Diese Seite benötigt Javascript! Bitte aktivieren Sie Javascript für eine korrekte Darstellung.

FC Bayern startet mit Niederlage in Euroleague-Rückrunde

03.01.2019 - Der FC Bayern ist mit einer Niederlage in die Rückrunde der Basketball-Euroleague gestartet. Die Mannschaft von Trainer Dejan Radoncjic unterlag Anadolu Efes in Istanbul mit 77:92 (36:55).

  • Der FC Bayern unterlag zum Auftakt der Rückrunde in der Euroleague in Istanbul bei Anadolu Efes. Foto: Annegret Hilse © dpa - Deutsche Presse-Agentur

    Der FC Bayern unterlag zum Auftakt der Rückrunde in der Euroleague in Istanbul bei Anadolu Efes. Foto: Annegret Hilse © dpa - Deutsche Presse-Agentur GmbH

Am auffälligsten agierten beim unangefochtenen BBL-Tabellenführer noch Vladimir Lucic (14 Punkte) und Nihad Djedovic (13). Die Münchner liegen zwar mit acht Siegen und acht Niederlagen auf dem siebten Tabellenplatz, der für das Viertelfinale berechtigt. Allerdings stehen in der Rückserie nur fünf Heimspielen weitere neun Auswärtspartien gegenüber.

Schon in der Anfangsphase mussten die Bayern umstellen und den deutschen Nationalspieler Danilo Barthel und Nihad Djedovic wegen Foulproblemen vom Feld nehmen. Vor allem der Serbe Vasilije Micic, der von 2014 bis 2016 in München spielte, nutzte dies aus und erzielte im ersten Viertel starke 13 seiner insgesamt 20 Punkte.

Anadolu Efes baute seinen Vorsprung in der Folge mehr und mehr aus und lag zur Halbzeit mit 19 Punkten in Führung. «Wir müssen alles besser machen als in der ersten Hälfte, wir waren defensiv und offensiv einfach schlecht», sagte Lucic zur Halbzeit.

Zwar brachte Ex-NBA-Profi Derrick Williams den deutschen Meister zwei Minuten vor Schluss vor 5056 Zuschauern noch auf sieben Punkte heran, doch letztlich geriet der Sieg für den Tabellenzweiten der türkischen Liga nicht mehr in Gefahr. Der deutsche Center Tibor Pleiß steuerte bei Anadolu Efes, die zehn Siege und sechs Niederlagen aufweisen, neun Punkte und fünf Rebounds bei.

Für die Münchner geht es in der Euroleague bei Panathinaikos Athen weiter. Zuvor steht noch das Bundesligaspiel gegen den Tabellenfünften medi Bayreuth an.

Schließen

Aus Sicherheitsgründen werden Sie nach 30 Minuten Inaktivität vom System abgemeldet.

Um das zu verhindern, werden Sie bitte vor Ende dieses Zeitraums wieder aktiv.

Nach erfolgtem Logout können Sie sich erneut anmelden.
Aus Sicherheitsgründen wurden Sie nach 30 Minuten Inaktivität vom System abgemeldet. Bitte loggen Sie sich erneut ein.

Homepage aktualisieren