Diese Seite benötigt Javascript! Bitte aktivieren Sie Javascript für eine korrekte Darstellung.

Keine Abo-Falle mehr für Apple-Nutzer

06.12.2019 - Die Einbindung von iPhone-Funktionen ins Infotainmentsystem von Autos kann eine feine Sache sein. Im Fall von BMW kam das langfristig bisher allerdings teuer. Damit soll 2020 Schluss sein.

  • Langfristig wäre eine Nutzung von Apple Carplay für BMW-Fahrer teuer geworden. Doch auf den Abo-Tarif verzichtet der Autobauer ab 2020 ©

    Langfristig wäre eine Nutzung von Apple Carplay für BMW-Fahrer teuer geworden. Doch auf den Abo-Tarif verzichtet der Autobauer ab 2020 © BMW

SP-X/Köln. BMW hat angekündigt, ab 2020 keine Abogebühren mehr für die Nutzung des Konnektivitätsstandards Apple Carplay erheben zu wollen. Wie die Automobilwoche berichtet, sei dieser Schritt eine Reaktion auf die teils harsche Kritik von Kunden über die mit einer dauerhaften Carplay-Nutzung einhergehende Abo-Falle des Münchener Autobauers.

Bislang bietet BMW die Schnittstelle zur Einbindung von iPhones als Teil der Connected-Pakete Plus oder Professional an. Für die Nutzung speziell von Carplay wird für die ersten drei Jahre eine Gebühr von 300 Euro erhoben. Nach Ablauf war eine jährliche Zusatzgebühr von 110 Euro fällig. Alternativ hatte man bislang die Möglichkeit, für 400 Euro auch eine unbegrenzte Freischaltung zu erwerben. Ab 2020 wird BMW sich weltweit auf eine einmalige Freischaltgebühr beschränken. In Deutschland wird diese wie bisher 300 Euro betragen. Weitere Gebühren sollen danach nicht mehr anfallen. Das wird auch für Bestandskunden gelten, die kein Abo abgeschlossen haben. Sie können sich ab kommendem Jahr Carplay kostenlos freischalten lassen. 

Schließen

Aus Sicherheitsgründen werden Sie nach 30 Minuten Inaktivität vom System abgemeldet.

Um das zu verhindern, werden Sie bitte vor Ende dieses Zeitraums wieder aktiv.

Nach erfolgtem Logout können Sie sich erneut anmelden.
Aus Sicherheitsgründen wurden Sie nach 30 Minuten Inaktivität vom System abgemeldet. Bitte loggen Sie sich erneut ein.

Homepage aktualisieren