Diese Seite benötigt Javascript! Bitte aktivieren Sie Javascript für eine korrekte Darstellung.

Feines Vorspiel

10.09.2019 - Ein schönes Coupé braucht klassische Proportionen. Will es auch den Zeitgeist verkörpern, müssen außerdem moderne Akzente her. BMW zeigt mit dem Concept 4, wie dem kommenden 4er Coupé dieser Spagat gelingen soll.

  • Mit dem Concept 4 gibt BMW Ausblick auf die das neue 4er Coupé ©

    Mit dem Concept 4 gibt BMW Ausblick auf die das neue 4er Coupé © BMW

SP-X/Frankfurt. Von der 2019 gestarteten Neuauflage des 3er wird BMW voraussichtlich 2020 die zweitürigen Schwestermodelle der 4er-Reihe nachreichen. Wie das Coupé aussehen wird, deuten die Münchener im Rahmen der IAA (12. bis 22. September) mit der Studie Concept 4 an, die klassische Coupé-Proportionen mit modernen Akzente vereint.

Modern mutet auf den ersten Blick unter anderem der besonders groß dimensionierte Kühlergrill an. Anders als etwa beim neuen X7 ist dieser vor allem vertikal gewachsen, was durchaus neuzeitlich anmutet, zugleich aber als historische Referenz an BMW-Coupés wie den 328 oder 3.0 CSi gemeint ist. Für einen zugleich edlen Touch sorgen unter anderem die horizontalen Zierelemente im Lüftungsgitter mit facettiertem Schliff. Auch filigrane Außenspiegel, LED-Doppelscheinwerfer ohne Deckglas, der Außenlack „Forbidden Red“ oder die polierten 21-Zoll-Räder verleihen dem Fahrzeug sowohl Charakter als auch einen progressiven Touch.

Mit langer Haube, langer Dachlinie und kurzen Überhängen prägen vor allem klassische Coupé-Proportionen das Concept 4. Ein skulptural anmutendes Spiel von puristischen Oberflächen und wenigen, stark herausgearbeiteten Konturen verleihen dem Thema zugleich eine gewisse Frische. Auffällig sind zudem kraftvoll ausgestellte, hintere Radhäuser, die für ein eingerückt wirkendes Greenhouse sorgen, dessen schmale seitliche Fenstergrafik die B-Säulen kaschiert.

Den Eindruck eines satten Stands vermittelt zudem die horizontale Betonung der Heckpartie, unter anderem mit L-förmigen LED-Rückleuchten und einem schwarzen Diffusor mit zwei Auspuffendrohren. Letztere lassen in Hinblick auf den nicht näher spezifizierten Antrieb keinen Zweifel: Auch der neue 4er wird kommendes Jahr mit Verbrennungsmotoren antreten, vermutlich in einem Leistungsspektrum von 184 bis über 500 PS.

Schließen

Aus Sicherheitsgründen werden Sie nach 30 Minuten Inaktivität vom System abgemeldet.

Um das zu verhindern, werden Sie bitte vor Ende dieses Zeitraums wieder aktiv.

Nach erfolgtem Logout können Sie sich erneut anmelden.
Aus Sicherheitsgründen wurden Sie nach 30 Minuten Inaktivität vom System abgemeldet. Bitte loggen Sie sich erneut ein.

Homepage aktualisieren