Diese Seite benötigt Javascript! Bitte aktivieren Sie Javascript für eine korrekte Darstellung.

Bayerns Danilo Barthel vor Wechsel zu Fenerbahce

10.07.2020 - Der FC Bayern und die Basketball-Bundesliga verlieren voraussichtlich einen ihrer besten deutschen Profis. Nationalspieler Danilo Barthel steht unmittelbar vor einem Wechsel zu Fenerbahce Istanbul, wie die Deutsche Presse-Agentur erfuhr.

  • Steht vor einem Wechsel zu Fenerbahce Istanbul: Danilo Barthel. Foto: Angelika Warmuth/dpa © dpa - Deutsche Presse-Agentur

    Steht vor einem Wechsel zu Fenerbahce Istanbul: Danilo Barthel. Foto: Angelika Warmuth/dpa © dpa - Deutsche Presse-Agentur GmbH

Zuvor hatten das Portal «eurohoops.net» und das Fachmagazin «BIG - Basketball in Deutschland» darüber berichtet. Der Vertrag des 28-Jährigen in München lief aus. Nach dpa-Informationen winkt Barthel beim türkischen Spitzenverein nun ein äußerst lukrativer Vertrag.

Noch zuletzt waren die Bayern und ihr Kapitän in guten Gesprächen über eine Vertragsverlängerung. Barthel selbst sagte in dieser Woche bei Sport1, dass er sich in München wohl fühle: «Ich sehe das Potenzial des Standorts und des Vereins, sowie das Potenzial der Basketballbranche hier. Der Rest wird sich zeigen.»

Bayerns Medienchef Andreas Burkert sagte auf Anfrage: «Danilo ist seit Monatsbeginn Free Agent, eine Entscheidung über seine sportliche Zukunft wird er sicherlich in den nächsten Tagen treffen.»

Nachdem die Münchner zuletzt die dritte deutsche Meisterschaft in Serie verpasst hatten, könnte Barthel in Istanbul um die kontinentale Krone in der Euroleague mitspielen. In den vergangenen fünf Jahren erreichten die Türken jedes Mal das Final-Four-Turnier, wurden 2017 Champion und 2016 sowie 2018 jeweils Zweiter.

Zuletzt musste Fenerbahce aber unter anderem die Weggänge von Routinier Luigi Datome (Olimpia Mailand) und des ehemalige NBA- und Bayern-Profis Derrick Williams (Valencia) verzeichnen. Barthel dürfte deshalb als möglicher Ersatz ins Auge gefasst worden sein.

© dpa-infocom, dpa:200710-99-748535/2

Schließen

Aus Sicherheitsgründen werden Sie nach 30 Minuten Inaktivität vom System abgemeldet.

Um das zu verhindern, werden Sie bitte vor Ende dieses Zeitraums wieder aktiv.

Nach erfolgtem Logout können Sie sich erneut anmelden.
Aus Sicherheitsgründen wurden Sie nach 30 Minuten Inaktivität vom System abgemeldet. Bitte loggen Sie sich erneut ein.

Homepage aktualisieren