Diese Seite benötigt Javascript! Bitte aktivieren Sie Javascript für eine korrekte Darstellung.

Bundesregierung nennt 80 Euro

16.11.2018 - Die Strafen für die unerlaubte Einfahrt in ein Gebiet mit Dieselfahrverbot dürften sich an den Bußgeldern für Verstöße gegen die Umweltzonenregelung orientieren.

  • Die Bußgelder für Dieselfahrverbote dürften bei bis zu 80 Euro liegen ©

    Die Bußgelder für Dieselfahrverbote dürften bei bis zu 80 Euro liegen © Daimler

SP-X/Berlin. Das Bußgeld für den Verstoß gegen ein Dieselfahrverbot dürfte zwischen 20 und 80 Euro liegen. Das geht aus einer Einschätzung der Bundesregierung hervor. Auf eine Kleine Anfrage des Parlaments nach den vorgesehenen Bußgeldern für Fahrer von Euro-5-Modellen verwies sie auf die Strafen bei einem Verstoß gegen Streckenfahrverbote sowie bei unerlaubter Einfahrt in eine Umweltzone. Im ersten Fall beträgt das Bußgeld für Pkw 20 Euro, im zweiten Fall 80 Euro. Die Angaben decken sich mit den wenigen bislang von den betroffenen Städten genannten Bußgeldern, Stuttgart etwa plant mit 80 Euro. Pläne für eine spezielle Bußgeldvorschrift im bundeseinheitlichen Bußgeldkatalog gibt es aktuell nicht.

Schließen

Aus Sicherheitsgründen werden Sie nach 30 Minuten Inaktivität vom System abgemeldet.

Um das zu verhindern, werden Sie bitte vor Ende dieses Zeitraums wieder aktiv.

Nach erfolgtem Logout können Sie sich erneut anmelden.
Aus Sicherheitsgründen wurden Sie nach 30 Minuten Inaktivität vom System abgemeldet. Bitte loggen Sie sich erneut ein.

Homepage aktualisieren