Diese Seite benötigt Javascript! Bitte aktivieren Sie Javascript für eine korrekte Darstellung.

Neun Tipps für geistige Fitness im Alter

04.07.2019 - Die Kraft lässt etwas nach, die Zipperlein werden mehr - das ist im Alter ganz normal. Doch die geistige Fitness muss jenseits der 70 nicht zwingend sinken. Es lohnt sich aber, aktiv etwas für die grauen Zellen zu tun - und sei es als Biograf in eigener Sache.

  • Soziale Kontakte können im Alter ein wahrer Jungbrunnen sein. Foto: zerocreatives © dpa - Deutsche Presse-Agentur

    Soziale Kontakte können im Alter ein wahrer Jungbrunnen sein. Foto: zerocreatives © dpa - Deutsche Presse-Agentur GmbH

  • Wo war das noch gleich? Spiele wie Memory oder Schach sind gut für die geistige Fitness. Foto: Silvia Marks © dpa - Deutsche Presse-Agentur

    Wo war das noch gleich? Spiele wie Memory oder Schach sind gut für die geistige Fitness. Foto: Silvia Marks © dpa - Deutsche Presse-Agentur GmbH

  • Viel Obst, viel Gemüse: Geht es um geistige Fitness, spielt auch die Ernährung eine wichtige Rolle. Foto: Silvia Marks © dpa - Deutsche Presse-Agentur

    Viel Obst, viel Gemüse: Geht es um geistige Fitness, spielt auch die Ernährung eine wichtige Rolle. Foto: Silvia Marks © dpa - Deutsche Presse-Agentur GmbH

  • Körperliche Bewegung sorgt dafür, dass Kopf und Hirn gut mit Sauerstoff versorgt werden. Deshalb hält Sport auch geistig fit. Foto: Christin Klose © dpa - Deutsche Presse-Agentur

    Körperliche Bewegung sorgt dafür, dass Kopf und Hirn gut mit Sauerstoff versorgt werden. Deshalb hält Sport auch geistig fit. Foto: Christin Klose © dpa - Deutsche Presse-Agentur GmbH

  • Tanzen tut gut - auch dem Kopf. Denn die Bewegungen erfordern Konzentration und Koordination. Foto: Caroline Seidel © dpa - Deutsche Presse-Agentur

    Tanzen tut gut - auch dem Kopf. Denn die Bewegungen erfordern Konzentration und Koordination. Foto: Caroline Seidel © dpa - Deutsche Presse-Agentur GmbH

  • Gesunde Routine: Wer täglich einkaufen geht, bleibt auch im Alter fit im Kopf. Foto: Silvia Marks © dpa - Deutsche Presse-Agentur

    Gesunde Routine: Wer täglich einkaufen geht, bleibt auch im Alter fit im Kopf. Foto: Silvia Marks © dpa - Deutsche Presse-Agentur GmbH

  • Nicola Röhricht ist Referentin für Digitalisierung und Bildung bei der Bundesarbeitsgemeinschaft der Senioren-Organisationen (BAGSO). Foto: Thomas Rafalzyk © dpa - Deutsche Presse-Agentur

    Nicola Röhricht ist Referentin für Digitalisierung und Bildung bei der Bundesarbeitsgemeinschaft der Senioren-Organisationen (BAGSO). Foto: Thomas Rafalzyk © dpa - Deutsche Presse-Agentur GmbH

  • Christine Sowinski ist Referentin beim Kuratorium Deutsche Altershilfe (KDA) in Berlin. Foto: KDA © dpa - Deutsche Presse-Agentur

    Christine Sowinski ist Referentin beim Kuratorium Deutsche Altershilfe (KDA) in Berlin. Foto: KDA © dpa - Deutsche Presse-Agentur GmbH

  • Erhard Hackler ist Geschäftsführender Vorstand der Deutschen Seniorenliga. Foto: Deutsche Seniorenliga © dpa - Deutsche Presse-Agentur

    Erhard Hackler ist Geschäftsführender Vorstand der Deutschen Seniorenliga. Foto: Deutsche Seniorenliga © dpa - Deutsche Presse-Agentur GmbH

Erstmal hinsetzen. Erstmal ausruhen. Wer 40 Jahre und mehr gearbeitet hat, findet das vermutlich eine verlockende Vorstellung. Doch wer heutzutage bis ins hohe Alter geistig fit bleiben möchte, muss in Bewegung bleiben - in jeder Hinsicht.

«Es geht darum, sich dem Leben mit all seinen Sonnen- und Schattenseiten zuzuwenden«, sagt Christine Sowinski vom Kuratorium Deutsche Altershilfe. Neun Tipps, die grauen Zellen auf Trab zu halten, selbst unter grauen Haaren.

Schließen

Aus Sicherheitsgründen werden Sie nach 30 Minuten Inaktivität vom System abgemeldet.

Um das zu verhindern, werden Sie bitte vor Ende dieses Zeitraums wieder aktiv.

Nach erfolgtem Logout können Sie sich erneut anmelden.
Aus Sicherheitsgründen wurden Sie nach 30 Minuten Inaktivität vom System abgemeldet. Bitte loggen Sie sich erneut ein.

Homepage aktualisieren