Diese Seite benötigt Javascript! Bitte aktivieren Sie Javascript für eine korrekte Darstellung.

Mazda ist elektrisiert - Die Produktion des Mazda MX-30 ist gestartet

26.05.2020 - Mazda startet in ein neues Zeitalter. Pünktlich ist im Werk Nr. 1 in Ujina, Hiroshima, Japan, die Produktion des vollelektrischen Mazda MX-30 gestartet. Das erste Elektrofahrzeug des Unternehmens ist ein elegantes und vielseitiges Crossover-Modell und wurde vorwiegend für die zunehmend hohe Nachfrage nach Elektrofahrzeugen in Europa entwickelt. Der neue Mazda MX-30 ist mit e-Skyactiv – der neuen elektrischen Antriebstechnologie von Mazda – ausgestattet. Der frontgetriebene Antriebsstrang kombiniert einen 107 kW (145 PS) starken AC-Synchron-Elektromotor mit einer 35,5 kWh starken Lithium-Ionen-Batterie, wodurch der Mazda MX-30 eine Reichweite von bis zu 262 Kilometern im realitätsnahen WLTP-Zyklus ermöglicht. Die Systembatterie ist so dimensioniert, dass sie ein optimales Gleichgewicht zwischen einer Reichweite, die dem Kunden Sicherheit gibt, und den CO2-Emissionen aus Sicht der Ökobilanz (LCA) bietet. Mit Hilfe einer DC-Schnellladung kann die Batterie innerhalb von etwa 40 Minuten auf 80 Prozent aufgeladen werden. Die Skyactiv-Vehicle Architecture des Mazda MX-30 wurde speziell darauf zugeschnitten, das sanfte vollelektrische Fahrverhalten des Fahrzeugs zu ergänzen. In Kombination mit den umfassenden i-Activsense-Sicherheitssystemen des neuen elektrischen Crossovers bietet es den Kunden ein einzigartig ruhiges, nahtloses Fahrerlebnis, das für die Ingenieure eine entscheidende Voraussetzung war. Auch ein elektrischer Mazda muss das typische lineare Fahrgefühl garantieren, wie es die Kunden von der japanischen Marke gewohnt sind.

Schließen

Aus Sicherheitsgründen werden Sie nach 30 Minuten Inaktivität vom System abgemeldet.

Um das zu verhindern, werden Sie bitte vor Ende dieses Zeitraums wieder aktiv.

Nach erfolgtem Logout können Sie sich erneut anmelden.
Aus Sicherheitsgründen wurden Sie nach 30 Minuten Inaktivität vom System abgemeldet. Bitte loggen Sie sich erneut ein.

Homepage aktualisieren