Diese Seite benötigt Javascript! Bitte aktivieren Sie Javascript für eine korrekte Darstellung.

347 Filme für Top-Oscar-Sparte zugelassen

19.12.2018 - Welcher Film schaftt es unter die letzten Zehn? Am 22. Januar wissen wir es.

  • 347 Filmen sind von der Oscar-Akademie in der Sparte «Bester Film» nominiert worden. Foto: Tannen Maury © dpa - Deutsche Presse-Agentur

    347 Filmen sind von der Oscar-Akademie in der Sparte «Bester Film» nominiert worden. Foto: Tannen Maury © dpa - Deutsche Presse-Agentur GmbH

Der deutsche Film «Werk ohne Autor» ist in diesem Jahr unter 347 Filmen, die nach den Regeln der Oscar-Akademie in der Sparte «Bester Film» nominiert werden können.

Die Oscar-Akademie im kalifornischen Beverly Hills gab die Liste der potenziellen Kandidaten am Dienstag bekannt. Es gibt mehrere Auflagen, um für den Wettbewerb in der Top-Sparte zugelassen zu werden. So müssen die Filme mindestens 40 Minuten lang sein und vor Ende Dezember in einem Kino im Raum Los Angeles angelaufen sein. Im vorigen Jahr traten 341 Filme an, maximal zehn Anwärter werden in die Endrunde gewählt.

Das Künstlerdrama «Werk ohne Autor» von Regisseur Florian Henckel von Donnersmarck hatte es diese Woche bereits auf eine Liste von neun Kandidaten im Rennen um den Auslands-Oscar geschafft. Von dieser Shortlist werden am Ende fünf Filme in der Sparte bester nicht-englischsprachiger Film nominiert.

Am 22. Januar gibt die Academy of Motion Picture Arts and Sciences bekannt, welche Filme in den jeweiligen Sparten in die Endrunde kommen. Die Oscar-Verleihung findet am 24. Februar statt.

Schließen

Aus Sicherheitsgründen werden Sie nach 30 Minuten Inaktivität vom System abgemeldet.

Um das zu verhindern, werden Sie bitte vor Ende dieses Zeitraums wieder aktiv.

Nach erfolgtem Logout können Sie sich erneut anmelden.
Aus Sicherheitsgründen wurden Sie nach 30 Minuten Inaktivität vom System abgemeldet. Bitte loggen Sie sich erneut ein.

Homepage aktualisieren