Diese Seite benötigt Javascript! Bitte aktivieren Sie Javascript für eine korrekte Darstellung.

iPadOS ab Herbst verfügbar

11.06.2019 - Neues Betriebssystem für das iPad

  • Mit iPad OS kommt der Dunkelmodus auf das iPad, der die Augen der Nutzer bei Dämmerlicht schützen soll ©

    Mit iPad OS kommt der Dunkelmodus auf das iPad, der die Augen der Nutzer bei Dämmerlicht schützen soll © Apple

  • iPad OS bietet einen neuen Home-Bildschirm ©

    iPad OS bietet einen neuen Home-Bildschirm © Apple

  • Die Latenzzeit des Apple Pencil wurde auf neun Millisekunden reduziert ©

    Die Latenzzeit des Apple Pencil wurde auf neun Millisekunden reduziert © Apple

  • iPad-Nutzer können mit zwei Fingern zuziehen, um die verschiebbare Tastatur zu aktivieren und an eine beliebige Stelle des Displays zu bewegen ©

    iPad-Nutzer können mit zwei Fingern zuziehen, um die verschiebbare Tastatur zu aktivieren und an eine beliebige Stelle des Displays zu bewegen © Apple

  • In der Slide-Over-Ansicht kann man mehrere Apps schnell anzeigen und zwischen ihnen wechseln ©

    In der Slide-Over-Ansicht kann man mehrere Apps schnell anzeigen und zwischen ihnen wechseln © Apple

  • Die Foto-Bearbeitung wird laut Apple noch intuitiver und fast alle Bearbeitungsmöglichkeiten für Fotos lassen sich auch für Videos anwenden ©

    Die Foto-Bearbeitung wird laut Apple noch intuitiver und fast alle Bearbeitungsmöglichkeiten für Fotos lassen sich auch für Videos anwenden © Apple

  • Die "Look Around"-Funktion in der Karten-App zeigt Straßen und Plätze in einer hochauflösenden 3D-Ansicht ©

    Die "Look Around"-Funktion in der Karten-App zeigt Straßen und Plätze in einer hochauflösenden 3D-Ansicht © Apple

Apple hat ein neues Betriebssystem vorgestellt, das speziell für das iPad konzipiert ist. iPad OS bringt unter anderem einen neuen Home-Bildschirm, mehr Multi-Tasking und erweiterte Anwendungs-Möglichkeiten für den Apple Pencil. Außerdem profitiert es von einigen Neuerungen, die unter iOS 13 auf das iPhone kommen.

Hier Dein iPad bei Vodafone bestellen

iPad OS bietet einen neuen Home-Bildschirm © AppleiPad OS bietet einen neuen Home-Bildschirm © AppleEntwickler, die am Apple-Developer-Programms teilnehmen, können iPad OS schon testen. Noch im Juni 2019 gibt der US-Konzern seinen Endkunden Zugriff auf eine Beta-Version des neuen Betriebssystems.

iPadOS wird ab Herbst als kostenloses Software-Update für das iPad Air 2 und neuer, alle iPad Pro-Modelle, das iPad der 5. Generation und neuer, sowie das iPad mini 4 und neuer zur Verfügung stehen.

Neuer Home-Bildschirm unter iPad OS

Der Home-Bildschirm bekommt unter iPad OS ein neues Layout. So können mehr Apps pro Seite angezeigt werden als bisher. Die Ansicht „Heute“ kann zum Home-Bildschirm hinzugefügt werden, was schnellen Zugriff auf Widgets ermöglicht, die Informationen auf einen Blick anzeigen, darunter Schlagzeilen, Wetter, Kalender, Ereignisse, Tipps und mehr.

Das iPad kann dank der Aktualisierung von Split View jetzt innerhalb derselben App mit mehreren Dateien und Dokumenten arbeiten oder in der Slide-Over-Ansicht mehrere Apps schnell anzeigen und zwischen ihnen wechseln. Zum Beispiel können Kunden eine E-Mail erstellen und sich dabei eine andere E-Mail daneben anzeigen lassen oder mit nur einem Streichen auf mehrere Apps wie Nachrichten oder Kalender zugreifen.

Die Foto-Bearbeitung wird laut Apple noch intuitiver und fast alle Bearbeitungsmöglichkeiten für Fotos lassen sich auch für Videos anwenden © AppleDie Foto-Bearbeitung wird laut Apple noch intuitiver und fast alle Bearbeitungsmöglichkeiten für Fotos lassen sich auch für Videos anwenden © AppleMit der Funktion „App-Exposé“ lassen sich per Tippen schnell nur alle geöffneten Fenster für eine beliebige App anzeigen.

Mehr Anwendungsmöglichkeiten für den Apple Pencil

Unter iPadOS gibt es mehr Anwendungsmöglichkeiten für den Apple Pencil. So kann man ganze Webseiten, Dokumente oder E-Mails auf dem iPad mit Kommentaren versehen und senden, indem man mit dem Apple Pencil von einer Ecke des Displays aus in die Mitte streicht.

Eine neu gestaltete Palette bietet schnellen Zugriff auf Werkzeuge, Farben, Formen, Objekt-Radierer, einen neuen Pixel-Radierer zum Entfernen einzelner Strichsegmente sowie ein Lineal zum Zeichnen perfekt gerader Linien. Der Apple Pencil nutzt optimierte Vorhersage-Algorithmen und Optimierungen. Die Latenzzeit wurde auf gerade mal neun Millisekunden reduziert.

Leistungsstärkere Dateien-App

Auch die Dateien-App wurde unter iPad OS verbessert und erhält iCloud-Drive-Unterstützung zum Teilen von Ordnern. Außerdem bietet iPadOS eine Unterstützung für externe Festplatten, so dass Benutzer einfach USB-Sticks und SD-Karten anschließen oder sich bei einem SMB-Dateiserver anmelden können – und das alles aus der Dateien-App heraus.

In der Slide-Over-Ansicht kann man mehrere Apps schnell anzeigen und zwischen ihnen wechseln © AppleIn der Slide-Over-Ansicht kann man mehrere Apps schnell anzeigen und zwischen ihnen wechseln © AppleEine neue Spaltenansicht mit hochauflösender Vorschau hilft Nutzern beim Navigieren in Verzeichnissen, während sie gleichzeitig Dokumente kommentieren oder drehen sowie PDFs erstellen können. Außerdem gibt es neue Tastatur-Kurzbefehle für den lokalen Speicher, Funktionen zum Erstellen und das Entpacken von ZIP-Archiven.

Mit Safari wie auf dem Desktop surfen

Der Safari-Browser zeigt unter iPadOS automatisch die Desktop-Version von Webseiten an, skaliert sie für das jeweilige iPad-Display und optimiert sie für Touch-Bedienung. Außerdem bietet Safari neue Features wie einen Download-Manager, 30 neue Tastatur-Shortcuts sowie Verbesserungen beim Verwalten von Tabs.

Nach Angaben von Apple wurde auch die Textverarbeitung unter iPadOS optimiert. Das Tippen in bestimmte Textstellen geht jetzt noch präziser und schneller, Textpassagen lassen sich mit nur einem Streichen auswählen und es stehen neue Gesten zum Ausschneiden, Kopieren, Einsetzen und Widerrufen zur Verfügung.

iOS-13-Features für iPad OS

Darüber hinaus bietet iPad OS ein paar Features, die unter dem neuen Betriebssystem iOS 13 auch Einzug auf dem iPhone halten. Wichtigste Neuerung ist hierbei der neue Dunkelmodus, der in Umgebungen mit schwachem Licht die Augen der Nutzer schonen soll.

iPad-Nutzer können mit zwei Fingern zuziehen, um die verschiebbare Tastatur zu aktivieren und an eine beliebige Stelle des Displays zu bewegen © AppleiPad-Nutzer können mit zwei Fingern zuziehen, um die verschiebbare Tastatur zu aktivieren und an eine beliebige Stelle des Displays zu bewegen © AppleEigene Schriften können installiert und im ganzen System verwendet werden. Schriften wie Adobe, DynaComware, Monotype, Morisawa und Founder sollen im AppStore zur Verfügung stehen.

Eine neue verschiebbare Tastatur spart Platz und bietet Unterstützung für QuickPath. Kunden können mit zwei Fingern zuziehen, um die verschiebbare Tastatur zu aktivieren und an eine beliebige Stelle des Displays zu bewegen.

Analog zu iOS 13 gibt es unter iPad OS eine neue Mediathek. Hier werden überflüssige und ähnliche Bilder automatisch ausgeblendet, um wichtige Ereignisse ins rechte Licht zu rücken. Die Foto-Bearbeitung wird laut Apple noch intuitiver und fast alle Bearbeitungsmöglichkeiten für Fotos lassen sich auch für Videos anwenden.

Das Kartenmaterial ist runderneuert und bietet unter „Look Around“ hochauflösende 3D-Bilder von Städten und Straßen. Restaurants, Geschäfte und Ausflugsziele können mit anderen Nutzern geteilt werden und Favoriten für schnelle Navigation zu häufig besuchten Orten hinzugefügt werden.

Die "Look Around"-Funktion in der Karten-App zeigt Straßen und Plätze in einer hochauflösenden 3D-Ansicht © AppleDie "Look Around"-Funktion in der Karten-App zeigt Straßen und Plätze in einer hochauflösenden 3D-Ansicht © AppleDie Funktion „Anmelden mit Apple“ ermöglicht es sich schnell und ohne Preisgabe sämtlicher persönlicher Daten per Apple-ID bei Apps und Webseiten anzumelden. Schnelleres Entsperren mit Face ID sowie eine neue Art zum Bündeln von iPad-Apps im AppStore sorgen dafür, dass die Größe von Downloads um bis zu 50 Prozent und von App-Updates um bis zu 60 Prozent reduziert wurden. So starten Apps unter iPad OS bis zu zweimal schneller als bislang.

Schließen

Aus Sicherheitsgründen werden Sie nach 30 Minuten Inaktivität vom System abgemeldet.

Um das zu verhindern, werden Sie bitte vor Ende dieses Zeitraums wieder aktiv.

Nach erfolgtem Logout können Sie sich erneut anmelden.
Aus Sicherheitsgründen wurden Sie nach 30 Minuten Inaktivität vom System abgemeldet. Bitte loggen Sie sich erneut ein.

Homepage aktualisieren