Diese Seite benötigt Javascript! Bitte aktivieren Sie Javascript für eine korrekte Darstellung.

Trainerwechsel in Würzburg: Trares vor «Mörderaufgabe»

09.11.2020 - Zweitliga-Schlusslicht Würzburger Kickers wechselt nach nur sieben Spieltagen zum zweiten Mal den Trainer. Bernhard Trares folgt auf Marco Antwerpen, der nicht einmal fünf Wochen im Amt war. Nur drei Zweitliga-Trainer standen kürzer in der Verantwortung.

  • Bernhard Trares ist der neue Trainer der Würzburger Kickers. Foto: Daniel Karmann/dpa © dpa - Deutsche Presse-Agentur

    Bernhard Trares ist der neue Trainer der Würzburger Kickers. Foto: Daniel Karmann/dpa © dpa - Deutsche Presse-Agentur GmbH

Aufsteiger Würzburger Kickers sorgt mit dem zweiten Trainerwechsel der noch jungen Saison für ein Novum in der 2. Fußball-Bundesliga.

Nach nur 41 Tagen beim unterfränkischen Zweitligisten ist die Amtszeit von Marco Antwerpen schon wieder zu Ende. Sein Nachfolger beim Tabellenletzten ist der langjährige Profi Bernhard Trares, der die Kickers zum Klassenerhalt führen soll. «Es steht außer Frage, dass die Aufgabe sehr schwer ist, aber das war schon vor der Saison klar», sagte Trares und sprach bei dem Saisonziel für eine «Mörderaufgabe für so einen Club».

Antwerpen hatte nach nur zwei Spieltagen Aufstiegstrainer Michael Schiele abgelöst, konnte aber keinen Aufschwung einleiten. Zwei Trainerwechsel nach sieben Spieltagen gab es in der seit 1981 eingleisigen 2. Liga noch nie.

Antwerpen kassierte nach einem Remis zum Start zuletzt vier Niederlagen. Die Würzburger haben mit einem Punkt auf dem Konto bereits sechs Zähler Rückstand auf den Tabellenvorletzten FC St. Pauli. «Würzburg ist eine total reizvolle Aufgabe, auch wenn wir tabellenmäßig nicht so besonders da stehen. Es sind noch 27 Spiele zu spielen», sagte Trares, der einen Vertrag bis zum 30. Juni 2022 bekommt. Der 55-Jährige trainierte zuletzt zweieinhalb Jahre den SV Waldhof Mannheim, mit dem er in die 3. Liga aufgestiegen war.

Als Profi absolvierte er 183 Bundesliga- und 275 Zweitliga-Spiele, unter anderem war er für den TSV 1860 München und Werder Bremen im Einsatz. Einst war Trares auch Spieler unter dem Trainer Felix Magath. Magath arbeitet aktuell als Chefstratege im Fußballbereich des Kickers-Hauptsponsors. «Es ist super, dass uns Felix in allen Bereichen unterstützt. Er hat mir mit geholfen, dass ich Pokalsieger werden durfte», erinnerte Trares an vergangene Fußballer-Tage.

Das Ende von der Amtszeit von Antwerpen könnte im Zusammenhang mit der Stimmung zwischen Trainer und Team stehen, das Verhältnis soll zerrüttet sein. Antwerpen hatte zuvor Eintracht Braunschweig trainiert, dort nach dem Aufstieg in die 2. Liga aber keinen neuen Vertrag bekommen. Nur Djuradj Vasic (Eintracht Braunschweig/27 Tage), Werner Biskup (Hessen Kassel/35) und Norbert Wagner (VfR Bürstadt/39) waren kürzer als Zweitliga-Coach im Amt als Antwerpen nun in Würzburg.

Schließen

Aus Sicherheitsgründen werden Sie nach 30 Minuten Inaktivität vom System abgemeldet.

Um das zu verhindern, werden Sie bitte vor Ende dieses Zeitraums wieder aktiv.

Nach erfolgtem Logout können Sie sich erneut anmelden.
Aus Sicherheitsgründen wurden Sie nach 30 Minuten Inaktivität vom System abgemeldet. Bitte loggen Sie sich erneut ein.

Homepage aktualisieren