Diese Seite benötigt Javascript! Bitte aktivieren Sie Javascript für eine korrekte Darstellung.

Bayern und Oldenburg weiter ungeschlagen

12.10.2019 - Der deutsche Basketball-Meister Bayern München bleibt auch nach seinem dritten Bundesligaspiel ungeschlagen. Gegen die Basketball Löwen Braunschweig, die trotz einer ordentlichen kämpferischen Leistung ihre erste Pleite kassierten, gewann der Tabellenführer mit 75:62 (43:29).

  • Münchens Paul Zipser wirft einen Freiwurf. Foto: Lino Mirgeler/dpa © dpa - Deutsche Presse-Agentur

    Münchens Paul Zipser wirft einen Freiwurf. Foto: Lino Mirgeler/dpa © dpa - Deutsche Presse-Agentur GmbH

Nach der 68:79-Niederlage in der Euroleague am Donnerstag bei ZSKA Moskau sind die Bayern zurück in der Erfolgsspur. Die Münchner bestraften die Fehler der Gäste eiskalt und verwalteten den früh herausgespielten Vorsprung. Bester Schütze war der Löwe Kostja Mushidi mit 15 Punkten.

Beim Duell zwischen den EWE Baskets Oldenburg und den MHP Riesen Ludwigsburg trafen ebenfalls zwei bis dato ungeschlagene Teams aufeinander. Nun erwischte es die Ludwigsburger, die auswärts mit 78:83 (38:50) den Kürzeren zogen. Aufgrund des starken Auftritts von Nathan Boothe, der 25 Punkte erzielte, blieb die Aufholjagd der Gäste ungekrönt.

Einen rabenschwarzen Abend erlebten die Telekom Baskets Bonn bei der deftigen 82:114 (40:67)-Heimniederlage gegen die Hakro Merlins Crailsheim, die ihrerseits den höchsten Bundesligasieg ihrer Clubhistorie einfuhren. Während Crailsheim bisher alle Begegnungen gewann, kassierten die mit Playoff-Ambitionen gestarteten Baskets bereits die zweite Niederlage im dritten Spiel.

Schließen

Aus Sicherheitsgründen werden Sie nach 30 Minuten Inaktivität vom System abgemeldet.

Um das zu verhindern, werden Sie bitte vor Ende dieses Zeitraums wieder aktiv.

Nach erfolgtem Logout können Sie sich erneut anmelden.
Aus Sicherheitsgründen wurden Sie nach 30 Minuten Inaktivität vom System abgemeldet. Bitte loggen Sie sich erneut ein.

Homepage aktualisieren