Diese Seite benötigt Javascript! Bitte aktivieren Sie Javascript für eine korrekte Darstellung.

Sebastian Koch: «Jubel und Freude» über Oscar-Nominierung

22.01.2019 - Das Drama «Werk ohne Autor» geht für Deutschland in der Sparte «nicht-englischsprachiger Film» ins Oscar-Rennen. Sebastian Koch, einer der Mitwirkenden, freut sich «riesig» darüber.

  • Der Schauspieler Sebastian Koch fiebert dem 24. Februar entgegen, wenn in Los Angeles die Oscars vergeben werden. Foto: Arne Dedert © dpa - Deutsche Presse-Agentur

    Der Schauspieler Sebastian Koch fiebert dem 24. Februar entgegen, wenn in Los Angeles die Oscars vergeben werden. Foto: Arne Dedert © dpa - Deutsche Presse-Agentur GmbH

Der Schauspieler Sebastian Koch ist glücklich über die Oscar-Nominierung für «Werk ohne Autor». «Ich freue mich riesig, dass unser Film "Werk ohne Autor" über die Academy die Anerkennung bekommt, die er verdient», sagte der 56-Jährige der Deutschen Presse-Agentur am Dienstag.

Es herrsche «großer Jubel und Freude», nach «Das Leben der Anderen» vor zwölf Jahren wieder bei der Verleihung dabei zu sein «und diesem unendlich spannenden Moment - and the Oscar goes to - entgegenzufiebern».

«Werk ohne Autor» von Regisseur Florian Henckel von Donnersmarck geht für Deutschland in der Sparte «nicht-englischsprachiger Film» ins Oscar-Rennen. Das Drama erzählt von einem Künstler und dessen Findungs- und Schaffungsprozess.

Sebastian Koch spielt den Schwiegervater dieses von Tom Schilling verkörperten Künstlers.

Schließen

Aus Sicherheitsgründen werden Sie nach 30 Minuten Inaktivität vom System abgemeldet.

Um das zu verhindern, werden Sie bitte vor Ende dieses Zeitraums wieder aktiv.

Nach erfolgtem Logout können Sie sich erneut anmelden.
Aus Sicherheitsgründen wurden Sie nach 30 Minuten Inaktivität vom System abgemeldet. Bitte loggen Sie sich erneut ein.

Homepage aktualisieren