Diese Seite benötigt Javascript! Bitte aktivieren Sie Javascript für eine korrekte Darstellung.

Fake-Grafikkarten mit Windows-Tool enttarnen

17.10.2018 - Veraltete Grafikkarten werden immer wieder von Betrügern im Netz als Neue ausgegeben. Doch Käufer können den Test machen: Mit dem Tool GPU-Z lassen sich alte Nvidia-Grafikkarten erkennen.

  • Auf Online-Marktplätzen sammeln sich Betrüger. Wer sichergehen will, dass die gekaufte Grafikkarte auch wirklich neu ist, sollte sich das Graikkarten-Analyse-Tool GPU-Z zulegen. Foto: Andrea Warnecke © dpa - Deutsche...

    Auf Online-Marktplätzen sammeln sich Betrüger. Wer sichergehen will, dass die gekaufte Grafikkarte auch wirklich neu ist, sollte sich das Graikkarten-Analyse-Tool GPU-Z zulegen. Foto: Andrea Warnecke © dpa - Deutsche Presse-Agentur GmbH

Fake-Grafikkarten sind ein ständiges Problem auf Online-Marktplätzen. Betrügerische Verkäufer versehen Karten, die schon ein halbes oder auch ganzes Jahrzehnt auf dem Buckel haben, einfach mit neuen Aufklebern.

Wer sich nicht sicher ist, was er da genau im Netz erstanden hat, kann das Grafikkarten-Analyse-Tool GPU-Z befragen. Es erkennt in der gerade erschienen Version (2.12.0) mehr als ein Dutzend alter Nvidia-Grafikkarten, die Betrüger besonders häufig umlabeln. Das Windows-Programm lässt sich kostenlos beim Entwickler Techpowerup herunterladen.