Diese Seite benötigt Javascript! Bitte aktivieren Sie Javascript für eine korrekte Darstellung.

Kölner Sieg dank Cordobas Dreierpack - «Das tut uns gut»

08.02.2019 - Nach zwei Rückrunden-Niederlagen schafft der 1. FC Köln den ersten Sieg im Jahr 2019 und erobert den zweiten Platz zurück. Die Mannschaft zeigt eine richtig gute Leistung und lässt den Hamburgern keine Chance.

  • Kölns Spieler feiern den 4:1-Sieg gegen den FC St. Pauli. Foto: Marcel Kusch © dpa - Deutsche Presse-Agentur

    Kölns Spieler feiern den 4:1-Sieg gegen den FC St. Pauli. Foto: Marcel Kusch © dpa - Deutsche Presse-Agentur GmbH

Mit einem Dreierpack von Jhon Cordoba hat der 1. FC Köln im Top-Spiel der 2. Fußball-Bundesliga wieder die direkten Aufstiegsplätze erobert. Der Bundesligaabsteiger gewann am Freitag das Spitzenspiel gegen den bisherigen Zweiten FC St. Pauli mit 4:1 (1:1).

Die Domstädter feierten damit nach zwei Niederlagen den ersten Rückrundensieg. Mit 39 Punkten stehen die Kölner wieder auf Rang zwei vor den Hamburgern (37) und können den Vorsprung im Nachholspiel bei Erzgebirge Aue am 27. Februar sogar noch vergrößern. «Die Jungs haben richtig guten Fußball gespielt. Das tut uns gut«, befand FC-Trainer Markus Anfang.

Vor 50.000 Zuschauern im RheinEnergieStadion traf Jhon Cordoba dreimal (32./53./58.) und Simon Terodde (85.) einmal. Alexander Meier erzielte in seinem dritten Spiel seinen dritten Treffer zum 1:1. «Das war mein größter Tag, seit ich hier bin. Aber mein Dank gilt der ganzen Mannschaft», sagte Cordoba nach dem ersten Dreierpack seiner Karriere.

Gäste-Trainer Markus Kauczinski erkannte die starke Kölner Leistung neidlos an. «Das war absolut verdient. An so einem Tag muss alles zusammenkommen, wenn man hier etwas holen will», sagte der Coach. «Die Kölner waren heute deutlich zu stark für uns«, meinte Abwehrspieler Christopher Avevor.

Die Gäste, die zuletzt vor mehr als 20 Jahren ein Spiel in Köln gewannen, mussten kurzfristig wegen muskulärer Probleme auf Torhüter Robin Himmelmann verzichten. Dafür kam der 21 Jahre alte Svend Brodersen zu seinem ersten Zweitligaeinsatz und verhinderte gleich mehrfach einen frühen Rückstand gegen die überlegene Kölner Elf. Sowohl Johannes Geis als auch Cordoba scheiterten am jungen St.Pauli-Keeper.

Erst nach einer halben Stunde konnte der starke Cordoba Brodersen überwinden, doch Meier gelang mit einem Abstaubertor postwendend der Ausgleich. Die Entscheidung fiel erneut durch Cordoba, der mit einem Doppelpack nach der Pause den Sieg für die Gastgeber perfekt machte und erstmals in einem Pflichtspiel als Profi drei Treffer erzielte. Terodde setzte mit seinem 23. Saisontreffer den Schlusspunkt zum 4:1.

Schließen

Aus Sicherheitsgründen werden Sie nach 30 Minuten Inaktivität vom System abgemeldet.

Um das zu verhindern, werden Sie bitte vor Ende dieses Zeitraums wieder aktiv.

Nach erfolgtem Logout können Sie sich erneut anmelden.
Aus Sicherheitsgründen wurden Sie nach 30 Minuten Inaktivität vom System abgemeldet. Bitte loggen Sie sich erneut ein.

Homepage aktualisieren