Diese Seite benötigt Javascript! Bitte aktivieren Sie Javascript für eine korrekte Darstellung.

Borussia Dortmund trotzt Schwächephase: «Schönes Programm»

17.10.2019 - Trotz der jüngsten Misserfolgsserie in der Fußball-Bundesliga herrscht bei Borussia Dortmund vor schweren Wochen anscheinend beste Stimmung.

  • BVB-Sportdirektor Michael Zorc verbreitet vor dem Spiel gegen Gladbach Optimismus. Foto: Guido Kirchner/dpa © dpa - Deutsche Presse-Agentur

    BVB-Sportdirektor Michael Zorc verbreitet vor dem Spiel gegen Gladbach Optimismus. Foto: Guido Kirchner/dpa © dpa - Deutsche Presse-Agentur GmbH

«Was wir jetzt haben, ist eine Ballung von Topspielen. Das ist der Lohn für unsere Arbeit in der vergangenen Saison. Wir freuen uns darauf», sagte Sportdirektor Michael Zorc. Zum Auftakt einer Serie von sieben Spielen innerhalb von 22 Tagen mit hochkarätigen Gegnern in drei Wettbewerben trifft der BVB am Samstag im Topspiel auf Tabellenführer Borussia Mönchengladbach (18.30 Uhr/Sky).

«Das ist ein sehr schönes Programm. Ich finde das gut. Drei Wochen, 21 Tage, 7 Spiele», sagte Trainer Lucien Favre und ergänzte mit Blick auf seinen ehemaligen Club Borussia Mönchengladbach: «Sie sind Erster und eine gefährliche Mannschaft. Sie sind sehr gut beim Gegenpressing und haben viel Power nach vorne.» Dortmund musste sich in Frankfurt, gegen Bremen und in Freiburg jeweils mit einem 2:2 zufriedengeben, zweimal davon durch späte Gegentore.

Gegen Gladbach, gegen das der BVB die letzten acht Bundesliga-Spiele gewann, fehlt weiter Torjäger Paco Alcacer (Achillessehnenprobleme). Lukasz Piszczek wird ebenfalls keine Option sein, der Verteidiger stieg erst am Donnerstag wieder ins Training ein. Dagegen dürfte Nico Schulz wieder im Kader stehen. Gegner der Dortmunder sind neben Gladbach, das am 30. Oktober auch in der 2. DFB-Pokal-Runde in Dortmund gastiert, unter anderem zweimal Inter Mailand in der Champions League sowie in der Bundesliga auswärts Schalke 04 und Bayern München.

Schließen

Aus Sicherheitsgründen werden Sie nach 30 Minuten Inaktivität vom System abgemeldet.

Um das zu verhindern, werden Sie bitte vor Ende dieses Zeitraums wieder aktiv.

Nach erfolgtem Logout können Sie sich erneut anmelden.
Aus Sicherheitsgründen wurden Sie nach 30 Minuten Inaktivität vom System abgemeldet. Bitte loggen Sie sich erneut ein.

Homepage aktualisieren