Diese Seite benötigt Javascript! Bitte aktivieren Sie Javascript für eine korrekte Darstellung.

«Tesla»: Ethan Hawke als Pionier in Sachen Elektrifizierung

16.08.2020 - Nikola Tesla und Thomas Alva Edison waren zwei Pioniere der Elektrifizierung. In dem neuen Film von Michael Almereyda treffen sie aufeinander.

  • Nikola Tesla (Ethan Hawke) ist einer der Pionier der Elektrifizierung. Foto: Cara Howe/Leonine/dpa © dpa - Deutsche Presse-Agentur

    Nikola Tesla (Ethan Hawke) ist einer der Pionier der Elektrifizierung. Foto: Cara Howe/Leonine/dpa © dpa - Deutsche Presse-Agentur GmbH

Nicht nur für Fans der Elektrifizierung ist diese amerikanische Produktion eine Art Muss: Auch Fans des US-Schauspielers Ethan Hawke («Before Sunset») werden an «Tesla» kaum vorbeikommen.

Gibt es doch in dem Eineinhalbstünder kaum eine Szene, in der nicht das Gesicht des US-Amerikaners, der diesen Herbst 50 wird, zu sehen wäre.

Regisseur Michael Almereyda nimmt uns mit in ein düster-elegantes New York der vorletzten Jahrhundertwende. Um dort zwei Pioniere der Elektrifizierung aufeinandertreffen zu lassen: Nikola Tesla und Thomas Alva Edison.

Erstmals zur Aufführung kam der Film im Januar beim Sundance Film Festival. Die geschätzten Produktionskosten sollen sich auf bescheidene fünf Millionen US-Dollar belaufen.

Tesla, USA 2020, 96 Min., FSK o.A., von Michael Almereyda, mit Kyle MacLachlan, Ethan Hawke, Eve Hewson

© dpa-infocom, dpa:200813-99-150176/4

Schließen

Aus Sicherheitsgründen werden Sie nach 30 Minuten Inaktivität vom System abgemeldet.

Um das zu verhindern, werden Sie bitte vor Ende dieses Zeitraums wieder aktiv.

Nach erfolgtem Logout können Sie sich erneut anmelden.
Aus Sicherheitsgründen wurden Sie nach 30 Minuten Inaktivität vom System abgemeldet. Bitte loggen Sie sich erneut ein.

Homepage aktualisieren