Diese Seite benötigt Javascript! Bitte aktivieren Sie Javascript für eine korrekte Darstellung.

Löw macht ter Stegen Hoffnungen

02.03.2019 - Fußball-Bundestrainer Joachim Löw macht Marc-André ter Stegen Hoffnungen auf ein Duell um die Nummer eins im Tor der deutschen Nationalmannschaft.

  • Marc-André ter Stegen kann sich Hoffnungen auf ein offenes Duell um die Nummer eins im deutschen Tor machen. Foto: Ion A. Beitia/gtres © dpa - Deutsche Presse-Agentur

    Marc-André ter Stegen kann sich Hoffnungen auf ein offenes Duell um die Nummer eins im deutschen Tor machen. Foto: Ion A. Beitia/gtres © dpa - Deutsche Presse-Agentur GmbH

«In diesem Jahr beginnt für uns so was wie ein Neubeginn mit der Qualifikation. Da wird auch der Marc seine Chance bekommen. Die EM ist nächstes Jahr im Juni, Juli. Von daher ist das eine lange Zeit. Am Ende zählt immer die Leistung», sagte Löw am Rande des Clasicos zwischen Real Madrid und dem FC Barcelona dem Internetportal DAZN.

Ter Stegen werde «auf jeden Fall auch ein paar Spiele bekommen», betonte Löw und attestierte dem zuletzt überragenden Barcelona-Keeper eine tolle Entwicklung. Der frühere Gladbacher sei «die letzten zwei, drei Jahre ein super Torwart geworden», ergänzte Löw. Ter Stegen hatte jüngst nach dem 3:0 im Pokal bei Real Madrid erklärt, dass er Manuel Neuer den Stammplatz zwischen den Pfosten im DFB-Team streitig machen wolle: «Ich möchte den Umbruch auch auf der Torwart-Position vollziehen.»

Für Löw sind die Äußerungen «völlig okay», meinte der Bundestrainer, der sich den Clasico in der Liga vor Ort anschaute. «Es war kein Frontalangriff auf Manuel Neuer oder uns Trainer. Er hat seine Ansprüche angemeldet, völlig zurecht», sagte Löw und fügte hinzu: Wir sind wirklich glücklich, dass wir zwei Weltklasse-Torhüter in Deutschland haben. Beide Torhüter sind auf einem super Niveau. Jetzt werden wir sehen, was passiert.»

Schließen

Aus Sicherheitsgründen werden Sie nach 30 Minuten Inaktivität vom System abgemeldet.

Um das zu verhindern, werden Sie bitte vor Ende dieses Zeitraums wieder aktiv.

Nach erfolgtem Logout können Sie sich erneut anmelden.
Aus Sicherheitsgründen wurden Sie nach 30 Minuten Inaktivität vom System abgemeldet. Bitte loggen Sie sich erneut ein.

Homepage aktualisieren