Diese Seite benötigt Javascript! Bitte aktivieren Sie Javascript für eine korrekte Darstellung.

Kein Froome und viele Fragezeichen: Favoriten der Tour 2019

03.07.2019 - Die 106. Tour de France hat keinen deutlichen Favoriten. Das Rennen ist offen wie lange nicht mehr - und bietet so eine große Chance für Außenseiter und Geheimfavoriten. Einer kommt aus Deutschland.

  • Titelverteidiger mit Formproblemen: Geraint Thomas. Foto: Aaron Chown/PA Wire  © dpa - Deutsche Presse-Agentur

    Titelverteidiger mit Formproblemen: Geraint Thomas. Foto: Aaron Chown/PA Wire © dpa - Deutsche Presse-Agentur GmbH

  • Zweiter Siegesanwärter aus dem Team Ineos: Egan Bernal. Foto: Alexandra Wey/KEYSTONE  © dpa - Deutsche Presse-Agentur

    Zweiter Siegesanwärter aus dem Team Ineos: Egan Bernal. Foto: Alexandra Wey/KEYSTONE © dpa - Deutsche Presse-Agentur GmbH

  • Will bei der Tour in die Top-10 klettern: Emanuel Buchmann. Foto: Valentin Flauraud/KEYSTONE © dpa - Deutsche Presse-Agentur

    Will bei der Tour in die Top-10 klettern: Emanuel Buchmann. Foto: Valentin Flauraud/KEYSTONE © dpa - Deutsche Presse-Agentur GmbH

So spannend war die Ausgangsposition bei der Tour de France lange nicht mehr. Vor der 106. Ausgabe des Rad-Spektakels sind sich Experten und Buchmacher über die Favoriten uneinig.

Der eigentlich als Topanwärter gehandelte Vierfach-Sieger Chris Froome vom Team Ineos fällt nach einem Horrorcrash aus, der Vorjahreszweite Tom Dumoulin (Team Sunweb) aus den Niederlanden ist auch nicht dabei. Titelverteidiger Geraint Thomas strauchelt und wirkt angreifbar.

Schließen

Aus Sicherheitsgründen werden Sie nach 30 Minuten Inaktivität vom System abgemeldet.

Um das zu verhindern, werden Sie bitte vor Ende dieses Zeitraums wieder aktiv.

Nach erfolgtem Logout können Sie sich erneut anmelden.
Aus Sicherheitsgründen wurden Sie nach 30 Minuten Inaktivität vom System abgemeldet. Bitte loggen Sie sich erneut ein.

Homepage aktualisieren