Diese Seite benötigt Javascript! Bitte aktivieren Sie Javascript für eine korrekte Darstellung.

Der neue Audi A3 Sportback und die neue Audi A3 Limousine - Die Motoren

30.07.2020 - In Europa stehen für den neuen Audi A3 sechs Motor-Getriebe-Varianten zur Wahl – vier TFSI und zwei TDI. Als Einstiegsmotorisierung fungiert der 1.0 TFSI, ein Dreizylinder-Benziner mit 81 kW (110 PS) Leistung und einem Sechsgang-Schaltgetriebe. Der größere Ottomotor, ein 1.5 TFSI mit 110 kW (150 PS), folgt demselben Angebotsschema. Auch er ist an ein Sechsgang-Schaltgetriebe gekoppelt. Oder er arbeitet mit der blitzschnell schaltenden Siebengang S tronic und dem Mild-Hybrid-System zusammen. Zudem verfügt der 1.5 TFSI über die Technologie Cylinder on demand (COD). Bei niedrigen und mittleren Lasten legt sie den zweiten und dritten Zylinder vorübergehend still und trägt damit zur Senkung des Kraftstoffverbrauchs bei. Auch der 2.0 TDI steht in zwei Versionen zur Wahl. Als Einstiegsaggregat kommt er auf 85 kW (116 PS). In der Top-Version liefert der Dieselmotor 110 kW (150 PS). Die Anlauf-Motorisierungen fahren mit Frontantrieb vom Band. Als Kraftübertragung dient ein Sechsgang-Schaltgetriebe oder – bei der MHEV-Motorisierung und beim starken TDI – die blitzschnell schaltende Siebengang S tronic, deren Wählhebel jetzt als kompakter Shifter ausgeführt ist. Mit ihm steuert der Fahrer die Grundfunktionen des Automatik-Getriebes durch Drücken und Ziehen. Kurz nach dem Marktstart erweitert Audi das Angebot sukzessive um weitere elektrifizierte Antriebe und Versionen mit quattro-Antrieb.

Schließen

Aus Sicherheitsgründen werden Sie nach 30 Minuten Inaktivität vom System abgemeldet.

Um das zu verhindern, werden Sie bitte vor Ende dieses Zeitraums wieder aktiv.

Nach erfolgtem Logout können Sie sich erneut anmelden.
Aus Sicherheitsgründen wurden Sie nach 30 Minuten Inaktivität vom System abgemeldet. Bitte loggen Sie sich erneut ein.

Homepage aktualisieren