Diese Seite benötigt Javascript! Bitte aktivieren Sie Javascript für eine korrekte Darstellung.

Verlierer des Tages

18.09.2019 - Chrissy Teigen: Nachrichtenflut nach E-Mail-Panne

  • Model Chrissy Teigen hat zu viel verraten © Faye

    Model Chrissy Teigen hat zu viel verraten © Faye Sadou/AdMedia/ImageCollect

Das hat Chrissy Teigen (33) so wohl nicht geplant: Via Twitter veröffentlichte sie versehentlich ihre E-Mail-Adresse, wie sie selbst kurze Zeit später auf ihrem Account bestätigte. Fans des Models nutzten die Chance und bombardierten die zweifache Mutter mit Anrufen via FaceTime. Doch anstatt sofort die digitale Reißleine zu ziehen, nahm sie einige Anrufe entgegen. "Oh mein Gott, alle möglichen Leute facetimen mich. Ich war 100 Prozent sicher, dass jetzt ein Penis kommt, aber es war nur ein netter Fremder", schrieb die 33-Jährige kurz nach einer Unterhaltung.

Inzwischen hat die Frau von Sänger John Legend (40, "Love Me Now") sowohl FaceTime deaktiviert, als auch ihre Mail-Adresse geändert. Ihren Fehler nimmt sie mit Humor und fügte später via Twitter hinzu: "Nicht so schlecht wie damals, als ich meine Telefonnummer in meinem Kochbuch preisgab - sie stand auf dem Halsband meines Hundes."

Schließen

Aus Sicherheitsgründen werden Sie nach 30 Minuten Inaktivität vom System abgemeldet.

Um das zu verhindern, werden Sie bitte vor Ende dieses Zeitraums wieder aktiv.

Nach erfolgtem Logout können Sie sich erneut anmelden.
Aus Sicherheitsgründen wurden Sie nach 30 Minuten Inaktivität vom System abgemeldet. Bitte loggen Sie sich erneut ein.

Homepage aktualisieren