Diese Seite benötigt Javascript! Bitte aktivieren Sie Javascript für eine korrekte Darstellung.

Trends der IFA 2018

30.08.2018 - Die IFA öffnet vom 31. August bis 5. September ihre Pforten in Berlin. Smart Home, künstliche Intelligenz und Fernseher mit noch besserer Bildqualität sind die Trends der weltweit größten Messe für Consumer Electronics.

  • Nicht nur Miss IFA 2018 ist gespannt auf die Trends der Consumer-Electronics-Messe © Messe

    Nicht nur Miss IFA 2018 ist gespannt auf die Trends der Consumer-Electronics-Messe © Messe Berlin

Die IFA 2018 wartet mit zwei vollständig belegten Ausstellungsbereichen auf: Das gesamte Messegelände unter dem Berliner Funkturm sowie ergänzend der nur für das Fachpublikum zugängliche Bereich IFA Global Market in der Station Berlin am Gleisdreieck sind vollständig belegt.

Gleichzeitig gilt es ein Jubiläum zu feiern: Seit zehn Jahren sind die wichtigsten Innovationen bei der sogenannte Weiße Ware, also den Elektrohaushaltsgeräten in Berlin zu sehen. Seit dem Start als Home Appliances@IFA 2008 hat sich die Ausstellerzahl für Elektro-Groß- und Elektro-Kleingeräte mittlerweile verdreifacht.

IFA-Trend: Smart Home

Schon auf der CeBIT war Smart Home eines der wichtigsten Themen. Die Vernetzung der eigenen vier Wände spielt aber auch bei der IFA 2018 eine Rolle. Als Entwicklung zeichnet sich eine zunehmende Vernetzung der Elektrogeräte ab. Vernetzte Geräte können Informationen untereinander austauschen, persönliche Gewohnheiten erfassen und Verbesserungs- beziehungsweise Optimierungsvorschläge machen und umsetzten. So sparen vernetzte Geräte dem Nutzer Zeit, Kapazitäten und Ressourcen. Sie halten zusätzlich viele Tipps, z.B. zum Energiesparen oder für Wäschepflege, neue Zubereitungsarten und Rezepte, bereit.

Spannend ist zudem die Weiterentwicklung der Sprachsteuerung. Sprachassistenten werden sich in vielen weiteren Gerätearten etablieren: „Klassisch“ in Fernsehgeräten, Soundanlagen, Soundbars und Kopfhörern, aber auch in immer mehr Elektro-Groß- und Kleingeräten, die auf der IFA 2018 präsentiert werden.

IFA-Trend: Künstliche Intelligenz

Der Innovation-Hub der IFA, IFA NEXT, geht in diesem Jahr zum zweiten Mal an den Start. Die IFA 2018 bietet in diesem Bereich eine bereits nahezu verdoppelte Ausstellungsfläche in Halle 26. Zusätzlich gibt es eine zweite Bühne für Produkt-, Technologie- und Innovationspräsentationen. 125 Startups aus 21 Ländern sind in Berlin vertreten.

Im Mittelpunkt der IFA NEXT steht in diesem Jahr die künstliche Intelligenz. Das „House of Smart Living“, eine Referenz-Installation für das vernetzte Leben, macht das Thema auf der IFA 2018 anschaulich und greifbar: Von der Kaffeemaschine über die digitalen Medien bis hin zum Energie-Management – alles hört auf das gesprochene Wort und lernende Maschinen im Hintergrund passen alle Installationen automatisch an die Gewohnheiten ihrer Nutzer an. Das „House of Smart Living“ ist Teil eines Gemeinschaftsauftritts der Fachverbände ZVEI, VDE und ZVEH.

Auf der IFA NEXT findet in diesem Jahr erstmals die Fachtagung Shift AUTOMOTIVE zum Thema vernetzte Mobilität statt. Shift AUTOMOTIVE stellt die Perspektive des Konsumenten in den Mittelpunkt und zeigt, wie neue Technologien unser Leben, unser Denken und unsere Fahrgewohnheiten verändern werden.

IFA-Trend: Flexible Displays

Die Besucher der IFA 2018 können sich natürlich auch wieder die neuesten Fernseher ansehen. Die Hersteller packen bei der Bildauflösung noch einen drauf und zeigen in Berlin Bildschirme mit 8K- statt der bisher gebotenen 4K-Auflösung. Ein weiter IFA-Trend sind flexible Displays, die sich wie ein Rollo aufrollen lassen und einen Blick in das mobile Fernsehen der Zukunft gewähren. Daneben bietet die IFA 2018 große Videowände, die für jeden Farbtupfer einen Drilling aus einer roten, einer grünen und einer blauen Leuchtdiode einsetzen und neue HDR-Techniken einsetzen.

Das könnte Sie auch interessieren