Diese Seite benötigt Javascript! Bitte aktivieren Sie Javascript für eine korrekte Darstellung.

Das Ende des Ölzeitalters

15.09.2020 - Die Mineralölnachfrage hat ihren Zenit überschritten. Behaupten nicht Umweltschützer, sondern der BP-Konzern.  

  • Die Nachfrage nach Öl und Benzin sinkt, prognostiziert BP ©

    Die Nachfrage nach Öl und Benzin sinkt, prognostiziert BP © SP-X

SP-X/London. Der Energiekonzern BP richtet sich auf das Ende des Erdölzeitalters ein. Der Verbrauch werde schon bald zum ersten Mal in der Geschichte schrumpfen, heißt es im nun veröffentlichten „Energie Ausblick 2020“ des Unternehmens. Zu den Gründen zählen der weltweite Ausbau erneuerbarer Energien sowie die während der Corona-Pandemie global gesunkene Ölnachfrage. Es sei fraglich, ob der Verbrauch jemals wieder auf das Niveau vor dem Corona-Ausbruch zurückkehren werde.  

In den kommenden drei Jahrzehnten dürfte sich nach Einschätzung von BP der Anteil der fossilen Energieträger Kohle, Gas und Öl mehr als halbieren. Solar- und Windkraft nehmen ihren Raum ein. Dazu kommen Atomstrom, Wasserkraft sowie Wasserstoff und Erdgas als Energieträger.  

Der regelmäßig von BP veröffentlichte Energie-Ausblick genießt nicht nur in der Mineralölbranche große Aufmerksamkeit. Auch Politik und andere Wirtschaftszweige nutzen die dort erhobenen Daten für ihre Planungen. 

Schließen

Aus Sicherheitsgründen werden Sie nach 30 Minuten Inaktivität vom System abgemeldet.

Um das zu verhindern, werden Sie bitte vor Ende dieses Zeitraums wieder aktiv.

Nach erfolgtem Logout können Sie sich erneut anmelden.
Aus Sicherheitsgründen wurden Sie nach 30 Minuten Inaktivität vom System abgemeldet. Bitte loggen Sie sich erneut ein.

Homepage aktualisieren