Diese Seite benötigt Javascript! Bitte aktivieren Sie Javascript für eine korrekte Darstellung.

Reise-News: Rasenmähen in den Alpen und wandern um Gilleje

22.05.2019 - In den Ammergauer Alpen können Feriengäste künftig aktiv zum Umweltschutz beitragen. In Berlin eröffnet ein neues Museum. Und in Dänemark können Wanderer den Spuren eines Philosophen folgen - per App. Neues aus der Reisewelt.

  • Das Team des Naturparks Ammergauer Alpen sucht ab Juli freiwillige Verstärkung für verschiedene Projekte der Landschaftspflege. Foto: Nina Helmschrott/dpa-tmn © dpa - Deutsche Presse-Agentur

    Das Team des Naturparks Ammergauer Alpen sucht ab Juli freiwillige Verstärkung für verschiedene Projekte der Landschaftspflege. Foto: Nina Helmschrott/dpa-tmn © dpa - Deutsche Presse-Agentur GmbH

  • Rund um Gilleje im dänischen Nordseeland führt jetzt ein neuer Wanderweg auf den Spuren Kierkegaards. Foto: Kierkegaard by Nature/dpa-tmn © dpa - Deutsche Presse-Agentur

    Rund um Gilleje im dänischen Nordseeland führt jetzt ein neuer Wanderweg auf den Spuren Kierkegaards. Foto: Kierkegaard by Nature/dpa-tmn © dpa - Deutsche Presse-Agentur GmbH

Wanderweg auf Kierkegaards Spuren in Dänemark

Im dänischen Nordseeland ist ein neuer Wanderweg auf den Spuren des Philosophen Søren Kierkegaard (1813-1855) eingeweiht worden. Die zwölf Kilometer lange Strecke führt einmal um Gilleje herum, einst Rückzugsort des berühmten Dänen, der ein passionierter Spaziergänger war.

Tafeln mit Zitaten - auch in deutscher Übersetzung - regen unterwegs zu Gedanken rund um die großen Fragen des Lebens an, so Visit Denmark. Digitale Infos zum Weg bietet die App «Kierkegaard by nature» für iOS und Android.

Angebote für Freiwillige in den Ammergauer Alpen

Im Naturpark Ammergauer Alpen können Freiwillige ab dem Sommer dabei mithelfen, die Landschaft zu pflegen. Zwischen Juli und Dezember wird jeden Monat ein anderes Freiwilligenprojekt angeboten - vom Mähen der Moor- und Feuchtflächen bis zur Entbuschung einer Skitouren-Aufstiegsroute. Ranger des Naturparks oder Naturpark-Koordinatoren seien stets dabei, erklärt die Tourismusvertretung der Region.

Zukunftshaus in Berlin öffnet im September

In Berlin öffnet am 5. September ein Haus, das sich ganz dem Thema Zukunft verschreibt. Darüber informiert Visit Berlin. Das Futurium im Regierungsviertel versteht sich als Museum und Mitmachlabor. Vorgestellt werden sollen nach eigenen Angaben «absehbare, denkbare und wünschbare Zukunftsentwürfe». Informationen gibt es unter: Alexanderufer 2, 10117 Berlin, Tel.: 030/40 818 970.

Schließen

Aus Sicherheitsgründen werden Sie nach 30 Minuten Inaktivität vom System abgemeldet.

Um das zu verhindern, werden Sie bitte vor Ende dieses Zeitraums wieder aktiv.

Nach erfolgtem Logout können Sie sich erneut anmelden.
Aus Sicherheitsgründen wurden Sie nach 30 Minuten Inaktivität vom System abgemeldet. Bitte loggen Sie sich erneut ein.

Homepage aktualisieren