Diese Seite benötigt Javascript! Bitte aktivieren Sie Javascript für eine korrekte Darstellung.

macOS Catalina vorgestellt

05.06.2019 - Neues Betriebssystem bringt iPad-Apps auf den Mac

  • Das neue Mac-Betriebssystem macOS Catalina ist ab Herbst verfügbar ©

    Das neue Mac-Betriebssystem macOS Catalina ist ab Herbst verfügbar © Apple

  • Benannt ist das Betriebssystem macOS Catalina nach der Insel Santa Catalina ©

    Benannt ist das Betriebssystem macOS Catalina nach der Insel Santa Catalina © Apple

  • Unter macOS Catalina wird iTunes durch drei neue Apps ersetzt ©

    Unter macOS Catalina wird iTunes durch drei neue Apps ersetzt © Apple

  • Die Apple-Podcasts-App umfasst einen Katalog von über 700.000 Sendungen  ©

    Die Apple-Podcasts-App umfasst einen Katalog von über 700.000 Sendungen © Apple

  • Mit macOS Catalina kommen populäre Games vom iPad auf den Mac ©

    Mit macOS Catalina kommen populäre Games vom iPad auf den Mac © Apple

Auf seiner Keynote hat Apple macOS Catalina vorgestellt. Das neue Betriebssystem, das ab dem Herbst verfügbar sein soll, bringt iPad-Apps auf den Mac, die neue Sidecar-Funktion macht das iPad zum erweiterten Display des Mac und Apple iTunes wird durch die Apps Apple Music, Apple Podcasts und Apple TV ersetzt.

Hier Dein iPad bei Vodafone bestellen

Benannt ist das Betriebssystem macOS Catalina nach der Insel Santa Catalina © AppleBenannt ist das Betriebssystem macOS Catalina nach der Insel Santa Catalina © ApplemacOS Catalina bietet neue APIs und Tools für Entwickler, damit iPad-Apps auf den Mac gebracht werden. Die Zahl der verfügbaren iPad-Apps gibt Apple mit über einer Million an. Ab Herbst 2019 können Mac-Nutzer auch populäre iPad-Apps wie Jira Cloud, Twitter oder Asphalt 9 auf ihrem Computer finden.

Apple Music

Apple iTunes wird unter dem neuen Betriebssystem durch die Apps Apple Music, Apple Podcasts und Apple TV ersetzt. Die neue Musik-App für den Mac soll besonders schnell und einfach zu bedienen sein. Mit Apple Music kann man in über 50 Millionen Songs, Playlists und Musikvideos stöbern.

Außerdem bietet Apple Music Zugriff auf die komplette Musik-Mediathek – egal ob die Songs heruntergeladen oder von einer CD importiert wurden. Wer seine Musik lieber kaufen möchte, öffnet mit einem Klick den iTunes Music Store.

Apple TV

Die Apple-TV-App kombiniert verschiedene Möglichkeiten Filme und Serien zu finden und anzusehen. Inklusive sind die Apple-TV-Kanäle, personalisierte Empfehlungen und über 100.000 iTunes-Filme und -Serien, die Benutzer durchsuchen, kaufen oder leihen können. Viele Titel bieten eine 4K-HDR-Bildauflösung und die Sound-Technologie Dolby Atmos.

Unter macOS Catalina wird iTunes durch drei neue Apps ersetzt © AppleUnter macOS Catalina wird iTunes durch drei neue Apps ersetzt © AppleIm Bereich „Jetzt ansehen“ können Nutzer unter dem Punkt „Als Nächstes“ ihre zuletzt angesehenen Titel finden und auf einem beliebigen Gerät weiter ansehen. Im Herbst hält außerdem Apple TV+, der Video-Abonnement-Service von Apple in die Apple-TV-App Einzug.

Apple Podcasts

Die Apple-Podcasts-App umfasst einen Katalog von über 700.000 Sendungen und die Option sich automatisch über neue Folgen benachrichtigen zu lassen, sobald diese verfügbar sind. Die App bietet außerdem neue Kategorien, kuratierte Sammlungen von Experten auf der ganzen Welt und eine Suchfunktion, die Folgen nach Gastgeber, Gast oder sogar Gesprächsthema filtern kann.

Sidecar macht iPad zum erweiterten Mac-Display

Mit Sidecar wird das iPad zum erweiterten Display für den Mac. Die neue Funktion erlaubt es auf zwei Displays gleichzeitig arbeiten zu können – auch unterwegs.

Zusammen mit dem Apple-Pencil kann man mit dem iPad in Mac-Apps, die Stifteingaben unterstützen, zeichnen, skizzieren oder schreiben. So kann man Videos mit Final Cut Pro X bearbeiten, mit Adobe Illustrator zeichnen oder iWork-Dokumente kommentieren. Wie alle Integrations-Features funktioniert Sidecar über eine kabellose Verbindung.

Bedienungshilfen unter macOS Catalina

Die Apple-Podcasts-App umfasst einen Katalog von über 700.000 Sendungen  © AppleDie Apple-Podcasts-App umfasst einen Katalog von über 700.000 Sendungen © AppleMit macOS Catalina stellt Apple neue Bedienungshilfen für den Mac vor. Mit Hilfe von Siri kann man den Mac komplett per Sprache steuern. Der Sprachassistent sorgt außerdem dafür, dass persönliche Daten privat bleiben.

Neue Beschriftungen und Raster ermöglichen es mit praktisch jeder App mit Hilfe von Navigations-Tools zu interagieren, wobei die Audio-Verarbeitung auf dem Gerät erfolgt. Die Sprachsteuerung gibt es auch für iOS und iPadOS.

Neue Sicherheits-Features

Das Betriebssystem macOS Catalina prüft nicht nur alle Apps auf bekannte Sicherheitsprobleme, sondern es bietet auch neue Datenschutz-Features.

So kann man macOS Catalina so einstellen, dass alle Apps vor dem Zugriff auf Benutzerdokumente eine Erlaubnis einholen müssen. Über eine Bestätigung mit der Apple Watch können die Benutzer zudem Sicherheitsabfragen gestatten, indem sie einfach auf die Seitentaste ihrer Smartwatch tippen.

Mit macOS Catalina kommen populäre Games vom iPad auf den Mac © AppleMit macOS Catalina kommen populäre Games vom iPad auf den Mac © AppleNeu ist auch, dass alle Mac Computer mit dem T2 Security Chip die Aktivierungssperre unterstützen. Mit der neuen App „Meinen Mac suchen“ kann der Standort eines verlorenen oder gestohlenen Mac-Computers dem Eigentümer sicher und anonym über andere Apple-Geräte mitgeteilt werden. Dies funktioniert sogar dann, wenn der Mac offline ist.

Neue Bildschirmzeit-Funktion

Bei Google heißt diese Funktion „Digital Wellbeing“. Bei Apple gibt es unter macOS Catalina die neue „Bildschirmzeit“-Funktion, mit der Benutzer sehen, wie viel Zeit sie mit Apps und Websites verbringen, und festlegen können, wie sie ihre Zeit verbringen möchten.

Neu ist auch „One more minute“. Dieses Feature gibt dem Nutzer mehr Zeit seine Arbeit zu speichern oder sich aus einem Spiel abzumelden.

Mit iCloud kann man Bildschirmzeit-Einstellungen synchronisieren und die gesamte Nutzung auf dem iPhone, iPad und Mac durch eine End-to-End-Verschlüsselung privat erfassen. Mit der Familienfreigabe können Eltern die Gerätenutzung ihrer Kinder verwalten und entscheiden, mit wem ihre Kinder kommunizieren dürfen und wann.

macOS-Catalina-Update im Herbst

Für Entwickler, die am Apple-Developer-Programm von Apple teilnehmen, steht eine Vorschau von macOS Catalina ab sofort zur Verfügung. Ein öffentliches Beta-Programm für Mac-Nutzer startet noch im Juni 2019. Im Herbst kommt macOS Catalina als kostenloses Software-Update auf Mac-Computer, die ab Mitte 2012 hergestellt wurden.

Schließen

Aus Sicherheitsgründen werden Sie nach 30 Minuten Inaktivität vom System abgemeldet.

Um das zu verhindern, werden Sie bitte vor Ende dieses Zeitraums wieder aktiv.

Nach erfolgtem Logout können Sie sich erneut anmelden.
Aus Sicherheitsgründen wurden Sie nach 30 Minuten Inaktivität vom System abgemeldet. Bitte loggen Sie sich erneut ein.

Homepage aktualisieren