. Auch Graham spielt mit.

Von der möglichen Verwandtschaft hat Ed Sheeran wohl schon 2008 gewusst: Damals twitterte der Star vielsagend: "Robert De Niro spielt einen irischen Top-Gangster in einem neuen Martin-Scorsese-Film. Der Gangster, den er spielt, heißt Frank Sheeran. Wahre Geschichte." Mafioso Frank Sheeran starb 2003 im Alter von 83 Jahren an Krebs.

Schließen

Aus Sicherheitsgründen werden Sie nach 30 Minuten Inaktivität vom System abgemeldet.

Um das zu verhindern, werden Sie bitte vor Ende dieses Zeitraums wieder aktiv.

Nach erfolgtem Logout können Sie sich erneut anmelden.
Aus Sicherheitsgründen wurden Sie nach 30 Minuten Inaktivität vom System abgemeldet. Bitte loggen Sie sich erneut ein.

Homepage aktualisieren