Diese Seite benötigt Javascript! Bitte aktivieren Sie Javascript für eine korrekte Darstellung.

Bei Auslandszahlung ab 12.500 Euro gilt Meldepflicht

10.10.2019 - Meldepflicht beachten? Dieser Hinweis auf dem Kontoauszug kann nervös machen. Privatpersonen, die nur geringe Summen ins Ausland überweisen oder überwiesen bekommen, müssen aber nichts tun.

  • Hinweis auf die AMW-Meldepflicht im Verwendungszweck einer Überweisung: Bei hohen Geldtransfers aus dem Ausland oder ins Ausland müssen Kontoinhaber aktiv werden. Foto: Robert Günther/dpa-tmn © dpa - Deutsche...

    Hinweis auf die AMW-Meldepflicht im Verwendungszweck einer Überweisung: Bei hohen Geldtransfers aus dem Ausland oder ins Ausland müssen Kontoinhaber aktiv werden. Foto: Robert Günther/dpa-tmn © dpa - Deutsche Presse-Agentur GmbH

Wer nach dem Auslandspraktikum oder einer längeren Reise seine Kontoumsätze prüft, kann leicht erschrecken: Bei Überweisungen aus dem Ausland oder ins Ausland wird im Verwendungszweck immer auf die sogenannte AWV-Meldepflicht hingewiesen.

Diese gilt jedoch nicht für Privatpersonen bei geringen Zahlungen, wie die Deutsche Bundesbank auf ihrer Webseite erklärt. Betroffen sind nur Zahlungen von mehr als 12.500 Euro an oder von Personen oder Unternehmen mit Sitz im Ausland.

Wörtlich lautet der Hinweis bei der Umsatzanzeige: «AWV-Meldepflicht beachten Hotline Bundesbank: (0800) 1234-111».

Zahlungen ins Ausland oder aus dem Ausland sind grundsätzlich ohne Beschränkung oder Genehmigung möglich. Nach der Außenwirtschaftsverordnung (AWV) müssen aber besonders hohe Überweisungen zwischen Deutschland und dem Ausland gemeldet werden, damit der Zahlungsfluss statistisch erfasst werden kann.

Betroffen sind sowohl Überweisungen in Euro und Fremdwährungen als auch Barzahlungen, Zahlungen mit Lastschrift, Scheck oder Wechsel sowie Aufrechnungen und Verrechnungen. Die Meldung ist über das Allgemeine Meldeportal Statistik (AMS) der Bundesbank möglich.

Schließen

Aus Sicherheitsgründen werden Sie nach 30 Minuten Inaktivität vom System abgemeldet.

Um das zu verhindern, werden Sie bitte vor Ende dieses Zeitraums wieder aktiv.

Nach erfolgtem Logout können Sie sich erneut anmelden.
Aus Sicherheitsgründen wurden Sie nach 30 Minuten Inaktivität vom System abgemeldet. Bitte loggen Sie sich erneut ein.

Homepage aktualisieren