Diese Seite benötigt Javascript! Bitte aktivieren Sie Javascript für eine korrekte Darstellung.

Neue Plattform für automatisiertes Fahren

13.01.2021 - Die CES findet in diesem Jahr nur virtuell statt. Aptiv präsentiert Assistenzsysteme für die Zukunft. 

  • Aptiv setzt weiter auf autonomes Fahren ©

    Aptiv setzt weiter auf autonomes Fahren © Aptiv

SP-X/Saint Helier. Automobilzulieferer Aptiv hat auf der virtuellen Elektronikmesse CES eine Plattform für die nächste Generation des autonomen Fahrens vorgestellt. Die neue Architektur ist für Fahrzeuge bis Level 3 ausgelegt und erlaubt Software-Updates per Funk. Dank einer modular aufgebauten Plattform ist die Zahl und Art der Sensoren flexibel, integrierbar sind unter anderem Radar, Kameras, Ultraschallsensoren und Lidar für Innen und Außen. Die Auswertung per KI ist ebenfalls vorgesehen. Der aus dem Delphi-Konzern hervorgegangene Unternehmen verspricht Kosteneinsparungen von bis zu 30 Prozent. 

Schließen

Aus Sicherheitsgründen werden Sie nach 30 Minuten Inaktivität vom System abgemeldet.

Um das zu verhindern, werden Sie bitte vor Ende dieses Zeitraums wieder aktiv.

Nach erfolgtem Logout können Sie sich erneut anmelden.
Aus Sicherheitsgründen wurden Sie nach 30 Minuten Inaktivität vom System abgemeldet. Bitte loggen Sie sich erneut ein.

Homepage aktualisieren