Diese Seite benötigt Javascript! Bitte aktivieren Sie Javascript für eine korrekte Darstellung.

Gebrüder Leichtfuß

03.03.2020 - Seit den 60er-Jahren nutzt Alfa Romeo das Kürzel GTA (Gran Turismo Alleggerita) für sportliche Leichtbauvarianten. An diese Tradition darf jetzt ein Duo auf Basis der Giulia QV anknüpfen.

  • Die Version GTA spart gegenüber dem Alfa Giulia QV gut 100 Kilogramm © Alfa

    Die Version GTA spart gegenüber dem Alfa Giulia QV gut 100 Kilogramm © Alfa Romeo

  • Nochmals 50 Kilogramm wurde bei der Version GTAm eingespart © Alfa

    Nochmals 50 Kilogramm wurde bei der Version GTAm eingespart © Alfa Romeo

  • Bei beiden GTA-Varianten sorgt eine Titanauspuffanlage für weniger Gewicht und zudem mehr Leistung © Alfa

    Bei beiden GTA-Varianten sorgt eine Titanauspuffanlage für weniger Gewicht und zudem mehr Leistung © Alfa Romeo

  • 3,6 Sekunden soll der 540 PS starke Giulia GTAm für den Sprint aus dem Stand auf Tempo 100 benötigen © Alfa

    3,6 Sekunden soll der 540 PS starke Giulia GTAm für den Sprint aus dem Stand auf Tempo 100 benötigen © Alfa Romeo

  • Zur Ausstattung des zweisitzigen Alfa Giulia GTAm gehören Schalensitze mit Sechspunktgurten © Alfa

    Zur Ausstattung des zweisitzigen Alfa Giulia GTAm gehören Schalensitze mit Sechspunktgurten © Alfa Romeo

  • Verantwortlich für die Gewichtseinsparungen sind unter anderem einige aus Carbon gefertigte Bauteile wie etwa die Motorhaube © Alfa

    Verantwortlich für die Gewichtseinsparungen sind unter anderem einige aus Carbon gefertigte Bauteile wie etwa die Motorhaube © Alfa Romeo

SP-X/Frankfurt. Mit den Versionen GTA und GTAm hat Alfa Romeo jetzt zwei verschärfte Varianten der bereits sehr sportlich ausgelegten Giulia QV angekündigt. Die auf 500 Exemplare limitierte Sonderedition zeichnet sich durch Leichtbaumaßnahmen und ein Leistungsplus aus, was wiederum für ein insgesamt dynamischeres Fahrverhalten sorgen soll.

Bereits bei der zivileren GTA-Version sinkt das Gewicht gegenüber der Giulia QV um 100 auf 1.520 Kilogramm. Erreicht wurde dies durch die Ausführung einiger Bauteile wie Motorhaube, Heckdiffusor, Dach, Kardanwelle oder Sitzschalen in Karbon. Darüber hinaus sorgt eine Titan-Abgasanlage für Gewichtseinsparungen und ein Leistungsplus des 2,9-Liter-V6 um 22 kW/30 PS auf 397 kW/540 PS. Die Maßnahmen sorgen bei beiden Versionen für eine Sprintverkürzung um drei Zehntelsekunden auf 3,6 Sekunden.

Beim GTAm hat Alfa Romeo nochmals 50 Kilogramm unter anderem durch das Weglassen der Rückbank und den Einsatz von Scheiben aus Polycarbonat eingespart. Die Rennsport-Allüren des GTAm unterstreichen zudem Sechspunkt-Sicherheitsgurte, eine sportlichere Fahrwerksabstimmung, eine um 5 Zentimeter verbreiterte Spur sowie 20-Zoll-Räder mit Zentralverschluss. Eine weitere Besonderheit des GTAm ist ein spezielles Aerodynamik-Design mit großem Heckflügel, das für mehr Abtrieb sorgen soll.

Bereits jetzt nimmt Alfa Romeo Reservierungswünsche für die im Sommer 2020 verfügbaren GTA-Versionen entgegen. Preise werden noch nicht genannt, doch werden diese sie sicher ein deutliches Stück über den 79.000 Euro für den Giulia QV liegen.

Schließen

Aus Sicherheitsgründen werden Sie nach 30 Minuten Inaktivität vom System abgemeldet.

Um das zu verhindern, werden Sie bitte vor Ende dieses Zeitraums wieder aktiv.

Nach erfolgtem Logout können Sie sich erneut anmelden.
Aus Sicherheitsgründen wurden Sie nach 30 Minuten Inaktivität vom System abgemeldet. Bitte loggen Sie sich erneut ein.

Homepage aktualisieren