Diese Seite benötigt Javascript! Bitte aktivieren Sie Javascript für eine korrekte Darstellung.

Kitata und Kosgei gewinnen London-Marathon

04.10.2020 - Weltrekordler und Topfavorit Eliud Kipchoge hat den Sieg beim London-Marathon verpasst. Der 35 Jahre alte Kenianer kam beim Erfolg des Äthiopiers Shura Kitata bei Nieselregen auf dem Zwei-Kilometer-Rundkurs im St. James Park auf den achten Platz.

  • Lief beim London-Marathon als Erster ins Ziel: Shura Kitata aus Äthiopien. Foto: Richard Heathcote/Pool Getty/dpa © dpa - Deutsche Presse-Agentur

    Lief beim London-Marathon als Erster ins Ziel: Shura Kitata aus Äthiopien. Foto: Richard Heathcote/Pool Getty/dpa © dpa - Deutsche Presse-Agentur GmbH

  • Brigid Kosgei hat erneut den London-Marathon gewonnen. Foto: Richard Heathcote/Pool Getty/dpa © dpa - Deutsche Presse-Agentur

    Brigid Kosgei hat erneut den London-Marathon gewonnen. Foto: Richard Heathcote/Pool Getty/dpa © dpa - Deutsche Presse-Agentur GmbH

Der 24 Jahre alte Kitata gewann im Endspurt in inoffiziellen 2:05:41 Stunden vor dem Kenianer Vincent Kipchumba (2:05:42) und seinem Landsmann Sisay Lema (2:05:45). Die 40. Auflage des Rennens war der erste 42,195-Kilometer-Klassiker, der in der Corona-Pandemie ohne Zuschauer ausgetragen wurde. Fünf Jahre nach seinem deutschen Rekord in Frankfurt/Main in 2:08:33 Stunden verpasste Arne Gabius die Norm für die Olympischen Spiele 2021 in Tokio (2:11:30). Der 39 Jahre alte Stuttgarter vom Verein TherapieReha Bottwartal kam als 22. nach 2:14:25 Stunden ins Ziel.

Bei den Frauen siegte wie im Vorjahr die Kenianerin Brigid Kosgei. Die 26 Jahre alte Weltrekordlerin setzte sich gegen die Amerikanerin Sara Hall (2:22:01) und Weltmeisterin Ruth Chepngetich (2:22:05/ebenfalls Kenia) nach inoffiziellen 2:18:58 Stunden deutlich durch.

Die internationale Bestzeit für reine Frauenrennen von Mary Keitany (ebenfalls Kenia) von London 2017 mit 2:17:01 Stunden verpasste Kosgei. Sie hatte 2019 im gemischten Rennen von Chicago den offiziellen Weltrekord der Britin Paula Radcliffe auf 2:14:04 Stunden verbessert.

Schließen

Aus Sicherheitsgründen werden Sie nach 30 Minuten Inaktivität vom System abgemeldet.

Um das zu verhindern, werden Sie bitte vor Ende dieses Zeitraums wieder aktiv.

Nach erfolgtem Logout können Sie sich erneut anmelden.
Aus Sicherheitsgründen wurden Sie nach 30 Minuten Inaktivität vom System abgemeldet. Bitte loggen Sie sich erneut ein.

Homepage aktualisieren