Diese Seite benötigt Javascript! Bitte aktivieren Sie Javascript für eine korrekte Darstellung.

Niederländisches Königspaar kommt nach Brandenburg

17.05.2019 - König Willem-Alexander und Königin Máxima kommen immer wieder gerne nach Deutschland. Das Paar interessiert sich diesmal für Militär, Klima und Kultur.

  • König Willem-Alexander und Königin Máxima kommen zu einem Arbeitsbesuch nach Deutschland. Foto: Mohssen Assanimoghaddam © dpa - Deutsche Presse-Agentur

    König Willem-Alexander und Königin Máxima kommen zu einem Arbeitsbesuch nach Deutschland. Foto: Mohssen Assanimoghaddam © dpa - Deutsche Presse-Agentur GmbH

Das niederländische Königspaar Willem-Alexander und Máxima besucht ab kommenden Dienstag für zwei Tage Brandenburg. Zuvor verbringen sie einen Tag in Mecklenburg-Vorpommern.

Das Paar ist zu einem Arbeitsbesuch in Deutschland. Auf ihrem Programm steht am ersten Tag unter anderem ein Besuch des Einsatzführungskommandos der Bundeswehr in der Henning-von-Tresckow-Kaserne. Dabei geht es um die Erfahrungen der deutsch-niederländischen Militärzusammenarbeit.

Am Mittwoch ist ein Besuch im Wissenschaftspark Albert Einstein geplant in Potsdam geplant. Das Königspaar will unter anderem mit Experten des Geoforschungszentrums (GFZ) und des Potsdam-Instituts für Klimafolgenforschung sowie mit Vertretern von niederländischen Instituten und Unternehmen ins Gespräch kommen, etwa über Themen wie Erdwärme oder unterirdische Energiespeicherung. In der Medienstadt Babelsberg informieren sich König Willem-Alexander und seine Frau unter anderem über die 3D-Filmaufnahmetechnik. Dann geht es in die Unesco-Welterbestätte Schloss Sanssouci.

Die Beziehungen zwischen Preußen und Holland reichen bis ins 17. Jahrhundert zurück. Friedrich Wilhelm von Brandenburg (1620-1788) heiratete die in Den Haag geborene Prinzessin Louise Henriette von Nassau-Oranien (1627-1667). In Brandenburg gibt es zahlreiche niederländische Spuren, in Potsdam etwa ein Holländisches Viertel mit den typischen Ziegelbauten.

Schließen

Aus Sicherheitsgründen werden Sie nach 30 Minuten Inaktivität vom System abgemeldet.

Um das zu verhindern, werden Sie bitte vor Ende dieses Zeitraums wieder aktiv.

Nach erfolgtem Logout können Sie sich erneut anmelden.
Aus Sicherheitsgründen wurden Sie nach 30 Minuten Inaktivität vom System abgemeldet. Bitte loggen Sie sich erneut ein.

Homepage aktualisieren