Diese Seite benötigt Javascript! Bitte aktivieren Sie Javascript für eine korrekte Darstellung.

Schempp für Weltcupteam nominiert - Zwölf Deutsche dabei

15.09.2019 - Der frühere Biathlon-Weltmeister Simon Schempp gehört wieder zum deutschen Weltcupteam.

  • Einer von zwölf deutschen Biathleten für den Weltcup-Winter: Simon Schempp. Foto: Angelika Warmuth © dpa - Deutsche Presse-Agentur

    Einer von zwölf deutschen Biathleten für den Weltcup-Winter: Simon Schempp. Foto: Angelika Warmuth © dpa - Deutsche Presse-Agentur GmbH

Mit Siegen in allen drei Einzelrennen bei den deutschen Meisterschaften verdiente sich der 30-Jährige aus Uhingen nach mehrmonatiger Verletzungs- und Krankheitspause seine Nominierung für die ersten Rennen des Winters. Das teilte der Deutsche Skiverband auf dpa-Anfrage mit.

Schempp hatte sich am Samstag in Ruhpolding auf Skirollern auch den Titel im Massenstart gesichert, eine Woche zuvor war der Olympiazweite bereits im Sprint und in der Verfolgung nicht zu schlagen. Der Schwabe hatte die vergangene Saison wegen Formschwäche vorzeitig abgebrochen und auch die WM in Östersund auslassen müssen. Im Mai war Schempp zudem an der Schulter operiert worden.

Während Arnd Peiffer, Erik Lesser und Benedikt Doll aufgrund ihrer Leistungen aus der vergangenen Saison ihre Plätze in der Mannschaft bereits sicher hatten, vervollständigen Schempp, Johannes Kühn und Philipp Horn das Team der Skijäger. Die ersten Wettkämpfe des WM-Winters finden Ende November im schwedischen Östersund statt.

Das Frauenteam wird nach dem Rücktritt von Doppel-Olympiasiegerin Laura Dahlmeier in Skandinavien aus den schon vorher qualifizierten Denise Herrmann und Franziska Preuß sowie Karolin Horchler, Franziska Hildebrand, Vanessa Hinz und Anna Weidel bestehen. Die Sächsin Herrmann hatte in Ruhpolding im Massenstart den letzten Einzeltitel des Sommers gewonnen.

Schließen

Aus Sicherheitsgründen werden Sie nach 30 Minuten Inaktivität vom System abgemeldet.

Um das zu verhindern, werden Sie bitte vor Ende dieses Zeitraums wieder aktiv.

Nach erfolgtem Logout können Sie sich erneut anmelden.
Aus Sicherheitsgründen wurden Sie nach 30 Minuten Inaktivität vom System abgemeldet. Bitte loggen Sie sich erneut ein.

Homepage aktualisieren