Diese Seite benötigt Javascript! Bitte aktivieren Sie Javascript für eine korrekte Darstellung.

U21-Fußballer in EM-Quali gegen Belgien und Wales

11.12.2018 - U21-Europameister Deutschland trifft in der Qualifikation zur Fußball-EM 2021 auf Belgien, Wales, Bosnien- Herzegowina und Moldau. Dies ergab die Auslosung am UEFA-Sitz im schweizerischen Nyon.

  • Die deutsche U-21-Nationalmannschaft trifft in der EM-Quali auf Belgien, Wales, Bosnien-Herzegowina und Moldau. Foto: Cèzaro De Luca © dpa - Deutsche Presse-Agentur

    Die deutsche U-21-Nationalmannschaft trifft in der EM-Quali auf Belgien, Wales, Bosnien-Herzegowina und Moldau. Foto: Cèzaro De Luca © dpa - Deutsche Presse-Agentur GmbH

Gastgeber der übernächsten EM sind Slowenien und Ungarn. Bei der kommenden EM-Endrunde vom 16. bis 30. Juni 2019 in Italien und San Marino ist aus dem Kreis der kommenden deutschen Quali-Gegner nur Belgien als Gruppensieger dabei. Titelverteidiger Deutschland trifft auf Österreich, Serbien und Dänemark.

«Eine interessante Gruppe mit ganz unterschiedlichen Gegnern, die wir als Erster abschließen wollen. Belgien wird wohl unser härtester Konkurrent», sagte U21-Nationaltrainer Stefan Kuntz. Bosnien und Herzegowina werde ebenfalls «ein harter Gegner sein, und Wales ist als britische Mannschaft auch nicht zu unterschätzen», warnte Kuntz und blickte schon voraus: «Wir haben die einzige Fünfergruppe erwischt, was bedeutet, dass wir mehr Testspiele organisieren müssen.»

Im Juni 2021 wird die EM zum dritten Mal mit zwölf Teilnehmern gespielt, die beiden Gastgeberländer Slowenien und Ungarn sind automatisch qualifiziert. Weitere zehn Teams werden in der Qualifikation und in den Playoffs ermittelt.

Die neun Gruppensieger qualifizieren sich direkt; die zwei besten Gruppenzweiten ermitteln in Hin- und Rückspiel den letzten Teilnehmer. Die Qualifikation für 2021 startet vom 18. bis 20. März 2019.

Schließen

Aus Sicherheitsgründen werden Sie nach 30 Minuten Inaktivität vom System abgemeldet.

Um das zu verhindern, werden Sie bitte vor Ende dieses Zeitraums wieder aktiv.

Nach erfolgtem Logout können Sie sich erneut anmelden.
Aus Sicherheitsgründen wurden Sie nach 30 Minuten Inaktivität vom System abgemeldet. Bitte loggen Sie sich erneut ein.

Homepage aktualisieren